Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zusätzliche Informationen

Aktuelle Informationen

Sprechtag jeder 2. Dienstag im Monat
von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

Weitere Termine nach Vereinbarung.
(während der Schulferien in NRW finden keine Sprechtage statt!)}

Termine 2017

31. März 2017
Kreisversammlung
18 Uhr, Gaststätte zum Hubertus
(Lünen, Moltkestrasse)

Letzte Bearbeitung:
23.7.17 neue Adresse Geschäftsstelle
7.10.17 Termine

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Kreisversammlung

Vorstand

© Korte Otto

Der Kreisverband Wohneigentum Lünen-Selm hat einen neuen Chef.
Otto Korte, bisher Geschäftsführer des Kreisverbandes, wurde während der Kreisversammlung am 25.April 2015 in Olfen, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Dieses war erforderlich geworden, weil Hans-Peter Bludau das Amt des 1.Vorsitzenden aus persönlichen Gründen zum 31.12.2014, niedergelegt hat.
Zum neuen Geschäftsführer wurde Jürgen Kamp von der Siedlergemeinschaft Osterfeld gewählt. Die turnusmäßigen Wahlen der Wahlgruppe B hatten als Ergebnis:
Karl-Georg Schwarzner wurde als 1.stellv. Vorsitzender, Hermann Stricker als stellv. Kassierer, Giesbert Nowak als Gartenfachwart und Peter Gernemann als Kassenprüfer bestätigt und wiedergewählt. Auch die Delegierten des Kreisverbands für die nächste Landesversammlung wurden gewählt.
Damit ist der Vorstand des Kreisverbands wieder komplett.
Zu den weiteren Themen der Kreisversammlung gehörten Informationen über Neuigkeiten beim Landes- und Bundesverband Wohneigentum. Referent hierfür war der 1.Vorsitzender des Landesverband Wohneigentum NRW, Hans-Michael Schiller. Berichte des Vorstandes mit anschließender Entlastung durch die Delegierten der Kreisversammlung folgten.
Die anschließende Diskussion über die Themen Veränderungen bei Altverträgen der Gebäudehaftpflichtversicherungen und Anhebung der Grundsteuer B, nahmen einen breiten Raum ein. Hans-Michael Schiller berichtete, dass alle Mitglieder mit Altverträgen durch ihren Versicherer angeschrieben und darauf aufmerksam gemacht werden, das sie nicht mehr Zeitgemäß versichert sind und ihr Vertrag den Gegebenheiten angepasst werden muss.
Im Laufe der Diskussion wurden die Vor- und Nachteile dieser Anpassung aufgezeigt.
Die Anhebung der Grundsteuer B, dieses Jahr in Lünen, erzeugte großen Unmut bei den Delegierten. Letztes Mal Selm, dieses Jahr Lünen, wo soll das noch enden.
In Selm haben Mitglieder des Kreisverbands nach dem Ratsbeschluss gegen die Erhöhung geklagt. Das Ergebnis war, dass der Richter beim Landgericht die Ungerechtigkeit dieser großen Erhöhung bestätigte, aber keine Rechtsmöglich fand um diese Entscheidung des Rates der Stadt Selm zu korrigieren.
In Lünen wurde der Kreisverband mit Unterstützung des Landesverbands frühzeitig, vor dem Beschluss des Rates, tätig. Alle Mandatsträger wurden angeschrieben und die Gründe für eine Nichtanhebung des Steuersatzes aus Sicht des Kreisverbands dargelegt. In einer Gesamtvorstandssitzung mit dem Kämmerer der Stadt Lünen, Herr Uwe Quitter und dem Justiziar des Landesverbands Herr Detlef Erm, am 18.2.15, wurde das Thema ausgiebig diskutiert. Einen Tag vor der Ratssitzung.
Das Thema Steuererhöhung wurde verschoben auf die nächste Ratssitzung, Beratungsbedarf.
Der Vorstand des Kreisverbands schrieb alle Siedlergemeinschaft im Stadtgebiet Lünen an mit der Bitte, Ihre Mitglieder zum Wiederspruch gemäß Gemeindeordnung NRW §24 gegen diese beabsichtigte Steuerhöhung, aufzufordern. 1600 folgten der Aufforderung.
Am 23. April 2015 beschloss der Rat der Stadt Lünen die Anhebung der Grundsteuer B um 180 Prozentpunkte anstatt um 250 Punkte.
Weitere Themen für das Jahr 2015 waren Aktivitäten und organisatorische Veränderungen für die Arbeit des Kreisvorstandes. Hiermit beschäftigt sich der neue Vorstand in seiner ersten Sitzung am 21. Mai 2015.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Verband Wohneigentum, Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zum Seitenanfang