Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zusätzliche Informationen

Aktuelle Informationen

Sprechtag jeder 2. Dienstag im Monat
von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

Weitere Termine nach Vereinbarung.
(während der Schulferien in NRW finden keine Sprechtage statt!)}

Termine 2017

31. März 2017
Kreisversammlung
18 Uhr, Gaststätte zum Hubertus
(Lünen, Moltkestrasse)

Letzte Bearbeitung:
23.7.17 neue Adresse Geschäftsstelle
16.8.17 Termine

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Jahreshauptversammlung 2011

Hans-Peter Bludau führt weiterhin den Kreisverband Wohneigentum


Auf der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes Wohneigentum Lünen-Selm im AWO-Café Lippeaue am Samstag bestätigten die Anwesenden Hans-Peter Bludau als ihren Vorsitzenden. Ebenso wurden der stellvertretende Geschäftsführer Karl Lohmüller sowie Wolfgang Ueing als Kassierer im Amt bestätigt. Neu ist Manfred Laukmann als Kassenprüfer.


Als Delegierte für die Landesverbandsversammlung bestimmten die Mitglieder Otto Korte, Petra Weber, Karl-Georg Schwarzner sowie als Ersatzdelegierte Wolfgang Ueing, Karl Lohmüller, Gerhard Jirinec sowie Giesbert Nowak.

Ein immer wieder kehrendes Thema war die Dichtigkeitsprüfung. „Wir sind diesbezüglich sehr aktiv, um unsere Mitglieder zu informieren“, so Bludau. Einerseits sei klar, dass es Sinn mache die Prüfung durchführen zu lassen, andererseits sei die Landesregierung gegenwärtig dabei die Schäden neu zu definieren und Standards festzulegen. „Deshalb raten wir unseren Mitgliedern mit der Sanierung noch zu warten“, sagt er.

Nachdrücklich will sich der Verband gegen die Einführung eines Nutzungsentgeltes durch die SAL wehren. Der städtische Abwasserbetrieb erhöhte dadurch die Gebühren um eine Million. Das Nutzungsentgelt wird erhoben als Entschädigung für mögliche Schäden, die durch Kanalverlegung im Lüner Straßennetz eintreten könnten.

„Das ist einmalig in der gesamten Bundesrepublik, dass eine Stadt diese Kosten auf Hauseigentümer umlegt“, empörte er sich. Deshalb hätten sich Mitglieder entschlossen Klage beim Verwaltungsgericht dagegen einzureichen.

Der Verband kooperiert zudem mit einer Firma aus Bochum, die Objekte von Verbandsmitgliedern hinsichtlich möglicher Bergschäden begutachtet. Treten an den Häusern Risse auf, ist eine Schieflage erkennbar et cetera sei es oft sehr schwierig für den einzelnen nachzuweisen, dass die Ursache Langzeitschäden durch die Zechen seien und der damalige Bergwerksbetreiber dafür haftbar gemacht werden könne. „Wir begleiten die Mitglieder auch bei der Schadensabwicklung“, sagt er.

67 Siedlergemeinschaften sowie 7 200 Mitglieder gehören dem Verband derzeit an, der in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen am 19. November groß im Hansesaal feiert. Kabarettist Peter Vollmer sowie die „Birdies“ werden für ein unterhaltsames Programm sorgen, dazu gibt es ein ausgiebiges Buffet. Kosten: 27 Euro, Karten sind ab dem 1. Juni über den Kreisverband zu erwerben.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Verband Wohneigentum, Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zum Seitenanfang