Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zusätzliche Informationen

Aktuelle Informationen

Sprechtag jeder 2. Dienstag im Monat
von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

Weitere Termine nach Vereinbarung.
(während der Schulferien in NRW finden keine Sprechtage statt!)}

Termine 2017

31. März 2017
Kreisversammlung
18 Uhr, Gaststätte zum Hubertus
(Lünen, Moltkestrasse)

Letzte Bearbeitung:
23.7.17 neue Adresse Geschäftsstelle
7.10.17 Termine

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Forensik

Pressemeldung – Pressemeldung


Verband Wohneigentum: Keine Forensik in Lünen

Erschrocken und mit großem Unverständnis hat der Kreisvorstand Lünen-Selm im Verband Wohneigentum die Entscheidung der NRW-Landesregierung zur Kenntnis genommen, dass auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage Victoria eine Forensische Klinik gebaut werden soll.

„Wer auf diesem Gelände, eingeschlossen von zwei Siedlergemeinschaften, Schule und Kindergarten unmittelbar angrenzend, eine derartige Entscheidung trifft, handelt höchst fahrlässig“, so der Vorsitzende des Kreisverbandes, Hans-Peter Bludau.

Bekanntlich hat der Bürgermeister im letzten Jahr auf Nachfrage der Landesregierung drei mögliche Standort-Flächen in Lünen für eine Forensische Klinik genannt. Dabei hat er auch Bedenken geäußert, die gegen eine Flächennutzung sprechen, wie z. B. für die Victoria-Fläche die Kontaminierung und die Nähe zur Wohnbebauung.

Hier setzt auch der Kritikpunkt von Hans-Peter Bludau an den Bürgermeister ein, der mit diesen Aussagen wohl dachte, dass die Landesregierung deshalb mögliche Lüner Standorte verwerfe.

„Das war mehr als blauäugig“, so Bludau. Wenn schon seitens der Verwaltungsspitze so verfahren wird, hätte auf jeden Fall ein konkreter Alternativplan in der Schublade sein sollen, der auch vorab mit der Politik behandelt und abgestimmt ist. Das fehlt hier augenscheinlich, so Bludau.

Lünen als Stadt mit umliegend sieben Kraftwerken und als europäischer Standort der Recyclingindustrie ist nach Ansicht von Hans-Peter Bludau schon sehr strapaziert. Die Zeiten, als Lünen noch mit dem Slogan „Tor zum Münsterland“ kokettieren konnte, sind lange her, so Bludau weiter.

Durch die Ansiedlung einer Forensischen Klinik in Lünen sieht der Kreisvorstand des Verbandes Wohneigentum neben den schon vorhandenen Belastungen einen weiteren, zusätzlichen Verfall der Immobilienwerte. „Es ist schon seit einigen Jahren ein Werteverfall erkennbar“, so Hans-Peter Bludau. „Kommt jetzt noch eine Forensische Klinik dazu, werden Immobilien in Lünen wenn überhaupt nur mit großen finanziellen Einbußen zu veräußern sein“, so Bludau.

Der Kreisvorstand des Verbandes Wohneigentum Lünen-Selm wird alle Möglichkeiten einsetzen, um den Bau einer Forensischen Klinik in Lünen zu verhindern. Er ruft die Siedlergemeinschaften und Mitglieder auf, sich in gebotener Form in die Initiativen einzubringen.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Verband Wohneigentum, Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zum Seitenanfang