Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn

Zusätzliche Informationen

Gartenberatung

aktualisiert am

13.01.2018

.

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Aktuelles

.

. © P. Schmitz

Dankeschön!

Wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern unserer Homepage für ihr Interesse. Wir werden auch im neuen Jahr 2018 versuchen, immer aktuell und interessant über unsere Vereinsaktivitäten zu berichten.

Im ersten Rundschreiben des Vereins, das inzwischen an alle Hausteile in Steinborn verteilt worden ist, haben wir einen Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2017 abgedruckt, außerdem eine Übersicht über die Termine dieses Jahres. Mit Sicherheit ist auch etwas für Sie dabei.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Homepage-Team von
Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn


Gabi Gauer
Paul Schmitz
Jörg Brinkrolf

.

. © P. Schmitz

Wir trauern um:
Ruprecht Veit, 1940-2017

Herr Veit war seit 1973 Mitglied von SVS/LWS.
Beim Ausbau der Gaststätte "In den Mühlhecken" hatte er einen großen Teil der Fließenarbeiten erledigt; bei der Vorbereitung von Festen war er, zusammen mit Jörn Vahlenbreder, für die Elektrik zuständig.
Er war hilfsbereit und bescheiden.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.


Wir trauern um unser ältestes Mitglied:
Richard Zelt, 1920-2017



Nikolausmarkt in Eisenberg-Steinborn:
Let it snow!

.

. © P. Schmitz


Beim Aufbau und beim Schmücken der Buden am Freitagmorgen waren die LWS-Helferinnen und Helfer sowie die Kooperationspartner des Vereins noch richtig nass geworden und manche(r) fragte sich, ob die ganze Arbeit nicht umsonst gewesen sei: Bei dem Wetter kommt doch kein Mensch!

Aber am Nachmittag klarte es auf, es wurde knackig kalt und winterlich und als es dunkel wurde, füllte sich der Platz im Zentrum Steinborns im Handumdrehen. Dieser bot wie jedes Jahr einen stimmungsvollen und atmosphärisch dichten Rahmen.

Einen ausführlichen Bericht sowie eine Fotogalerie finden Sie unter dem Link "Berichte und Bilder" Nikolausmarkt 2017





Lassen Sie sich verzaubern
Nikolausmarkt in Eisenberg-Steinborn

.

. © Martina Seitz


Wie jedes Jahr lädt der LWS (Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V.) zusammen mit anderen Steinborner Vereinen und Institutionen wieder ein zum kleinen, aber stimmungsvollen Nikolausmarkt:

Freitag, 8. Dezember 2017,
ab 18:00 Uhr in Steinborns Zentrum


Der Posaunenchor der Prot. Kirchengemeinde wird die Gäste auf Weihnachten einstimmen; Familie Czarnecki aus Steinborn singt internationale Weihnachtslieder und auch der Nikolaus mit seiner zauberhaften Engelschar aus der KITA Steinborn hat sich wieder angemeldet: Er wird für jedes Kind etwas in seinem Gabensack bereithalten.

Für Speisen und Getränke aller Art ist wie immer bestens gesorgt.



Nach dem Nikolausmarkt ist vor dem Feierabendtreff:

am Freitag, 15. Dezember 2017
von 17:00-19:00 Uhr
auf dem Zentrumsplatz


Bei Glühwein und kleinen Snacks lassen wir unter dem großen Weihnachtsbaum den Arbeitstag ausklingen; eine gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, bevor wir uns dann wieder in die Geborgenheit unserer Wohnungen und Häuser zurückziehen.







Helferfest und Begrüßungsfeier für Neumitglieder:
Gelungene Veranstaltung im Jubiläumsjahr

.

. © G. Ladisich

Ivonne Hofstadt, 1. Vorsitzende des LWS, konnte an diesem Abend rund 30 Helferinnen und Helfer, dazu einige Neumitglieder der letzten 12 Monate, begrüßen. Sie nutzte die Gelegenheit, die zahlreichen und arbeitsaufwändigen Veranstaltungen des Jahres 2017 Revue passieren zu lassen und stellte fest: "Ohne euch Helfer wären unsere Aktivitäten undenkbar und Steinborn wäre ein echt totes Kaff!"

Die Neumitglieder lud sie ein, das Helferfest als gute Gelegenheit zu nutzen, miteinander in Gespräch zu kommen und die Aktiven des Vereins näher kennenzulernen und schloss: "Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns bei den kommenden Veranstaltungen wiedersehen, ob als Gäste oder sogar als Helfer."

Einen ausführlichen Bericht, die Reden der Vorsitzenden und eine kleine Fotostrecke finden Sie hier:
Helferfest




6. LWS-Fußballturnier fällt aus

.

. © G. Ladisich

Das für Samstag, 23. September 2017, angesetzte Fußballturnier für Jedermann muss leider ausfallen. Der Steinborner Bolzplatz wurde aus Sicherheitsgründen für unbespielbar erklärt; die Sanierung wird nicht vor Ende September abgeschlossen sein.

Vereinsführung und Turnierleitung versichern, dass das Turnier im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder in den Terminkalender aufgenommen wird! Es handle sich inzwischen um eine Traditionsveranstaltung, die in den letzten Jahren viele Fans angezogen habe und deshalb unbedingt erhalten werden müsse.





Wir begrüßen neue Mitglieder:

.

. © P. Schmitz

Claudia Raasch, Theodor-Storm-Straße
Anneliese & Frank Boy, Anton-Bruckner-Straße
Stefanie & Sven Mehrhof, Ramsener Straße


Festschrift begeistert:

Wir bedanken uns bei Familie Bernhard (Uhlandstraße) für eine Spende von 100 €, die ausdrücklich "als Dankeschön für die gelungene Festschrift" gedacht ist.


LWS-Mitglieder und KITA spenden für Brandopfer

Im Rahmen des Angerfestes konnte Ivonne Hofstadt, 1. Vorsitzende von Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V., einen Scheck über 2.600 € an Herrn Trinkaus übergeben.
Ende Juni war das Haus der Familie in der Paul-Münch-Straße völlig ausgebrannt, die Familie stand vor dem Nichts.

Erfreulich, dass so viele Mitglieder unserem Spendenaufruf gefolgt sind. Dafür herzlichen Dank!

Weitere 1.750 € kamen von der KITA Steinborn, in der auch viele Sachspenden gesammelt worden waren.

P. Schmitz

.

. © P. Schmitz

Das Foto zeigt von links nach rechts:
Eva Klein und Christina Ruhl (Vorsitzende Förderverein bzw. Vorsitzende Elternbeirat KITA Steinborn), Ortsvorsteher Alexander Haas, Mirco Trinkaus mit Tochter Mia und Ivonne Hofstadt.





50 Jahre SVS/LWS:
Drei tolle Feiertage im August

.

. © P. Schmitz


Mit drei Veranstaltungen feierte Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V. sein fünfzigjähriges Bestehen.

Die ausführlichen Berichte und eine umfangreiche, bunt gemischte Fotogalerie unserer Fotografen S. Klundt, G. Ladisich und P. Schmitz finden Sie unter Berichte und Bilder 50 Jahre LWS/SVS

.

. © .

.

. © M. Reuss






Wir begrüßen neue Mitglieder:

.

. © P. Schmitz


Carmen & David Häußer, Richard-Wagner-Straße
Lore und Martin Massar, Robert-Schumann-Straße
Gabriele Schüttler, Richard-Wagner-Straße
Regina & Hans-Peter Kerth, Richard-Wagner-Straße

Sehr gefreut haben wir uns über die Karte, die Familie Massar ihrer Beitrittserklärung beigelegt hat. Da heißt es:

Herzlichen Dank für das LWS-Jubiläumsheft und Grüße an den Vorstand. Wir freuen uns, seit Februar 2017 hier zu wohnen und leben uns langsam ein.

.

. © P. Schmitz


Wir trauern um
Frau Annemarie Fickel
19.6.1928-12.7 2017





LWS-Festschrift: Positives Echo

Auf ein positives Echo stößt die Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum des Vereins. So berichten jedenfalls unsere AnsprechpartnerInnen, die zurzeit das 84-Seiten-Werk in ganz Steinborn verteilen.

Auswärtigen Mitgliedern wurde die Festschrift zugeschickt, ebenso den ehemaligen Bürgermeistern Heinrich Rauschkolb, Dr. Winfried Hirschberger und Dietrich Holthöfer.

Letzterer bedankte sich in einer Mail an Paul Schmitz, Schriftführer des Vereins:

Lieber Paul,

herzlichen Dank für die Übersendung der Festbroschüre, die ich mit Interesse gelesen habe.

Es ist schön, dass Euer Engagement immer weiter gegangen ist. Der SVS scheint von seiner Bedeutung für den Zusammenhalt in Steinborn nichts eingebüßt zu haben. Das ist super und freut mich sehr, weil uns die Entwicklung von Steinborn ja immer sehr wichtig gewesen ist.

Richte bitte auch der Vorsitzenden, Frau Hofstadt, meinen Dank aus.

Viel Erfolg weiterhin und herzliche Grüße und Glückwünsche aus der Bundeshauptstadt

Dietrich


Angetan waren auch die Firmen und Institutionen, die in der Festschrift inseriert hatten und vor zwei Wochen ihr Belegexemplar erhielten, zusammen mit allen, die ein Grußwort für die Festschrift verfasst hatten.







Spende für Brandgeschädigte

LWS-Kassenverwalter Jörg Brinkrolf konnte 600,00 € an Familie Trinkaus überweisen; so viel haben LWS-Mitglieder bislang gespendet. Familie Trinkaus steht nach dem Wohnhausbrand praktisch vor dem Nichts.



LWS präsentiert Jubiläums-Festschrift

.

. © Michaela Reuß

Vor vollem Haus präsentierte Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V. seine Festschrift zum 50-jährigen Vereinsjubiläum.

Ivonne Hofstadt, 1. Vorsitzende des Vereins, begrüßte die Anwesenden und stellte fest, dass es ein Grund zur Freude und zum Stolz sei, termingerecht das Werk der Öffentlichkeit vorzustellen. Sie dankte "ihrem engagierten Team" für die gute Arbeit: "Ich bin richtig stolz auf euch!"

Gleichzeitig erinnerte sie daran, dass eine Familie aus der Paul-Münch-Straße seit dem Hausbrand am Dienstag vor dem Nichts stehe und rief dazu auf, großzügig zu spenden. Heike Brinkrolf hatte entsprechende Flyer mit Spendenaufruf und Bankverbindung vorbereitet, die später ausgeteilt wurden. Spontan kamen gut 100.- € in bar zusammen.

Fotos und einen ausführlichen Bericht finden Sie unter Berichte und Bilder Präsentation Jubiläums-Festschrift

Liebe Freunde,

eine Familie aus Steinborn, die bei einem furchtbaren Wohnhausbrand am Dienstag dieser Woche ihr Hab und Gut verloren hat, braucht dringend Hilfe!

.

. © W. Gauer

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie dieser Familie durch eine Geldspende helfen könnten. Die Familie kann dadurch die Dinge ersetzen, die sie am dringendsten benötigt.

Bitte helfen Sie mit!

Ihre Spende mit dem Stichwort 'Wohnhausbrand Steinborn' überweisen Sie bitte auf das Konto von Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V. (LWS) bei der RV-Bank Rhein-Haardt:

IBAN: DE94 5456 1310 0005 3022 50


Wir garantieren, dass wir Ihre Spenden in vollem Umfang an die Familie weiterleiten. Als Verwendungszweck setzen Sie bitte unbedingt das Stichwort: 'Wohnhausbrand Steinborn' ein.

Schon jetzt ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Ivonne Hofstadt, 1. Vorsitzende LWS
Jörg Brinkrolf, Kassenverwalter


P.S.

Selbstverständlich können Sie Geldspenden auch auf das offizielle Spendenkonto überweisen, sobald dieses (Anfang nächster Woche?) eingerichtet ist.




LWS-Familienfahrt nach Heidelberg:
Bei Kaiserwetter in der Stadt der Pfälzer Kurfürsten


Heidelberg mit seiner Altstadt und seinem Schloss war im 19. Jahrhundert das Sehnsuchtsziel der Romantik; heute steuern Touristen aus aller Welt die Stadt an. Besonders für Amerikaner, Japaner, Koreaner und Chinesen ist es ein Muss, gerne auch im Rahmen einer Europa-Rundreise.

.

. © P. Schmitz

Dieses Jahr war Heidelberg auch Ziel der traditionellen LWS-Familienfahrt, bestens vorbereitet durch den 1. Vorsitzenden a.D., Horst Kaiser, der auch für das passende Kaiserwetter sorgte...

Einen ausführlichen Bericht sowie eine Fotogalerie finden Sie unter Berichte und Bilder Jahresausflug 2017




LWS stellt Festschrift vor

Zum 50-jährigen Jubiläum des Vereins gibt Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V. eine Festschrift heraus. In ihr lassen die fünf Redakteure die Geschichte des Vereins Revue passieren und stellen die vielfältigen Aktivitäten des LWS vor. Garniert ist die 84-seitige Schrift mit vielen Fotos und einigen Fotoseiten.

.

. © Gisela Forster-Schmitz


Die Festschrift soll im Rahmen eines kleinen Sekt-Empfangs präsentiert werden:

Am Donnerstag, 29. Juni 2017,
um 19:30 Uhr
im Haus der Kirche.


Paul Schmitz
Schriftführer
LWS




Drei Jahre Senioren helfen Senioren:
Eine Erfolgsgeschichte


Seit drei Jahren bietet Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V. jeden Mittwoch eine Einkaufsfahrt für Seniorinnen und Senioren nach Eisenberg an.

.

. © Michaela Reuß


Die Idee dazu hatte der damalige 1. Vorsitzende des LWS, Horst Kaiser, der die Fahrten seitdem organisiert - und der seine Vorstandskolleginnen und -kollegen per Mail an den 3. Geburtstag des Projekts erinnerte:


Mail vom 19. Juni 2017

Liebe Vorstandskolleginnen und -kollegen,

als ich gestern auf meinen Kalender schaute, stellte ich mit Freuden fest, dass unsere Senioreneinkaufsfahrt schon den 3. Geburtstag feiern konnte.

Auch wenn wir still im Hintergrund arbeiten, von mir ein großes Lob an alle die unser soziales Projekt bisher als Fahrer unterstützt haben.

Einen herzliches Dankeschön an: Dr. Manfred Barl, Wolfgang Kalker, Norbert Fietz, Werner Reinhold, Reinhard Schwitzgebel, Dieter Behm, Wolfgang Hüther, Wolfgang Gauer und Volker Harnau.

Nicht vergessen wollen wir natürlich die prot. Kirche und die Stadt Eisenberg, die unsere gute Sache mit ihrer Busgestellung unbürokratisch gefördert haben.

Hier ein besonderer Dank an: Pfarrer Karl-Ludwig Hauth, Stadtbürgermeister Adolf Kauth, Jutta Knoth, Jörg Krause und Oskar Kaiser.


Ich wünsche uns weiterhin eine Gute Fahrt!

Liebe Grüße
Horst Kaiser

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

Paul Schmitz
Schriftführer
LWS




Mit Palatina-Scout Volker Schlehdorn unterwegs am Donnersberg
Familienwanderung des LWS

.

. © P. Schmitz



Ziel war dieses Jahr der höchste Berg der Pfalz, der Donnersberg (686,5 m), nachdem beide Termine 2016 buchstäblich ins Wasser gefallen waren. Die Wanderung stand unter dem Motto "Der Donnersberg - ein Berg, viele Geschichten" - und Volker Schlehdorn hatte davon viele parat...

Lesen Sie den vollständigen Bericht unter Berichte und Bilder. Familienwanderung 2017
Dort finden Sie auch eine kleine Fotogalerie mit Fotos von Simone Klundt, Organisatorin der Wanderung.





Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus:

.

. © Gisela Forster-Schmitz


Am Dienstag, 30. Mai 2017, traf sich das Festschrift-Team zur Abschlussbesprechung und zum Fototermin.

Offensichtlich mit viel Spaß!

Jetzt steht nur noch das Korrekturlesen an, bevor das 84-Seiten-Werk in Druck geht. In der 27. KW wird es im Haus der Kirche der Öffentlichkeit präsentiert und danach an alle Haushalte in Steinborn verteilt.

Paul Schmitz
LWS






Weinprobe des LWS:
Lernen wird zum Vergnügen

.

© P. Schmitz

Wolfgang Hüther, 2. Vorsitzender des LWS, konnte (in Vertretung der erkrankten 1. Vorsitzenden Ivonne Hofstadt) dreißig gut gelaunte und gespannte Weinfreunde begrüßen. Gespannt, was Sommelier Wolfgang Mayer vom Globus Neustadt/Weinstraße unter dem Motto "Gute Weine für wenig Geld" präsentieren würde.

Um es vorwegzunehmen: Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht!

Den gesamten Bericht und eine kleine Fotostrecke finden Sie hier: Weinprobe 2017







Wir begrüßen neue Mitglieder:

.

. © P. Schmitz

Sarah und Patrick Thome
Paul-Lincke-Straße 16





Maifeier des LWS:
Ein gelungener Start in die Steinborner Festsaison

.

. © S.Klundt



Kaiserwetter, KITA, MamaSaid, Kerweborsch, ein engagiertes LWS-Team - und ein begeistertes Publikum machten die Maifeier zu einer rundum gelungenen Veranstaltung.

Den ausführlichen Bericht und vier Fotogalerien unserer Mitglieder
finden Sie hier: Maifeier 2017






Wir trauern um:

Frau Gerda Schmid, Theodor-Storm-Straße 45,
geb. am 20.09.1929

Sie war seit 1997 Mitglied in unserem Verein.

.

. © P. Schmitz





Seniorennachmittag LWS:
Festhalten an einer guten Tradition


Ivonne Hofstadt, neu gewählte LWS-Vorsitzende, nutzte die Gelegenheit, sich den 35 Gästen vorzustellen und versicherte, dass man an der guten alten Tradition festhalten wolle, Seniorinnen und Senioren des Vereins jedes Jahr im Frühling zu einem Seniorennachmittag einzuladen.

Begrüßen konnte sie einmal mehr den Bad Dürkheimer Barden Reinhard Brenzinger.

.

. © Simone Klundt


Auf der Homepage des Bad Dürkheimer Wurstmarkts wird er so vorgestellt: "Der Pfälzer Liedermacher ... liebt die Pfalz, ihre Menschen, liebt vor allen Dingen auch ihre Sprache, die sich mal sinnlich-derb, oft heiter, bisweilen aber auch schwermütig und melancholisch gibt."

Genau so gab sich der überzeugte P(f)älzer. Er eroberte wieder die Herzen der Gäste im Sturm und brannte ein Feuerwerk witziger und besinnlicher Themen ab. Für ihn ist unbestritten, dass das Paradies einst in der Pfalz lag; das könne man in dieser gottgesegneten Landschaft noch heute erkennen: "Die P(f)alz die iss noch heit moi Paradies!" Ein kleiner Bezug zur Nordpfalz durfte nicht fehlen - Noahs Arche sei natürlich auf dem Donnersberg gelandet...

Einen ausführlichen Bericht sowie eine kleine Fotostrecke finden Sie unter Berichte und Bilder oder Sie klicken gleich hier Seniorennachmittag 2017





Wir gratulieren:

Unser Ehrenmitglied Dieter Behm feiert heute (27. März 2017) seinen 80. Geburtstag

Wir wünschen alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit, sowie viele kleine und große Glücksmomente, gleichmäßig über das Jahr verteilt.


Wir hoffen, dass wir noch lange an ihm und seiner Elke haben werden.

Dieter war 16 Jahre lang 2. Vorsitzender der Siedlervereinigung Wohnstadt Steinborn e.V. und 26 Jahre [bis heute] Obmann/Ansprechpartner für die Richard-Wagner-Straße. Er hat viel Zeit und Herzblut in SVS/LWS investiert und ist auch im Alter von 80 Jahren im Herzen jung geblieben - und ein Aktivposten im Gesamtvorstand, wo er seine Erfahrung einbringt.

.

. © P.Schmitz

Auf seinen Rat hören wir gerne, auf seinen Applaus sind wir stolz.

Seine Frau Elke war Mitglied im Helferteam von SVS/LWS und ist heute noch aktiv in unserem Deko-Team engagiert.

Paul Schmitz
LWS





Düngemittel-Auslieferung 2017:
Rekordzeit trotz Regenwetters

.

. © M. Hutzenlaub


Um es vorweg zu nehmen: Das Wetter am vergangenen Samstag war bescheiden, trotzdem schaffte es das Helferteam um Wolfgang Hüther*, die diesjährige Auslieferung der Bestellung an 40(!) Kunden in Rekordzeit abzuwickeln. Nach drei Stunden waren wir durch.

Das lag zum einen an der akribisch genauen Vorbereitung durch Wolfgang, zum anderen an den vielen Helfern die mit anpackten:

Mustafa Aksoy, Michael Hüther, Thorsten Hutzenlaub, Maxim Nazarenus, Paul Schmitz und Jens Weber erschienen am Treffpunkt Kantstraße in Regenkleidung, die anfangs auch dringend benötigt wurde. Zusammen mit drei Helfern von Raiffeisen Dreisen ging es dann im Uhrzeigersinn um Steinborn.
Die Stimmung im Team war gut, es wurde viel gelacht.

Vielen Dank an Marisa Hutzenlaub, die mit einer Kanne heißen Kaffees die nassen Recken bei Laune hielt!

Waren im Bestellwert von 2.748,30 € wurden direkt in die Gärten angeliefert, meist per Schubkarren, aber auch auf der Schulter getragen. Bei 355 Säcken für 40 Ablieferstellen gab es (so etwas stellt sich dann immer am Schluss heraus) nur eine Fehllieferung - Gartenerde statt Graberde...

Und zum Schluss: Gisela und Wolfgang Hüther luden die Helfer zum Grillen vor ihrer Garage ein - als kleines Dankeschön für ihr Engagement, eine gute Idee, wie ich finde.

.

. © M. Hüther

*Bis 2011 war Dieter Behm für Bestellung und Auslieferung verantwortlich, bis 2016 Paul Schmitz. 2016 assistierte Wolfgang Hüther, der mit der diesjährigen Düngemittelbestellung sein Meisterstück lieferte.

(Paul Schmitz, LWS)






Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V.
Vorstand neu gewählt

.

. © G. Ladisich

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des LWS standen Vorstandswahlen im Mittelpunkt der Tagesordnung. Horst Kaiser und Paul Schmitz traten, wie bereits bei ihrer Wahl 2011 angekündigt, nicht mehr als 1. bzw. 2. Vorsitzende an. Damals hatten beide scherzhaft ihre Wahl als "Wechsel von Ü70 zu Ü60" bezeichnet. Jetzt sollte ein echter Generationenwechsel erfolgen.

Dies gelang mit der Wahl von Ivonne Hofstadt (38) zur 1. Vorsitzenden. Sie arbeitete bislang als Ansprechpartnerin für die Uhlandstraße im Gesamtvorstand mit. Ihr steht der bisherige 3. Vorsitzende Wolfgang Hüther (62) als 2. Vorsitzender zur Seite. Axel Wolf (49) kehrt als 3. Vorsitzender in den engeren Vorstand zurück.

Gleichzeitig wird auch die Kontinuität in der Vorstandsarbeit gewährt:
Paul Schmitz bleibt Schriftführer, Jörg Brinkrolf Kassenverwalter und Gabi Gauer Verantwortliche für die Homepage. Das Projekt "Senioren helfen Senioren" wird weiterhin von Horst Kaiser betreut.

Zu Revisoren wurden Beate Minninger und Jens Schlundt gewählt.
Alle Personalentscheidungen wurden einstimmig getroffen.

Lesen Sie den Rest des Berichts als PDF-Datei unter Berichte und Bilder Jahreshauptversammlung 2017

.

. © G. Ladisich





Start ins Jubiläumsjahr:
Bestens besuchte Auftaktveranstaltung

.

. © G. Ladisich

Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V. feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum. Am letzten Freitag startete der Verein mit einem Empfang ins Jubiläumsjahr.

Den ausführlichen Bericht
und eine Fotostrecke finden Sie hier: Jubiläumsfeier






Auch im neuen Jahr 2017:
Wir begrüßen neue Mitglieder:

.

. © P. Schmitz


Ingelore & Hermann Schon, Robert-Schumann-Straße
Heike & Ralph Fingerhuth, Paul-Lincke-Straße
Marisa & Thorsten Hutzenlaub, Uhlandstraße
Normen Geissert, Paul-Münch-Straße

Mitgliederstand zum 11.01.2017:
311 Mitgliedsfamilen




Und zum guten Schluss:
.

Wir bedanken uns bei den Besucherinnen und Besuchern unserer Homepage für ihr Interesse. Und: Wir werden versuchen, auch im nächsten Jahr brandaktuell und interessant über das Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn zu berichten.
Bleiben Sie uns gewogen!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes, entspanntes Weihnachtsfest, Gesundheit und Wohlergehen und ein rundum gutes neues Jahr 2017 mit vielen kleinen und großen Glücksmomenten!

.

. © W. Gauer



Ihr LWS-Homepage-Team:
Gabi Gauer
Paul Schmitz
Jörg Brinkrolf




2. Feierabendtreff:
Jetzt aber richtig!

.
Genauso hatten es sich die Organisatorinnen (Ivonne Hofstadt und Simone Klundt) vorgestellt: Kaltes Winterwetter, viele Gäste, gute Laune und gute Gespräche. Am Ende waren Chili con carne und Spundenkäs restlos verputzt, 15 Liter Glühwein und 2 Flaschen Secco wurden ausgeschenkt.

Sicherlich war dabei hilfreich, dass Wolfgang Hüther noch einmal alle LWS-Helferinnen und Helfer per Mail an den Termin erinnert hatte.

Jedenfalls fand so der LWS-Veranstaltungskalender einen würdigen Abschluss.

Fotogalerie 2. Feierabendtreff 2016

.

  • Bild 1 von 7

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 2 von 7

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 3 von 7

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 4 von 7

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 5 von 7

    .Foto: © P. Schmitz

  • Bild 6 von 7

    .Foto: © G. Forster-Schmitz

  • Bild 7 von 7

    .Foto: © G. Forster-Schmitz



Am Sonntag dann bauten fleißige Helfer die schmucke Hütte der Kerweborsch ab und lagerten sie im LWS-Geräteraum ein.

Gespannt, was der Verein sich für nächstes Jahr vorgenommen hat?
Mitte Januar wird der Flyer mit dem Jahresprogramm flächendeckend verteilt. So viel sei bereits angedeutet: Im Jubiläumsjahr 2017 (50 Jahre SVS/LWS) wird es einige hochkarätige Veranstaltungen geben...






Feierabendtreff zum Ersten:
Noch Kapazitäten frei


Manchmal hat man keine plausible Erklärung parat: Trotz passenden Wetters fanden nur wenige SteinbornerInnen den Weg zum Feierabendtreff am vergangenen Freitagabend. Dabei hatten sich die beiden Gastgeber (Heike und Jörg Brinkrolf) alle Mühe gegeben und boten Glühwein und schmackhafte Brote mit selbstgemachten Aufstrichen an.
Wer da war, genoss außerdem die entspannte Atmosphäre und gute Gespräche...

Aber es gibt noch eine Chance:
Am nächsten Freitag (16. Dezember, ab 17:00 Uhr) steigt der 2. Treff, dieses Mal mit Chili con Carne als "Unterlage". Gastgeberinnen sind Ivonne Hofstadt und Simone Klundt (Spundekäs'). Also: Auf geht's!

Vielleicht machen die eingestellten Fotos Lust zu kommen.

Fotogalerie Feierabendtreff 2016

.

  • Bild 1 von 5

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 2 von 5

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 3 von 5

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 4 von 5

    Foto: © P. Schmitz

  • Bild 5 von 5

    Foto: © P. Schmitz







Wir begrüßen neue Mitglieder:

Andrea Kaltenborn und Roger Kölsch
Claudia Kraus und Thomas Sobotta, Richard-Wagner-Straße 25
Cornelia Gauer
Larissa und Waldemar Brot, Robert-Schumann-Straße 14
Olga und Maxim Nazarenus, Paul-Lincke-Straße 28

Aktueller Mitgliederstand:

306 Mitgliedsfamilien
mit 534 Mitgliedern




Nikolausmarkt in Steinborn:
Immer wieder einen Besuch wert
.
.

Den ausführlichen Bericht und eine kleine Fotostrecke
finden Sie hier Nikolausmarkt 2016

.

. © P. Schmitz

.

. © .






LWS-Helferfest
Dankeschön für Engagement
.

Rund 30 Helferinnen und Helfer waren der Einladung zum Helferfest gefolgt,
darunter die Fahrer der Senioren-Einkaufsfahrten sowie Miriam Schröter und
Daniel Schmied als Neumitglieder. Sie konnten sich davon überzeugen, dass der
Verein zu feiern versteht.

Einen ausführlichen Bericht und die Fotogalerie finden Sie unter dem Link Berichte und Bilder oder Sie klicken direkt hier Helferfest 2016

.

. © P. Schmitz

.
.









5. LWS-Fußballturnier:
Hitzeschlacht auf dem Steinborner Bolzplatz

.
Hoch Karl meinte es besonders gut mit uns und bescherte uns einen strahlenden Spätsommertag. So wurde das 5. LWS-Fußballturnier eine wirklich heiße Sache.

.

. © P. Schmitz


Gegen 17:30 Uhr war die Hitzeschlacht geschlagen; Zeit für eine erste Bilanz.
Es lässt sich ohne Übertreibung feststellen: Das Turnier war wieder ein voller Erfolg!

Die Akteure boten sehenswerten Fußball, kämpften engagiert und sehr fair. "Wir sind nächstes Jahr wieder dabei!", hieß es durchweg. ...

.

. © P. Schmitz


Lesen Sie den gesamten Text unter Berichte und Bilder. Fußballturnier 2016 Dort finden Sie auch eine Fotogalerie.





31. Angerfest des LWS:

Einen entspannten Sommerabend genießen

.

. © P. Schmitz



Genau mit diesem Wahlspruch hatte Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V. und Partner zum diesjährigen Angerfest eingeladen.

Und genau das taten denn auch viele Gäste, nicht nur aus Steinborn, und sie konnten sich rundum wohlfühlen. Das Sommerhoch sorgte für angenehme Temperaturen, das BBO Hettenleidelheim unterhielt mit flotter Musik in der richtigen Lautstärke...

Lesen Sie den vollständigen Bericht ab Mitte der Woche unter Berichte und Bilder.Angerfest 2016 Dort finden Sie auch eine Fotogalerie und den Text der Dankesmail von Horst Kaiser an das LWS-Helferteam.





Wir begrüßen neue Mitglieder:
Jörg Appel & Annette Markl, Robert-Schumann-Straße
Thomas & Diana Claus, Kantstraße
Waldemar & Waltraud Mayer, Mozartstraße 1
Dieter & Beate Rausch, Lessingstraße 35

Aktuelle Zahlen:

306 Mitgliedsfamilien mit 532 Personen




Grenzüberschreitendes Vergnügen:
Jahresausflug des LWS nach Wissembourg


Immerhin 47 Erwachsene und zwei Kinder nahmen am diesjährigen Jahresausflug des LWS ins elsässische Wissembourg teil. Sie kamen voll auf ihre Kosten.

.

. © P. Schmitz


Wie bei der Maifeier spielte Petrus auch an diesem Tag eine wichtige Rolle. Und um es vorwegzunehmen: Bis auf ein paar kleine Schauer blieb die Steinborner Reisegruppe verschont. ...

Lesen Sie den vollständigen Bericht unter Berichte und Bilder Fahrt nach Wissembourg . Dort finden Sie auch eine kleine Fotogalerie.
.
..
.
Wir begrüßen neue Mitglieder:


Gerhard Ladisich & Ruth Pelka, Franz-Schubert-Straße
Daniel Schmied & Miriam Schröter, Anton-Bruckner-Straße

Aktueller Mitgliederstand:
302 Mitgliedsfamilien
mit 523 Mitgliedern
.
.
.

.

. © S. Klundt

LWS-Maifeier: Am Tag als der Regen kam.

"Wir feiern bei jedem Wetter!"

Einen ausführlicher Bericht und die Fotogalerie
finden Sie hier Maifeier 2016




Bierprobe des LWS:
Ein Erlebnis besonderer Art


Um es vorweg zu nehmen: Genau sechs Plätze wären bei der Bierprobe des LWS im Haus der Kirche noch frei gewesen. Schade, es hätte sich rentiert!

Unsere Partner an diesem Abend waren Mathias Krämer und Markus Adler vom Team BrauArt Sausenheim. (s. Foto)

.

. © P. Schmitz


Auf der Homepage von BrauArt www.brau-art.jimdo.com heißt es: Wir lieben Bier und brauen Biere, die so sind wie wir und schmecken, wie wir das wollen. Kompromisslos, komplex, verrückt, wild, mal mit einer Überdosis Hopfen, mal fruchtig wie ein Obstkorb.

Wir von BrauArt Sausenheim haben uns vorgenommen, neue Akzente in der Bierlandschaft zu setzen, und laden Sie herzlich ein, mit uns über den Tellerrand unserer alltäglichen Biere zu schauen und neue Wege abseits des Mainstream zu beschreiten.


Genau das konnten wir am letzten Freitag. ...

Den vollständigen Bericht und eine Fotostrecke finden Sie hier Bierprobe






Wir trauern um

Herrn Gerald Göpfert
Uhlandstraße 9

der im Alter von knapp 68 Jahren
plötzlich und unerwartet verstorben ist.
Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.

.

. © P. Schmitz





Beamtenbeleidigung auf Anhänger:
Ein fragwürdiger Beitrag zur Verschönerung Steinborns


In Steinborns Theodor-Storm-Straße seit einiger Zeit zu "bewundern": Ein dort abgestellter großer, schmutzig-weißer Anhänger, auf dem unübersehbar in schwarzer Farbe die Buchstabenkombination ACAB zu lesen ist.

.

. © P. Schmitz

Von einem Betroffenen darauf hingewiesen, hat der Verfasser sich über die mögliche Bedeutung der Abkürzung schlau gemacht, ausführlich nachzulesen in Wikipedia:

A.C.A.B. steht für die englischsprachige Parole "All cops are bastards" (wörtlich "Alle Polizisten sind Bastarde"). Diese wird von zahlreichen Jugendsubkulturen verwendet...

Der genaue Zeitpunkt der Entstehung ist unklar. A.C.A.B. ist eine häufig anzutreffende Gefängnistätowierung in Großbritannien. In Form von Tätowierungen, Aufnähern, Buttons, Schriftzügen auf Jacken und Häuserwänden sowie als Songtexte fand das Akronym in den späten 1970er- und frühen 1980er-Jahren Eingang in die Jugendsubkulturen des Punk und Oi!. Später wurde der Slogan von Teilen der neonazistischen Szene übernommen.


Nun lässt sich ja über guten Geschmack streiten; strafbar ist die Sache auch nicht, solange sie sich die Aussage nicht gegen einzelne Polizisten richtet.

Allerdings bleibt, neben der fragwürdigen "Verschönerung" des Straßenbildes, eines zu bedenken: Gerade in Zeiten wie diesen sind wir auf gut ausgebildete, motivierte Polizeibeamtinnen und -Beamte angewiesen. Diese halten in vielen Situationen, die sie selbst nicht zu verantworten haben (Risiko-Fußballspiele, Demonstrationen) ihren Kopf für uns hin - und müssen sich dabei noch von Krawallmachern und Hohlköpfen übel beschimpfen lassen.

Nebenbei gesagt: Die Polizeibeamtinnen und -Beamtinnen sind notorisch unterbezahlt und schieben eine große Zahl unbezahlter Überstunden vor sich her...

Vielleicht findet sich ja ein Weg, den diskriminierenden Spruch zu entfernen...


(Paul Schmitz)


Düngemittel-Auslieferung:

In Rekordzeit durchgeführt


Ein paar Tage hatte es so ausgesehen, als könne die Auslieferung der Düngemittel dieses Jahr und in Zukunft nicht mehr erfolgen: Raiffeisen Dreisen konnte nach internen Umstrukturierungen den Auftrag nicht erfüllen.

Es ergab sich dann doch noch eine einvernehmliche Lösung, bei der wir mit einer Reihe von Helfern bei der Verteilung halfen.

Deshalb stand am Donnerstag, 17. März 2016, unser Team um neun Uhr bei strahlendem Sonnenschein, mit Schubkarren bewaffnet, in der Kantstraße bereit - und schaffte die Auslieferung in Rekordzeit. Nach vier Stunden waren wir durch, auch dank der akribischen, generalstabsmäßig geplanten Vorbereitung durch unseren neuen 3. Vorsitzenden, Wolfgang Hüther.

.

Vor dem LKW von links nach rechts: Zwei Raiffeisenmitarbeiter, Manfred Barl, Wolfgang Hüther, Mustafa Aksoy und Wolfgang Gauer. Hinter der Kamera: Paul Schmitz © P. Schmitz


(Paul Schmitz)



Wir trauern um
Frau Hedwig Kölsch


Sie starb kurz vor ihrem 79. Geburtstag.

Frau Kölsch, Richard-Wagner-Straße 16,
war seit 1976 Mitglied bei LWS und VWE.

In den letzten Jahren lebte sie in Grünstadt,
behielt aber ihre Mitgliedschaft bei.

Wir werden sie in guter Erinnerung behalten.

.

. © P. Schmitz



Düngemittel-Auslieferung:
Geht doch!


Nachdem es bis letzten Freitag so ausgesehen hatte, als könnte Raiffeisen Dreisen die Auslieferung der bestellten Düngemittel nicht gewährleisten, ergab sich heute Morgen eine einvernehmliche Lösung:

Die Auslieferung findet am Donnerstag, 17. März 2016 statt.
Raiffeisen wird mit 2 LKW (und damit mit zwei Fahrern) sowie einem Praktikanten anrücken; wir werden unsererseits mit fünf Leuten aktiv dabei sein und die Verteilung so beschleunigen.

Unser Team: Wolfgang Hüther, Mustafa Aksoy, Manfred Barl, Hans-Jürgen Furchtmann und Paul Schmitz.

Übrigens: Unser frisch gewählter 3. Vorsitzender Wolfgang Hüther hat bereits im Vorfeld die Bestellungen aufgenommen und einen Verteilungsplan erstellt.

(Paul Schmitz, LWS)
.
.
.



Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V.
Vorstand wieder komplett:
Wolfgang Hüther zum 3. Vorsitzenden gewählt
Starke Gefühle bei der Verabschiedung von Axel Wolf

.

. © S. Klundt

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des LWS wurde mit der Wahl von Wolfgang Hüther zum 3. Vorsitzenden die Vorstandsriege wieder komplettiert. Hüther wurde von den anwesenden 38 Mitgliedern einstimmig gewählt; auch die 18 Stimmen, die über Vollmachten abgegeben wurden, entfielen auf ihn. Gegenkandidaten gab es keine.

Horst Kaiser stellte fest, dass Herr Hüther in das Vorstandsteam passe: Er habe sich als ehemaliger Finanzbeamter bereits bei der Erstellung der Antragsunterlagen für die Gewährung der Gemeinnützigkeit und bei der Erstellung der letzten Steuererklärung eingebracht, außerdem bei der Vorbereitung der Düngemittelbestellung; auch ist er als Fahrer bei "Senioren helfen Senioren" im Einsatz.
Die Wahl war notwendig geworden, weil Axel Wolf, der bisherige 3. Vorsitzende, sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.

Horst Kaiser würdigte in seinen Dankesworten das engagierte 5-jährige Wirken von Axel Wolf und bedankte sich für sein Engagement gerade für die jungen Familien im Verein. Wolf habe viele gute neue Ideen eingebracht: So seien die neue Form der Maifeier (mit Band), die Familienwanderung und das Fußballturnier auf seine Initiative hin in das Jahresprogramm aufgenommen worden.

.

. © P. Schmitz

Er wünschte ihm alles Gute und verband damit die Hoffnung, dass Axel sich auch in Zukunft als Helfer bei LWS-Aktivitäten einbringen werde.

Axel Wolf zeigte sich sichtlich berührt. Er betonte, dass es ihm sehr schwer gefallen sei, das Amt niederzulegen; die Arbeit habe ihm viel Freude gemacht und ihn auch persönlich bereichert.

Verabschiedung Axel Wolf.pdf (156.8 KB, PDF-Datei)

Jahreshauptversammlung 2016 zum Zweiten:
Tätigkeitsbericht & Ehrungen


Ansonsten gab Horst Kaiser einen ausführlichen, mit einer Power-Point-Präsentation illustrierten Jahresbericht, der die breite Palette der Vereinsaktivitäten verdeutlichte; Kassenverwalter Jörg Brinkrolf konnte ein erfreuliches Bild der Vereinsfinanzen aufzeigen - kein Wunder, dass die Entlastung der Vorstandschaft einstimmig erfolgte.

In einem kurzen Grußwort lobte Helmut Weigt, VWE-Landesvorsitzender, den Verein als einen der aktivsten im Verband Wohneigentum Rheinland-Pfalz. Er bedauere lediglich, dass von 300 LWS-Mitgliedsfamilien lediglich 136 auch Mitglied im Dachverband VWE seien. Er bat Vereinsführung und Ansprechpartner/-innen, für den VWE zu werben; dafür stellte er eingängige Handreichungen und Argumentationshilfen in Aussicht.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden an diesem Abend geehrt:

Familien Alebrand, Kalker, Müller, Viol, Herr Schmitt: 25 Jahre LWS
Frau Christina Haschke, Familien Heil und Fuchs: 25 Jahre LWS und VWE
Familien Dommach und Zahneisen: 40 Jahre LWS
Frau Doris Haschke, Frau Hedwig Kölsch und Familie Schneider: 40 Jahre LWS und VWE

Zum Schluss ein Ausblick: Nächstes Jahr feiert der LWS sein 50-jähriges Bestehen; die Planungen für das Jubiläumsjahr laufen bereits auf Hochtouren!.
.
Paul Schmitz, LWS

Fotogalerie Mitgliederversammlung 2016

.

  • Bild 1 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 2 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 3 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 4 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 5 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 6 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 7 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 8 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 9 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 10 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 11 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 12 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 13 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 14 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 15 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 16 von 17

    Foto: © S. Klundt

  • Bild 17 von 17

    Foto: © S. Klundt







LWS-Seniorennachmittag:
Gute Tradition bewahrt


Eine gute Tradition pflegt Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V.

.

. © Paul Schmitz


Wie jedes Jahr lud der Verein seine Mitglieder über 70 zum Seniorennachmittag ins Haus der Kirche ein. 1967 gegründet, hat der LWS viele ältere, zum Teil hoch betagte Mitglieder; ihnen gilt es ebenso Rechnung zu tragen, wie den vielen jungen Familien, die in den letzten fünf Jahren beigetreten sind und geholfen haben, das Durchschnittsalter zu senken.


Lesen Sie den gesamten Text unter Berichte und Bilder Seniorennachmittag 2016 ;
eine kleine Fotostrecke findet sich dort ebenfalls.
Das Grußwort von Horst Kaiser findet sich dort auch.

Die Fotos stammen von Simone Klundt, Mitarbeiterin im Gesamtvorstand und verantwortlich für die Organisation der Familienwanderung.

.

. © Paul Schmitz









Vorstandstagung LWS:
Weichenstellung für das Jubiläumsjahr 2017



In seiner Tagung am vergangenen Samstag beschäftigte sich der Vorstand mit der Frage, wie das 50-jährige Vereinsjubiläum im nächsten Jahr gebührend gefeiert werden soll.

..

.. © P. Schmitz

Dazu entwickelten die Teilnehmer eine ganze Reihe guter Ideen: So soll ein Empfang Anfang Februar die Mitglieder auf das Jubiläumsjahr einstimmen; für den traditionellen Seniorennachmittag soll wieder der Bad Dürkheimer Barde Brenzinger verpflichtet werden, bei der Maifeier werden es Straight Ahead wieder krachen lassen. Höhepunkt wird das Angerfest im August 2017 sein, mit einem Festakt und anspruchsvollen Konzert am Freitag, Kinderspielen und einer Unterhaltungsband am Samstag, Gottesdienst oder Andacht und einem Platzkonzert am Sonntag. Auch für die anderen Aktivitäten im Jahreszyklus (Familienausflug, Familienwanderung, Fußballturnier, Nikolausmarkt) hat man sich etwas ausgedacht.

Jetzt geht es an die konkrete Planung und die Vorarbeiten. Eines ist aber jetzt schon klar: 2017 wird ein besonderes Jahr in der Vereinsgeschichte!







Vandalismus in Steinborn:
LWS-Schaukasten demoliert

.

. © H. Kaiser


Wie hohl muss man eigentlich sein, um so etwa zu fabrizieren:

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag (30./31. Januar 2016) wurde die dicke Plexiglasscheibe unseres Schaukastens mit brutaler Gewalt eingetreten.
Die Täter haben dazu dafür offensichtlich mehrere Versuche benötigt; immerhin ist das Glas gut 0,5 cm stark...



So kann es 2016 weitergehen!
Wir begrüßen neue Mitglieder:


Eheleute Anke Popp und Dr. Rüdiger Popp
Sie wohnen in Wöllstein, halten aber die Verbindung zu Steinborn und sind wieder in den LWS eingetreten.

Eheleute Jacqueline Rauschkolb und Victor Gil Penalver
Sie beziehen zurzeit das Haus von Jacquelines Großvater Heinrich Rauschkolb.
An ihn werden sich ältere Steinborner*innen noch als Bürgermeister der Stadt und Verbandsgemeinde Eisenberg erinnern.
Frau Rauschkolb ist SPD-Landtagsabgeordnete für unseren Wahlkreis.


Damit gehören nun 300 Mitgliedsfamilien
mit 520 Mitgliedern unserem Verein an!






Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn e.V.
wünscht allen Mitgliedern ein Frohes Neues Jahr



... mit einem Foto, das unser Mitglied Michaela Reuß in der Neujahrsnacht vom Staufer Berg aus aufgenommen hat.

.

. © Michaela Reuß


Wir begrüßen neue Mitglieder:

Herr Patrick Fox
Frau Maike Guth
Freiherr-vom-Stein-Platz 2

Aktueller Stand:}
298 Mitgliedsfamilien mit 516 Mitgliedern


Horst Kaiser:
Weihnachtsmail
an alle LWS-Helferinnen und Helfer
mit einem Rezept für ein gelungenes Jahr 2016

.

. © .

In seiner Weihnachtsmail an die Helferinnen und Helfer des Vereins zitiert Horst Kaiser, 1. Vorsitzender des LWS, ein besonderes Kochrezept; es stammt von Katharina Elisabeth Goethe (1731-1808), der Mutter von Johann Wolfgang Goethe:

Man nehme:12 Monate, putze sie ganz sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und Angst und zerlege jeden Monat in 30 oder 31 Teile, so dass der Vorrat genau für ein Jahr reicht.

Es wird dann jeder Tag einzeln angerichtet aus: 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor. Man füge 3 gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, sowie 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Taktgefühl.

Dann wird die Masse sehr reichlich mit Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit und mit einer guten erquickenden Tasse Tee.

Ein Rezept, das zum Nachkochen reizt, meinen wir.

Den vollständigen Text der Weihnachtsmail können Sie als PDF-Datei nachlesen.

Weihnachtsmail H. Kaiser (44.7 KB, PDF-Datei)

.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Rheinland-Pfalz e.V.

Zum Seitenanfang