Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

... für alle, die bauen, modernisieren und wohnen

Seiteninhalt

Partnerschaftstreffen SG Drösche und SV Pirna I e.V.

Wie in jedem Jahr fand traditionell wieder unser Partnerschaftstreffen statt. Diesmal waren die Pirnaer Siedler Gastgeber. Vom 21. - 25. September 17 weilten die Dröscheder Siedler in Sachsen.
Am Donnerstag kamen unsere Gäste pünktlich mir ihrem Reisebus am Hotel "Zur Post" in Pirna an und wurden herzlich in Empfang genommen. Einige Freunde fanden schon im Hotel ihr Quartier, die anderen wurden von den Gasteltern aufgenommen. Nach einer kleinen Erholungspause trafen sich Gäste und Gastgeber zum Begrüßungsabend.

Begrüßungsworte

© Christian Thinius

Herzliche Grußworte wurden ausgetauscht und bereits für 2018 eine Einladung nach Dröschede ausgesprochen. Als das tolle Abendbuffet verspeist war, wurden von beiden Gemeinschaften einige kleine Sketche zur Freude der Anwesenden vorgetragen. Viele angeregte Gespräche waren auch im Gange. Man hatte sich ja ein Jahr nicht gesehen und da sammeln sich schon Themen an. Zu vorgerückter Stunde wurde der gemütliche Treff beendet, denn am Freitag war die große Ausfahrt vorgesehen.
Pünktlich nach Programm starteten die beiden Busse Richtung Dresden. Am Lingnerschloss wurde eine tolle Führung absolviert. Sehr eindrucksvoll wurden wir über die Geschichte des Hauses informiert und durften viele Besonderheiten in Augenschein nehmen. Nebenbei hatten wir ein tolles Panorama auf die Elbe aus einer bisher unbekannten Perspektive. Anschließend ging es zur Stärkung in die Waldschlössschenbrauerei. Allen hat es geschmeckt, ob feste oder flüssige Speisen. Weiter ging die Busfahrt in das Zentrum zur individuellen Freizeit. Je nach Interesse wurde die Zeit für die verschiedensten Aktivitäten genutzt.

Stadtführung

© Christian Thinius

Pünktlich 17 Uhr war Treff am Lutherdenkmal, wo wir von Melitta Benz und Schwejk erwartet wurden. In zwei Gruppen erlebten wir eine besondere Stadtführung. Melitta Benz berichtete über viele Erfindungen, die in Dresden entstanden sind, unter anderem der Kaffeefilter. Schwejk hatte es mehr mit dem Gerstensaft. Beide zeigten natürlich auch eine Auswahl von geschichtsträchtigen Gebäuden der Dresdener Altstadt. Zum Abschluss ging es in den Altmarktkeller zur Bierverkostung und gemeinsamem Abendessen. Viel zu schnell verging die Zeit, bis die Rückfahrt angetreten werden musste. Der Abend klang dann bei den Gasteltern in Ruhe aus.
Der Sonnabend war für individuelle Aktionen reserviert. Um auch den Hotelgästen ein Angebot machen zu können, fuhr der Dröscheder Bus nach Meißen und Kötzschenbroda. Einige andere Gäste und Pirnaer schlossen sich der Reisegruppe an. Burgbesichtigung und Besuch der Porzellanmanufaktur durften natürlich nicht fehlen. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Der romantische Dorfkern von Kötzschenbroda wurde sehr bewundert. Am Abend klang der Tag im Kreise der Gastfamilien aus.
Leider war am Sonntag die schöne Zeit schon wieder vorbei. Der Busfahrer konnte nicht überzeugt werden, noch länger in Pirna zu bleiben. So traten unsere Gäste wieder die Heimreise an.
Aber nach der Zeit ist auch vor der Zeit. Schon freuen wir uns auf das nächste Treffen 2018 in Dröschede.

Gruppe

© Hans Winter

Christian Thinius, Vors. des SV Pirna I e.V.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Sachsen e.V.

Zum Seitenanfang