Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e.V.

Zusätzliche Informationen

CarFleet24 - Ein Vermittler von Neuwagen zu günstigen Konditionen

Der Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e. V. hat mit der Firma CarFleet24 einen Kooperationsvertrag für unsere Mitglieder und Mitarbeiter geschlossen.

Die Vorteile haben wir auf einen Blick zusammengefasst:

  • Neuwagen aller gängigen Marken

  • bis zu 36- keine Re-Importe

  • volle Herstellergarantie

  • Zahlung erst bei Übernahme

  • keine Vermittlungskosten

  • hervorragende Barkauf-Angebote

  • attraktive Leasingkonditionen

  • günstige Finanzierungen

  • Abwicklung über deutsche Vertragshändler/-partner

  • bundesweite Anlieferung

  • auch für Angehörige und Mitarbeiter

Weitere Information erhalten Sie hier:

CarFleet24.pdf (0.9 MB, PDF-Datei)

oder persönlich in der Landesgeschäftsstelle.

CarFleet24

© Lovenda GmbH

Hier können Sie sparen:

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Wettbewerb: Gartenpflanze des Jahres 2017 Rote Bete

Rote Bete - Gartenpflanze des Jahres 2017 - Aufruf zur Teilnahme

Der bereits zur Tradition gewordene Wettbewerb, Gartenpflanze des Jahres, hat eine große Anhängerschaft, die bisher jedes Jahr kräftig gewachsen ist. Es geht ums Mitmachen, um den Spaß beim Gärtnern und letztlich auch um den Sieg im Wettstreit, wer die schwerste Rote Bete erntet. Neben der Freude an der Teilnahme sind drei Geldpreise in Höhe von 150,00 €; 100,00 € und 50,00 € zu gewinnen.

Ganz gleich, ob Schulkind, Jugendlicher oder Erwachsener, mitmachen kann jedes Mitglied des Verbandes Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e.V.

Wer teilnehmen möchte, melde sich bitte bei der Landesgeschäftsstelle in Neumünster unter der Telefonnummer 04321 / 61444 oder per E-Mail: balster.vwsh@gmx.de an. Sie erhalten dann kostenlos ab Ende März erstklassiges Saatgut zugeschickt.

Damit gleiche Startbedingungen herrschen, ist für den Wettbewerb ausschließlich die von der Firma "Bruno Nebelung GmbH - Kiepenkerl" zur Verfügung gestellte Saat "Rote Beete Rocket" zugelassen.
Auffällig an "Rote Beete Rocket" ist die zylindrische Form der Rübe. Das Fleisch soll ausgezeichnet schmecken, besonders saftreich und dunkelrot sein. Und noch etwas zeichnet diese Sorte aus, das sie für unseren Wettbewerb so interessant macht, der hohe Ertrag!

Grundsätzlich sind Rote Bete, auch Rote Rüben oder Randen genannt, ziemlich anspruchslos hinsichtlich Boden und Klima. Am besten gedeiht sie in mittelschweren, tiefgründigen Böden. Rot Bete zählt zu den "schwach zehrenden" Gemüsearten und sollte daher nicht zu sehr gedüngt werden.

Ausgesät wird direkt ins Beet in der Zeit von Mitte April bis Juni. Bei dem frühen Termin besteht die Gefahr, dass die Pflanzen "schossen", also Blüten und keine Rüben bilden. Geerntet wird zwischen August und November.

Rote Bete

© Thomas Balster

Kultur- und Anzuchtdaten:

Die Rote Bete wird auch Rote Rübe genannt. In Bayern bezeichnet man sie als Rannen, in der Schweiz als Randen. In der deftig-bodenständigen Küche Norddeutschlands wird das hocharomatische Fruchtfleisch der Roten Rüben gekocht und in Scheiben oder Würfel geschnitten. Sie wird häufig zu Labskaus verarbeitet oder zu anderen Fischspezialitäten serviert.

Rote Bete ist aufgrund des hohen Gehaltes an Betazyanen rot gefärbt. Diese sind für die vielfältigen Heilwirkungen verantwortlich. Rote Bete enthalten neben den Vitaminen A, B1, B2 und C, auch Folsäure, Betain, Flavonoide, Eisen, Calcium und Zink.

  • Heimat: Mittelmeerraum

  • Botanischer Name: Beta vulgaris subsp. vulgaris var. vulgaris

  • Familie: Gänsefußgewächse (Chenopodiaceae)

  • Sorten: Viele verschiedene "klassisch rote", gelb- oder rotweiße "Typen" mit runden, plattrunden, zylinderförmigen oder spitzen Wurzeln

  • Wuchs: verdickte, knollenartige Wurzel (Rübe)

  • Standort: sonnig

  • Boden: humus- und nährstoffreiche, ausreichend feuchte Böden; am besten schwere, lehmige Böden; pH-Wert 6,4 bis 7,2 (Mittelzehrer)

  • Aussaat / Anzucht: Mitte April bis Mai direkt ins Freiland. Zu frühe Aussaat führt zum "Schießen"

  • Keimtemperatur / -dauer: 10°C bis 20°C, 10 bis 15 Tage; Mindestbodentemperatur während der Keimung 9°C

  • Optimale Tages- / Nachttemperatur: nach der Keimung 15°C bis 21°C

  • Pflanzenabstand: Reihenabstand 25 bis 30cm, in der Reihe 5 bis 12cm

  • Kulturarbeiten: Ausreichende Wasserversorgung, besonders während des Wurzelwachstums. Bei Trockenheit werden Rote Bete schnell holzig. Regelmäßige Unkrautbekämpfung (jäten).

Tipp: Rote Bete können in feuchtem Sand eingemietet und so den Winter über gelagert werden. Vorher müssen die Blätter abgedreht werden, ohne die Rüben zu verletzen. Im Sommer kann man das Laub der Roten Bete wie Spinat zubereiten.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e.V.

Zum Seitenanfang