Presse- und eigene Berichte von unseren Familienwandertagen, Ausflügen und Reisen

Siedlergemeinschaft wandert und feiert in Region

Pressebericht Otto Donaubauer

Siedlergemeinschaft wandert und feiert in Region
© Breitenfellner
Germannsdorf. Eigentlich hätte die Siedlergemeinschaft Germannsdorf den Wandertag des Landesverbandes Wohneigentum organsiert und durchgeführt. Doch ein paar Wochen vor dem Termin zog der Landesverband die Bewerbung der Germannsdorfer wegen zu weiter Anreise zurück. Kurzerhand entschied sich die Vorstandschaft dann für einen Wandertag auf Bezirksebene mit anschließendem Straßenfest. Das wurde ein voller Erfolg. Die Wanderstrecke führte über eine Länge von sechs Kilometern ber Ruhmannsdorf, Jahrdorf, Furthweiher und Kropfmühl und dann zurück ins Dorf. Anspruchsvoller war der Weg auf den Gipfel des Ruhmannsberges. Die Teilnehmer wurden aber entschädigt mit herrlichen Ausblicken vom Kollersberger Höhenweg aus. Die Rast unterm Gipfelkreuz (Bild) hatten sich die Wanderer redlich verdient. Gesellig ging es dann beim Straßenfest in der Dorfmitte zu. Das Duo Christoph und Andi spielte fleißig auf, beim Maßkrugschieben und auf der Stockbahn wurden sportliche Begabung und Geschicklichkeit getestet. Die Kinder waren beschäftigt mit Töpfern und Basteln und mit Spielen auf der verkehrsfreien Dorfstraße. Vorstand Thomas Lang und seine Leute waren am Ende nicht traurig, dass der Landesverband abgesagt hatte.

Siedler-Wandertag in Germannsdorf

  • Bild 1 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 2 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 3 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 4 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 5 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 6 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 7 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 8 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 9 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 10 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 11 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 12 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 13 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 14 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 15 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 16 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 17 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 18 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 19 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 20 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 21 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 22 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 23 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 24 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 25 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 26 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 27 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 28 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 29 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 30 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 31 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 32 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 33 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 34 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 35 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 36 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 37 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 38 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 39 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 40 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 41 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 42 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja

  • Bild 43 von 43

     Foto: Breitenfellner/Geistlinger Sonja


____________________________________________________________________________________________________

Tanz-Schifffahrt auf der Donau am 25. Mai 2019 mit dem Kristallschiff

Der Verband Wohneigentum, Bezirksverband Niederbayern hat im Wechsel mit Bus-Ausflugsfahrten in diesem Jahr die Mitglieder aller Siedlergemeinschaften zu einer romantischen Abend-Tanzschifffahrt auf der Donau eingeladen. Über 80 Mitglieder aus den Siedlergemeinschaften Hinterschmiding, Germannsdorf, Röhrnbach, Freyung, Waldkirchen und Schönbrunn am Lusen meldeten sich an und freuten sich schon auf die Fahrt mit dem "Kristall-Schiff" der Rederei Wurm und Noe von Passau Richtung Engelhartszell und wieder zurück.

Mit dem Ablegen des Schiffes sorgte Walter Berndl, die bekannte Stimme von Unser Radio für Stimmung, so dass die tanzliebenden Siedler von Beginn der Fahrt bis zu ihrem Ende vor Mitternacht in Schwung gebracht wurden. Der Bordservice mit gepflegten Getränken und wohlschmeckenden Speisen vom Buffet hat natürlich mit zu der hervorragenden Stimmung beigetragen.
Mit rundum hörbaren und zufriedenen Stimmen ging die Fahrt mit den begeisterten Siedlern zurück nach Passau und wieder nach Hause.

Tanzschifffahrt auf der Donau am 25.Mai 2019

  • Bild 1 von 2

     Foto: Hazod Hubert

  • Bild 2 von 2

     Foto: Hazod Hubert



************************************************************************************************************************************************************


Tagesausflug 2018
© Breitenfellner
Siedlerbund fährt nach Spital am Pyhrn

Freyung. Der Verband Wohneigentum, Bezirksverband Niederbayern (früher Siedlerbund) führte auch heuer wieder unter Leitung des Stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Hans Breitenfellner eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Spital am Pyhrn durch.
Die angenehme Fahrt im Reisebus ins Traunviertel wurde unterbrochen durch ein rustikales Frühstück, so dass man wohl gestärkt in Spital am Pyhrn ankam.
Auf die ursprünglich geplante Auffahrt auf die Wurzeralm musste aber verzichtet werden, da es Petrus mit dem Wetter nicht gut meinte, und die Berge ringsum in Wolken gehüllt waren.
Trotzdem ließen sich die fast 40 Teilnehmer ihre Laune nicht vermiesen.
Statt der Seilbahnfahrt besuchte man das europaweit einzigartige Alpinmuseum "Zwischen Himmel und Erde - Gerlinde Kaltenbrunner und die Welt der 8000er" in Spital am Pyhrn. Die gebürtige Spitalerin und Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner ist die erste Frau, die alle 14 Achttausender der Erde ohne zusätzlichen Sauerstoff bestiegen hat.
Im Erlebnisraum bekamen die Besucher einen Eindruck über die extreme Höhe, die Steilheit der Wände und die Kraft des Windes zu spüren.
Danach ging es nach einer kurzen Fahrt weiter zum Buschenschank Maushof mit Schaubrennerei. Hier erhielten wir unterhaltsam Einblick in die Schnapsbrennerei und natürlich jeder ein Stamperl Edelbrand.
Am Nachmittag ging es dann auch schon wieder zurück Richtung Heimat, jedoch mit einem kurzen Abstecher ins Stift Kremsmünster.

Alle Teilnehmer waren trotz des geänderten Programms zufrieden und bedankten sich beim Organisator und Reiseleiter Hans Breitenfellner für den harmonischen Ausflug nach Österreich.



Bericht vom Landeswandertag 2018 in Neustadt an der Waldnaab

Am 03. Juni hatte der Verband Wohneigentum, Landesverband Bayern wieder zum jährlichen Landeswandertag eingeladen.
Ausgerichtet und organisiert hatte diesen Wandertag die Siedlergemeinschaft Neustadt a.d.W. unter dem Vorsitzenden Arthur Weber mit Unterstützung des Oberpfälzer Waldvereins und des Katholischen Frauenbundes.
Bei strahlendem Sonnenschein machten sich vier Siedlergemeinschaften aus dem Bezirksverband Niederbayern (Hinterschmiding, Röhrnbach, Schönbrunn a.L. und Germannsdorf) mit insgesamt 51 Siedler (Wander)-freunden mit einem gecharterten Doppeldeckerbus auf den Weg nach Neustadt a.d.W. .
Gleich nach der Ankunft gab es für alle angemeldeten Wanderer erst einmal ein Erinnerungsgeschenk sowie ein kostenloses, deftiges Frühstück mit Wurstsemmel und Kaffee. Nach die-ser Stärkung bildeten sich dann größere und kleinere Gruppen, die auf den ausgeschilderten Strecken (5, 6 und 8 Kilometer) die Landschaft rund um die kleinste Kreisstadt und entlang der Waldnaab erkundeten.
Selbst an die sogenannten "Nichtwanderer" wurde gedacht: sie wurden mit einem Kleinbus zum Parksteiner "Vulkanmuseum" gebracht.
Nach der Rückkehr konnten sich die hungrigen und durstigen Wanderer mit einem Mittagessen unter den aufgestellten Zelten stärken. Bei einem Ratsch und dem Zoiglbier wurde bis zur Rückfahrt in den Bayerischen Wald noch ein gemütlicher Nachmittag verbracht.

Fotos vom Landes-Familienwandertag 2018 in Neustadt an der Waldnaab

  • Bild 1 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 2 von 49

    Foto: © Breitenfellner

  • Bild 3 von 49

    Foto: © Breitenfellner

  • Bild 4 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 5 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 6 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 7 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 8 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 9 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 10 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 11 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 12 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 13 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 14 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 15 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 16 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 17 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 18 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 19 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 20 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 21 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 22 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 23 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 24 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 25 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 26 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 27 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 28 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 29 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 30 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 31 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 32 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 33 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 34 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 35 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 36 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 37 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 38 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 39 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 40 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 41 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 42 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 43 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 44 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 45 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 46 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 47 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 48 von 49

     Foto: © Breitenfellner

  • Bild 49 von 49

     Foto: © Breitenfellner



.

Ausflug Gmunden
Tagesausflug des Bezirksverbandes nach Gmunden am Traunsee   © Foto Breitenfellner
Ausflug Gmunden
Tagesausflug des Bezirksverbandes nach Gmunden am Traunsee   © Foto Breitenfellner

Ein Reisebericht von Herrn und Frau Mindl.

Der Verband Wohneigentum - Bezirksverband Niederbayern (früher Siedlerbund) führte heuer unter Leitung des stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Hans Breitenfellner eine Tagesfahrt mit dem Bus ins herrliche Salzburger Land nach Gmunden durch. Fast 60 Teilnehmer machten sich frühmorgens in Richtung Traunsee auf. Die angenehme Fahrt mit einem neuen Reisebus wurde unterbrochen durch ein rustikales Frühstück, so dass man wohl gestärkt in Gmunden ankam und anschließend gleich mit der Gondel auf den Grünberg fuhr. Nach einem gemütlichen Spaziergang mit grandioser Aussicht auf Gmunden, den See und die umliegenden Ortschaften wartete auf der Grünbergalm ein wohlschmeckendes "Bratlessen" auf die Siedlerfreunde.
Anschließend genossen die meisten Teilnehmer einen kürzeren Spaziergang in der Umgebung der Günbergalm oder eine längere Wanderung zum idyllisch am Traunstein gelegenen Laudachsee, bis man sich dann wieder zur Talfahrt hinab zum Traunsee traf.
An der Talstation startete man zu einer gemütlichen Seerundfahrt mit wunderbaren Ausblicken auf die umliegengende Berglandschaft und die romantisch am See gelegenen Orte wie Gmunden, Schloss Ort oder Altmünster. Anschließend ging es am Abend wieder zurück in die Heimatorte. Alle Teilnehmer waren hellauf begeistert und bedankten sich beim Organisator und Reiseleiter Hans Breitenfellner für den rundum gelungenen, harmonischen Ausflug nach Österreich. Trotz der vielen Arbeit , welche die Organisation eines Vereinsausflugs mit sich bringt, will der Stellvertretende Bezirksvorsitzende auch im nächsten Jahr einen mehrtägigen Ausflug nach Galltür organisieren. Mehrere Teilnehmer interessierten sich bereits für dieses neue Ausflugsangebot im August 2017. Der Siedlerbund vertritt also nicht nur die Interessen der Siedler, gibt eine Monatszeitschrift heraus und organisiert Rechtsberatung, sondern sorgt ebenso für Kameradschaft und Geselligkeit unter den Siedlern. Auch neue Verbandsmitglieder sind jederzeit willkommen. Interessenten können sich an die Bezirksgeschäftsstelle in Freyung, Bahnhofstr. 12 a wenden.

**************************************************************************************************************************************************************.
.

Siedlergemeinschaft Passau-Maierhof
Ausflug

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
***************************************************************************************************************************************************************

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Ausflug des Bezirksverbandes Niederbayern nach Olang im Pustertal / Südtirol
Ausflug Olang
© S. Höppler

PNP Freyung/Hauzenberg. Dieses Jahr veranstaltete der niederbayerische Bezirksverband Wohneigentum (früher Siedlerbund) unter Leitung von Hans Breitenfellner aus Germannsdorf eine gelungene Studienfahrt ins
Pustertal, an der fast 50 Personen aus Hauzenberg, Wegscheid und Freyung teilnahmen. Schon auf der Hinfahrt begeisterte das wunderschöne Städtchen Sterzing. Weiter ging es hinauf in das herrlich gelegene Gebirgsdorf Meransen.
Bei der Ankunft im Viersterne-Hotel "Christoph" beiOlang am Kronplatz erwartete ein gastliches Haus die Besucher.
Der erste Tag führte in ein aufgelassenes Kupferbergwerk und durch das Ahrntal.
Den Höhepunkt dieser Reise bildete die große Dolomitenrundfahrt mit mehreren berühmten Pässen, beeindruckend dabei auch die Städte Cortina D'Ampezzo und Corvara. Am Abend nutzten mehrere Teilnehmer die Gelegenheit zum Besuch eines Konzertes mit den .Kastelruther Spatzen".
Einen der schönsten Seen Südtirols, den Antholzer See mit seinem tiefgrünen Wasser, umwanderte man am Samstag, während ein Teil der Reisegruppe Meran bestaunte. Etwas mehr Anstrengung verlangte den Wanderern der Aufstieg zu den Erdpyramiden bei Percha ab.
Fröhliche Stimmung herrschte am Abschiedsabend im Hotel.
Wie immer waren auch bei dieser Reise des "Siedlerbunds" Geselligkeit, Gemeinschaftssinn, Aufgeschlossenheit, eine einfühlsame Reiseleitung und ein kompetenter Busfahrerdie Garanten für eine rundum gelungene Studien-fahrt.