Kinder und Jugend: Fliegenpilze im Garten

Im Vereinshaus der Siedlergemeinschaft Oberlauchringen trafen sich 14 Kinder der örtlichen Grundschule zum Betonmischen. Mit Begeisterung und Geschick entstanden unter der Leitung der Lehrerin Sieglinde Rüdt sowie dem fachkundigen Einsatz von Verena Wunderlich und weiteren Gemeinschaftsmitgliedern in drei Tagen leuchtende Fliegenpilze und bunte Hennen.

Die kleine Gartenbau-AG lernte: Wie rührt man Beton an und wie lang muss er abbinden? Nicht zu hastig in die vorbereitete Hohlform gießen, damit nichts daneben geht! Warten, trocknen lassen – Geduld üben. Aus den grauen pilz- und huhnförmigen Betonbrocken, den Rohlingen, mit rotem, weißem, gelbem Lack lustigbunte Fliegenpilze und Hennen zaubern.

Kinder der Gartenbau-AG aus Oberlauchringen mit ihren Deko-Objekten.
© Traudel Dombek


Jedes Kind nahm sein Erstlingswerk, einen Pilz, mit nach Hause. Die anderen Objekte, Pilze und Hennen, wurden im Schulgarten aufgestellt.

"Sie bereichern mit ihren schön leuchtenden Farben das Ambiente der Schule", freute sich Sieglinde Rüdt.

Petra Uertz, Bundesgeschäftsführerin Verband Wohneigentum e.V.