Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

TelefonsymbolInfo-Telefon für Mitglieder




Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer


Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Fazit Dr. Wolfgang Preibisch

Dr. Wolfgang Preibisch

Dr. Wolfgang Preibisch, Ministerialdirigent a.D., Vertreter des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit © FuG-Verlag/Lentner

Ihr Fazit:

Die Siedlungen sind auch heute noch attraktiv und werden von den jüngeren Generationen gut angenommen. Es gibt keinen Leerstand und eine gute Nachfrage. Die Kriterien des Bundeswettbewerbs werden aufgegriffen und in guter Weise erfüllt. Energieeffizientes und bezahlbares Wohnen sind ebenso Thema wie das Wohnen von Alt und Jung unter einem Dach oder in unmittelbarer Nachbarschaft.

Was ist besonders positiv?

Erstens fällt auf, das optische Erscheinungsbild der Siedlungen wurde überwiegend erhalten. Es gibt ein Bewusstsein dafür. Erweiterungen werden meist vorsichtig am rückwärtigen Teil der Häuser vorgenommen. Dabei werden die Gärten als grüne Oasen gepflegt.
Zweitens, der Zusammenhalt unter den Menschen ist da. Die Gemeinschaften sind stabil, auch, was die Mitgliederzahlen angeht. Bürgerschaftliches Engagement gehört zum Lebensgefühl dazu.

Was wäre wünschenswert?

Man kann die Kommunen und die Gemeinschaften ermutigen, sich weiterhin in Form von Gestaltungssatzungen ein Instrumentarium zuzulegen, damit es auch künftig gelingt, gewisse Verformungen der Siedlungen zu bekämpfen. Abriss und Neubau sollten möglichst vermieden werden oder mit Bedacht erfolgen, um das harmonische Gesamtbild zu erhalten. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von gemeinschaft und Kommune ist ein Schlüssel zum Erfolg.

zurück     oben     drucken
Seite teilen

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2019 Verband Wohneigentum e.V. | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise

Zum Seitenanfang