Neue Optik, neue Inhalte

Information, Tipps und Checklisten rund um die Themen Kaufen, Bauen Sanieren: Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), in dem der VWE Mitglied ist, hat sein unabhängiges Onlineportal www.baufoerderer.de aufgefrischt. Als Experte ist der VWE an der Plattform inhaltlich beteiligt.

Screenshot der Webseite
© www.bauforderer.de

Das Verbraucherportal ist ein Gemeinschaftsprojekt des vzbv und der KfW. Der neue Auftritt bietet Nutzern nun einige Pluspunkte: eine verbesserte Fördermittelsuche, die optimierte Nutzung auf mobilen Endgeräten sowie neue Schwerpunkte zu den Themen Energieeffizienz und Barrierefreiheit/altersgerecht Umbauen.

Relaunch mit Expertenrat

Dabei greift das Portal auf den Rat von Experten aus den Verbraucherzentralen der Bundesländer und weiterer Verbraucherverbände zurück, wie zum Beispiel Verband Wohneigentum (VWE), Bauherren-Schutzbund und WiE - Wohnen im Eigentum.

Einfache Fördermittelsuche

Im Mittelpunkt des Portals steht die verbesserte Fördermittelsuche. Per Mausklick lassen sich aktuelle Förderprogramme für Hausbau, Modernisierung, Sanierung sowie den Erwerb einer Eigentumswohnung oder Immobilie finden. Dabei nutzt das Portal Informationen der KfW, des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sowie der Landesförderinstitute.

Im Auftrag der Bundesregierung setzt die KfW Impulse für verantwortungsbewusstes Handeln zum Klimaschutz. Deshalb fördert sie insbesondere energieeffiziente Bau- und Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden. Im privaten Wohnungsbau verfolgt die KfW dabei vorrangig die Ziele: Neuer energieeffizienter Wohnraum, Familien- und altersgerechter Umbau sowie Förderung des Einbruchschutzes.

Quelle: vzbv/Ah