Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

TelefonsymbolInfo-Telefon für Mitglieder




Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer


Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Moderne Zentrale in BonnVerband Wohneigentum e.V. eröffnet neue Bundesgeschäftsstelle

Bonn, 12. September 2009. Modern und freundlich, außen und innen ausreichend Platz für Gremien und Mitarbeiter: Das neue Bonner Domizil für die Bundesgeschäftsstelle des Verbands Wohneigentum e.V. und die Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH ist Anlaufstelle für die Belange selbstnutzender Wohneigentümer und Verbraucher. Zur Einweihung am 12. September kamen Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Zu den Gästen zählten Ulrich Hauschild, Bürgermeister der Stadt Bonn, Rolf Bausch, stellvertretender Landrat des Rhein-Sieg-Kreises und Dr. Stephan Eisel, MdB.

Bonner Bundesgeschäftsstelle des Verbands Wohneigentum und der Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH. © Verband Wohneigentum

Beschwingt durch die Musik des Saxophon-Ensembles des Gymnasiums Nonnenwerth feierten rund 80 geladene Gäste gemeinsam mit den Mitarbeitern der Bundesgeschäftsstelle und der "Familienheim und Garten"-Redaktion die Einweihung. Verbandspräsident Hans Rauch begrüßte unter anderem den Bürgermeister der Stadt Bonn, Ulrich Hauschild, den stellvertretenden Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Rolf Bausch, Dr. Stephan Eisel, MdB sowie Vertreter befreundeter Verbände.

Notwendiger Umzug

20 Jahre "bewohnte" der Verband die Räume der alten Geschäftsstelle in der Bonner Neefestraße. Mit der Entwicklung des Verbandes zum größten Verband selbstnutzender Wohneigentümer mit über 350.000 Mitgliederfamilien wuchsen auch Aufgaben und Personalbestand. Die Geschäftsstelle wurde zu klein. Ein neues Domizil fand man schließlich im Oberen Lindweg 2, verkehrsgünstig im Bonner Ortsteil Dottendorf gelegen. Hans Rauch erinnerte daran, dass das ideelle ‘Haus‘ Verband Wohneigentum (ehemals Deutscher Siedlerbund) seit 75 Jahren besteht - der Grundstein wurde sogar bereits 1919 gelegt. "Dieses ‘Haus‘ ist wie jedes Gebäude immer wieder zu modernisieren, um seinen Wert für die Gegenwart und Zukunft zu erhalten", so der Verbandspräsident. "Für die Arbeit im Sinne der Bauherren, jungen Familien, älteren Eigenheimbesitzer haben unsere Mitarbeiter jetzt auch wieder ganz materiell ein modernes Haus." Norbert Unruh, Aufsichtsratsvorsitzender der Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH, betonte ebenfalls die Notwendigkeit neuer Räumlichkeiten, die mehr Möglichkeiten für Beratungen und Publikumsverkehr bieten. "Nun haben wir wieder die Kommunikationsmöglichkeiten, die ein moderner und zeitgemäßer Verband benötigt", so Unruh.

Ja zum Rheinland

Die Entscheidung, in Bonn zu bleiben und den dortigen Standort sogar zu vergrößern, wurde von den ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern des Verbands sehr bewusst getroffen: Durch die Präsenz von Bundesministerien (Abteilungen des Bauministeriums sowie des Verbraucherschutzministeriums), Bundesbehörden (Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung) sowie aufgrund seiner gesamten Infrastruktur stellt Bonn ein ideales Umfeld für die Arbeit von Verband und Verlag im Interesse der Eigenheimbesitzer dar. Zu persönlichen Gesprächen und Veranstaltungen in Berlin reisen die Präsidiumsmitglieder aus ihren Heimatorten an. Auch für die Bundesgeschäftsführung ist der Weg nach Berlin problemlos. Verbandspräsident Rauch resümierte "dass die Entscheidung, hier in Bonn zu bleiben und mit einem eingespielten Team für die Belange der Mitglieder des Verbands Wohneigentum und der Leser von Familienheim und Garten zu wirken, goldrichtig war". Die neue Zentrale ist somit auch ein klares Bekenntnis des Verbands zum Rheinland. Trotz Umzugs der Regierung bieten sich hier einzigartige Bedingungen für die zukunftsorientierte Interessenvertretung im Sinne selbstnutzender Wohneigentümer und eines umfassenden Verbraucherschutzes.

V.i.S.d.P. Petra Uertz, Verband Wohneigentum e.V.

zurück     oben     drucken
Seite teilen

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2019 Verband Wohneigentum e.V. | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise

Zum Seitenanfang