Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

TelefonsymbolInfo-Telefon für Mitglieder




Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer


Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

"Welt-Habitat-Tag" der Vereinten Nationen 2009Verband Wohneigentum e.V. zum Welttag des Wohn- und Siedlungswesens

Bonn, 5. Oktober 2009. Der heutige Welttag des Wohn- und Siedlungswesens – der World Habitat Day der Vereinten Nationen – ist 2009 den Bedürfnissen der Stadtbewohner gewidmet. Das Motto "Planning our Urban Future" weist auf die Probleme der weltweit rapide beschleunigten Verstädterung hin. Der Verband Wohneigentum e.V. unterstützt den UN-Appell, die Planung unserer städtischen Zukunft verantwortungsvoll anzugehen.

Ein gefährlicher globaler Trend steht dieses Jahr im Mittelpunkt des World Habitat Days: Hochpreisige Wohngebiete wachsen und gedeihen, Viertel mit niedrigeren Mieten und schlechter Infrastruktur leiden unter zunehmender Übervölkerung, der Bildung geschlossener ethnischer Enklaven und ökonomischem Wertverfall. Die Städte, vor allem der so genannten zweiten und dritten Welt, werden gleichsam geteilt zwischen Reichen- und Armenvierteln. Verstärkt wird diese explosive Lage durch die immer stärker spürbaren Folgen von Klimawandel und Korruption: Weltweit sind mehrere hundert Millionen Menschen steigenden Meeresspiegeln, Überflutungen und Wirbelstürmen ausgeliefert. Menschen aus ärmeren Schichten haben keine Möglichkeit zu entkommen, ihre oft schlecht gebauten Häuser halten der Natur nicht stand.

Die Lösung liegt in einer gerechten, zukunftsorientierten Städteplanung: Die Vereinten Nationen appellieren am heutigen World Habitat Day an die Regierungen der Welt, armen Stadtgebieten mehr Raum für Entwicklung zu überlassen, ärmere Bevölkerungsschichten in Entscheidungsprozesse einzubinden und eine verantwortungsvolle, nachhaltige Stadtplanung finanziell stärker zu fördern.

Die Städte der Zukunft müssen nach den wirtschaftlichen wie umweltbedingten Gegebenheiten, vor allem aber anhand der veränderten Bedürfnisse ihrer Bewohner geplant werden. Der Verband Wohneigentum, mit über 350.000 Mitgliedsfamilien der größte Verband selbstnutzender Wohneigentümer in Deutschland, unterstützt dieses Ziel. "Weltweit müssen die Städte der Zukunft allen Menschen die gleiche Chance auf ein sicheres und würdiges Wohnumfeld bieten, ungeachtet Einkommen, Herkunft oder sozialer Status. "Sicherer Wohnraum ist ein Grundrecht des Menschen", unterstreicht Verbandspräsident Hans Rauch.

V.i.S.d.P. Petra Uertz, Verband Wohneigentum e.V.

zurück     oben     drucken
Seite teilen

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2019 Verband Wohneigentum e.V. | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise

Zum Seitenanfang