Verband Wohneigentum e.V. auf der BUGAInformationen rund um Haus und Garten

Schon jetzt wird sie als „schönster Garten Deutschlands“ bezeichnet – die Bundesgartenschau (BUGA) 2011, die vom 15. April bis 16. Oktober ihre Pforten in Koblenz öffnet. An insgesamt 185 Tagen erwarten die Organisatoren rund zwei Millionen Besucher. Auch der Verband Wohneigentum wird mit verschiedenen Veranstaltungen vertreten sein. Höhepunkt ist der 20. Mai 2011.




Wenn sich Koblenz, die Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, in ein Blütenmeer verwandelt, ist auch der Verband Wohneigentum Teil des fröhlichen Spektakels. Höhepunkt ist am 20. Mai die Veranstaltung „Wohneigentum für Generationen“. Vor geladenem Publikum präsentieren das Ministerium der Finanzen sowie das Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz die Ergebnisse des Forschungsprojektes „Wohneigentum für Generationen – Siedlungen zukunftsfähig gestalten und entwickeln“. Gefördert wurde das Projekt von beiden Ministerien im Rahmen des Landesprogramms „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau“ (ExWoSt).

Seit 2009 untersuchten Wissenschaftler der Universität Kaiserslautern (Fachbereiche Städtebau und Stadtsoziologie) sowie die Landesenergieagentur „EffizienzOffensive Energie“ (EOR) die fünf Siedlungen des Verbands Wohneigentum Rheinland-Pfalz: Boppard-Leiswiese, Lahnstein-Allerheiligenberg, Waldböckelheim, Wittlich-Weilersiedlung und Worms-Horchheim. Dabei wurden die Aspekte Stadtentwicklung, Nachbarschaft und soziales Engagement sowie energetische Modernisierung auf den Prüfstand gestellt. Ziel des Forschungsprojektes war es, die Siedlungen mit den Bewohnern zusammen nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten. In einer geschlossenen Gesellschaft werden die Ergebnisse vor ausgewähltem Fachpublikum am 20. Mai 2011 vorgestellt und diskutiert. Einen ausführlichen Bericht zu der Veranstaltung lesen Sie in der Juli-Ausgabe von „Familienheim und Garten“.

Garten-Profis vor Ort

Selbstverständlich dürfen bei einer Veranstaltung wie der BUGA auch die Gartenfachberater des Verbands Wohneigentum mit ihrem Sachverstand nicht fehlen: Vom 20. bis 22. Mai stellen sich Bundesgartenfachberater Martin Breidbach sowie Sven Görlitz (Landesverband Baden-Württemberg) und Ilja Ratschinski (Landesverband Nordrhein-Westfalen) den Fragen der Besucher. Im Gepäck haben sie spannende Experten-Vorträge zu den Themen „Klimawandel – Auswirkungen auf den Hausgarten“, „Duftgarten“ und „Der pflegeleichte Garten“. Außerdem können die Besucher ihr Pflanzen-Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen. Interessierte Mitglieder finden unsere Garten-Profis im Kompetenzzentrum auf der Festung Ehrenbreitstein, ganz in der Nähe der Seilbahn-Endhaltestelle – der großen BUGA-Attraktion.

Wer unsere Gartenfachberater im Mai nicht auf der BUGA erleben kann, hat einen Monat später dazu erneut Gelegenheit. Vom 17. bis 19. Juni organisiert die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz in Koblenz den Kongress „Zukunft Garten – Bedeutung für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“. Im Rahmen einer Ausstellung sind am 19. Juni auch unsere Gartenfachberater dabei. Vielleicht sind ja auch Sie mit von der Partie?

Kh