Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

… der bundesweit größte Verband für selbstnutzende Wohneigentümer

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Unser Service:

TelefonsymbolInfo-Telefon für Mitglieder




Zeitschrift für Haus- und Garteneigentümer


Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Wozu ein Garten alles gut ist!"Tag des Gartens" in Koblenz

Von der Pflanzenvielfalt bis zur Therapie: Ein aufschlussreiches Wochenende können das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e.V. (DGG) für sich verbuchen. Auf der Bundesgartenschau 2011 haben beide beim Kongress „Zukunft Garten“ am 17./18. Juni und am „Tag des Gartens“ 19. Juni viel bewegt. Ein Erfolg, nicht zuletzt dank der 350 Mitwirkenden. Mit dabei: der Verband Wohneigentum.

Auch der Verband Wohneigentum ist Mitglied der DGG und präsentierte sich am „Tag des Gartens“ mit einem eigenen Informationsstand. Bundesgartenfachberater Martin Breidbach (Landesverband Hessen) und Gartenfachberater Sven Görlitz (Baden-Württemberg) verrieten den interessierten Besuchern Tipps und Tricks rund um den Hausgarten. © Verband Wohneigentum


„Wer die Zukunft gestalten will, braucht Visionen, muss die Gegenwart vorwärts leben und die Weichen für morgen heute stellen!“ DGG-Präsident Karl Zwermann hat beim ersten Kongress „Zukunft Garten“ die Begeisterung gespürt, mit der alle Akteure an diesen drei Tagen bei der Sache waren. Die Vielfalt des Freizeitgartenbaus und der Gartenkultur sei spürbar und sichtbar geworden.

Die Schirmherrin, Bundesministerin Ilse Aigner, die durch Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär, vertreten wurde, sagte den Verbänden und Organisationen unter dem Dach der DGG in einer motivierenden Videobotschaft persönlich ihre Unterstützung zu, den Freizeitgartenbau und die Gartenkultur in Deutschland voranzubringen. Ganz in diesem Sinne war auch der erste Kongress „Zukunft Garten“ – inhaltlich gespickt mit hochkarätigen Informationen in acht Fachvorträgen. Die Folien zu den einzelnen Vorträgen finden Sie unter www.dgg1822.de. Hier finden Sie auch die Ergebnisse und Thesen der fünf Workshops vom zweiten Veranstaltungstag.

Mit einem spritzigen Bühnenprogramm unterhielt Fernsehmoderatorin Heike Boomgaarden am „Tag des Gartens“ die Zuhörer an der Rheinland-Pfalz-Bühne. Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär bei Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner, fühlte sich als gelernter Landwirt auch bei den Freizeitgärtnern zuhause. Im Interview bescheinigte er den etwa 6,5 Millionen Menschen im Freizeitgarten einen wichtigen Beitrag zur Pflege der Landschaft. Der Freizeitgartenbau sei ein bedeutender Wirtschaftsfaktor geworden und entfalte eine beachtliche Umweltwirkung. „Wenn die Gesamtfläche der Freizeitgärten in Deutschland bei etwa einer Million Hektar liegt oder bei 2,6 Prozent der Gesamtfläche Deutschlands, tragen Freizeitgärten einen wichtigen Anteil zu den Grünflächen in Deutschland bei. Sie sind darüber hinaus ein wichtiger Faktor für die Erhaltung und Förderung der Biodiversität, gerade in urbanen Gebieten“, so Bleser.

tia/dgg

zurück     oben     drucken
Seite teilen

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright 2019 Verband Wohneigentum e.V. | Datenschutzerklärung | Haftungshinweise

Zum Seitenanfang