Sparbuch, Girokonto & BausparvertragLieblingsanlagen der Deutschen

Das traditionelle Sparbuch ist derzeit die Lieblings-Geldanlage der Deutschen. Das hat eine von TNS Infratest durchgeführte Umfrage ganz eindeutig ergeben. Danach legen die Deutschen besonderen Wert auf die Sicherheit der Anlageform und investieren in traditionelle Spareinlagen. Wichtigstes Sparziel ist die Altersvorsorge. Außerdem strebt die Hälfte der Deutschen Wohneigentum an.


In der jährlich im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen durchgeführten Umfrage wurden 2.000 Bundesbürger ab 14 Jahren nach den von ihnen genutzten Geldanlagen (Mehrfachnennungen waren möglich) befragt. In diesem Jahr gaben mehr als die Hälfte der Befragten an, ihr Geld auf einem Sparbuch aufzubewahren. 38 Prozent belassen ihr Geld einfach auf ihrem Girokonto und 35 Prozent haben sich für die Anlage in einen Bausparvertrag entschieden. „Die Sicherheit der Anlage hat für den Bundesbürger derzeit oberste Priorität“, bestätigt auch Alexander Nothaft, Sprecher beim Verband der Privaten Bausparkassen.

Zu den aktuellen Sparmotiven befragt, gaben 65 Prozent der Bundesbürger an, ihr Geld derzeit für ihre Altersvorsorge zurück zu legen und über die Hälfte der Befragten möchte das Ersparte direkt in privates Wohneigentum investieren. (Durch Mehrfachnennungen ergibt die Summe mehr als 100 Prozent.) „Das bietet sich jetzt auch an, da sich die Finanzierungszinsen auf einem für Finanzierer äußerst attraktiven Niveau eingependelt haben“, so Nothaft.

np