Heizungspumpe: neue RegelungHocheffizienzpumpen ab Januar 2013

Seit dem 1. Januar 2013 gilt europaweit eine neue Verordnung, die nur noch den Einbau hocheffizienter Heizungspumpen gestattet.

Alte Heizungspumpen verbrauchen verhältnismäßig viel Strom, daher gilt seit 1. Januar 2013 eine neue EU-Verordnung. Danach dürfen bei Ersatz nur noch Pumpen der Energieeffizienzklasse A eingebaut werden.

Tatsächlich helfen die neuen Pumpen, Stromkosten zu sparen. Aber Heizungspumpen sind in der Anschaffung nicht gerade günstig. Sollten Sie einen Austausch planen, weil die alte Pumpe ihren Dienst verweigert, erkundigen Sie sich nach Fördermöglichkeiten. Viele Gemeinden, aber auch Stadtwerke gewähren Zuschüsse.

Daneben gibt es den Investitionszuschuss „Energieeffizient Sanieren“ der KfW-Förderbank. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Website der KfW www.kfw.de oder unter der kostenfreien Telefon-Hotline: 0800 539 9002

Kh


Heizungspumpe
Eine geregelte Heizungspumpe kann den Stromverbrauch um bis zu 10 Prozent senken.   © Intelligent heizen/VdZ