Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlerverein-Heidingsfeld Lehmgrubensiedlung e.V.

Zusätzliche Informationen

Aktuelles

Jeden letzten Dienstag
im Monat

19.30 - 20.00 Uhr
Sprechstunde im
Siedlerheim

Weitere Aktivitäten und Infos finden Sie unter "Termine"

Liebe Siedler und Gäste,

Freitag, 11.10.2019 und
Samstag, 12.10.2019 ab 19.00 Uhr Einlass 18.00 Uhr

Liederabend mit dem Siedlerchor

Donnerstag, 31.10.2019 - 19.00 Uhr

Damenstammtisch "Zeitlos"

Samstag, 09.11.2019 ab 18.00 Uhr

Frankenabend

Sonntag, 17.11.2019

Theater in Rottendorf

Donnerstag, 28.11.2019 ab 19:00 Uhr

Damen-Stammtisch Zeitlos im Siedlerheim

Samstag, 14.12.2019 ab 20:00 Uhr

Weihnachtsfeier

Donnerstag, 19.12.2019 ab 19.00 Uhr

Damen-Stammtisch "Zeitlos"

Vorschau

01. Januar 2020 Neujahrstreffen

Samstag, 1.2.2020 ab 19.11 Uhr

Kappenabend


Weitere Infos erfahren Sie unter "Termine"
in der PDF-Datei.

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Rund ums Haus

Modernisieren und Geld Sparen

Die Energiepreise rücken immer mehr in den Fokus der Verbraucher. Viele Immobilienbesitzer planen eine Modernisierung und/oder eine energetischen Sanierung ihrer Immobilie.

Die Volksbank Raiffeisenbank Würzburg e.G. und die Sparkasse Mainfranken Würzburg können für Immobilienbesitzer interessante Lösungen anbieten.

Diese reichen von Energieberater, Kostenschätzer (Architekt), Fachhandwerker, Baustoffhandel, Baubeglaubigung, Finanzierungslösungen u.s.w.

Stichwort: Energieberater:
Eine Modernisierung bzw. energetische Sanierung macht nur dann richtig Sinn, wenn das ganze Gebäude betrachtet wird, die Schwachstellen definiert und Lösungsvorschläge hieraus abgeleitet werden.

Beispiel:
Es macht keinen Sinn, nur die Heizung auszutauschen und keine Wärmedämmung vorzunehmen. Wird dann die Wärmedämmung später ergänzt, ist die Heizungsanlage viel zu groß dimensioniert, da sie ja auf die benötigte Energie vor dem Wärmeschutz ausgelegt ist. Der Energieberater macht auch die Berechnungen, die für die Beantragung der Förderprogramme der KfW notwendig sind.

87 \% des gesamten Energiebedarfs in privaten Haushalten wird für die Raumerwärmung und Warmwasser benötigt.

80 \% davon könnten durch fachgerechtes Sanieren und moderne Gebäudetechnik eingespart werden.

72 \% der Wohneinheiten in Westdeutschland sind vor 1979 gebaut.

Bestehende Gebäude brauchen etwa dreimal soviel Energie zur Beheizung wie Neubauten.

Von den möglichen energetischen Einsparpotenzialen wird bei den Sanierungen durchschnittlich nur ein Drittel genutzt.

Eine Bitte:Sprechen Sie vor einer geplanten Sanierung mit einem amtlich geprüften Energieberater und Ihrer Bank, denn nur so können auch staatl. Fördermittel in Anspruch genommen werden.


Infos im Internet:

KfW-Förderbank

Sparkasse Mainfranken Würzburg

VR-Bank Würzburg

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Landesverband Bayern e.V.

Zum Seitenanfang