Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

... für alle, die bauen, modernisieren und wohnen

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Landeswettbewerb 2019 Die Bereisung im Landeswettbewerb 2019 "Wohneigentümer - heute für morgen aktiv. Lebendige Nachbarschaft - gelebte Nachhaltigkeit." ist abgeschlossen. An drei Tagen hat die Bewertungskommission die fünf Gemeinschaften besucht und sich ein Bild von der Zukunftsfähigkeit der Gemeinschaften machen können.


Abschaffung der STRABS Presseinformation vom 05.02.2019 - Viererbündnis plädiert für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Alle Informationen zum Thema Straßenausbaubeiträge finden Sie auf unserer neuen
Internetseite

oder nutzen Sie unsere kostenlose, spezielle App fürs Smartphone
...mehr dazu


"Abschaffung der Straßenausbaubeiträge"
... zur Online-Petition:



App sofort informiert ... unsere Smartphone-App

Über die App bekommen Sie Aktuelles aus dem Verband sowie interessante Verbraucherinformationen


Smartphone


Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Akelei

Akelei im Garten

Akelei

© m.breidbach

Die Akelei, umgangssprachlich als Elfenschuh oder auch als Teufelsglocke bezeichnet, hat Hochsaison und erfreut uns zur Zeit mit einer immensen Blütenfülle. Die klassischen Blütenfarben reichen dabei von weiß über rosa und karmesinrot bis zu dunkelviolett und blau, allerdings gibt es auch Sorten mit gelben und orangen Blüten. Im Trend liegen zweifarbige Varianten, und auch gefüllte Blüten kommen vor. Diese Blüten hängen wie ein kleines Glöckchen an den dünnen Blütenstielen und scheinen über der Pflanze zu schweben - zusammen mit dem zierlichen Laub verbreiten die Pflanzen dadurch einen luftig-leichten Charme. Der Dichter Hermann von Lingg hat der Akelei übrigens ein eigenes Gedicht gewidmet, welches mit folgenden Zeilen beginnt:

Um der Frühlingszeit verscheiden,
unter Blumen mancherlei,
auf den Weiden
blühst du schön und frank und frei,
Akelei!


Botanisch gehört die Akelei zu den Hahnenfußgewächsen, ist u.a. verwandt mit Anemonen, Rittersporn oder auch der Sumpf-Dotterblume. Ihre Ansprüche an den Standort sind recht gering, sie gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten. Auch in Bezug auf den Boden ist sie rechts anspruchslos - frische Böden werden bevorzugt, sie wächst aber auch in Pflasterfugen und Mauerritzen. Obwohl die Akelei eher zu den kurzlebigen Pflanzen gehört, bleibt sie uns - einmal gepflanzt oder gesät ? lange erhalten. Das liegt an Ihrer Entschlossenheit, sich durch Aussaat ständig verbreiten zu wollen. Und genau dies macht ? je nach Sichtweise ? den Reiz oder das Dilemma der Akeleien aus ? in jedem Jahr eine neue Farbe an einem neuen Standort.


Akelei im Garten

  • Bild 1 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 2 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 3 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 4 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 5 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 6 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 7 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 8 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 9 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 10 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 11 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 12 von 13

    Foto: © m.breidbach

  • Bild 13 von 13

    Foto: © m.breidbach

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang