Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

... für alle, die bauen, modernisieren und wohnen

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Allgemeines Der Verband Wohneigentum Hessen e.V. führt in diesem Jahr zum 25. Mal den Wettbewerb "Wohneigentümer - heute für morgen aktiv. Lebendige Nachbarschaft - gelebte Nachhaltigkeit" durch.


Abschaffung der STRABS Presseinformation vom 05.02.2019 - Viererbündnis plädiert für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Alle Informationen zum Thema Straßenausbaubeiträge finden Sie auf unserer neuen
Internetseite

oder nutzen Sie unsere kostenlose, spezielle App fürs Smartphone
...mehr dazu


"Abschaffung der Straßenausbaubeiträge"
... zur Online-Petition:



App sofort informiert ... unsere Smartphone-App

Über die App bekommen Sie Aktuelles aus dem Verband sowie interessante Verbraucherinformationen


Smartphone


Magazin für die Mitglieder im Verband Wohneigentum

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Der Bau des eigenen Hauses - Worauf man als Bauherr achten sollte

Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist für viele eine große Herausforderung, die in der Regel nur einmal im Leben stattfindet. Deshalb ist es umso wichtiger, hierbei einige Dinge zu beachten, um spätere Probleme und ggfs. Auseinandersetzungen vor Gericht zu vermeiden.

Jedes Bauvorhaben muss detailliert und individuell geplant werden. Die Planung eines Hauses ist die wichtigste Phase beim Bauen. Eine gute Planung vermeidet Probleme mit der Finanzierung und der Bauausführung.
Bevor Verträge mit Architekten, Bauunternehmer, etc. unterschrieben werden, sind diese einem Fachanwalt zur Prüfung vorzulegen, um sich vor unverständlichen Vertragsklauseln zu schützen.

Bei der Bauausführung ist eine fachliche Begleitung zu empfehlen. Wenn auch nicht ständig, dann zumindest bei den Abnahmeterminen einzelner Baugewerke und bei der Schlussabnahme sollte ein Bausachverständiger oder anderer qualifizierter Fachmann anwesend sein. Dadurch lassen sich spätere Streitigkeiten über Baumängel vermeiden.

Während der Bauphase sind auch einige Versicherungen erforderlich. Die wichtigste Versicherung des Bauherrn ist die Bauherrenhaftpflichtversicherung. Haftpflichtschäden sind nicht kalkulierbar und können ohne Versicherungsschutz schnell zum wirtschaftlichen Ruin führen.

Hinweis: Die Bauherrenhaftpflichtversicherung ist bis zu einer Bausumme von 600.000 EUR mit einer Deckungssumme von 5 Mio. EUR in der Mitgliedschaft des Verbands Wohneigentum kostenfrei enthalten.
Eine weitere Versicherung ist die Bauleistungsversicherung, die das Risiko für beschädigte oder zerstörte Bauleistungen durch außergewöhnliche Witterungsverhältnisse wie Sturm, Hagel und Überschwemmung, sog. Elementarschäden, sowie den Diebstahl von bereits eingebauten Bauteilen, abgedeckt.
Abschließend wird noch eine Rohbaufeuerversicherung benötigt, damit die fertiggestellten Bauteile gegen Feuer abgesichert sind. Diese Versicherung wird in der Regel kostenlos im Rahmen einer Gebäudeversicherung angeboten.
Die Ausführungen zeigen, dass man als Bauherr eine große Verantwortung übernimmt.

Wir als Verband Wohneigentum setzen uns für die Belange der Haus- und Wohnungseigentümer, und die, die es werden möchten, ein.

Sprechen Sie uns an:
Tel.: 0800-2181100
hessen@verband-wohneigentum.de

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Hessen e.V.

Zum Seitenanfang