Neuer Kreisvorsitzender gewählt

Kreisvorsitzender
© Ralf Budde

Ralf Budde zum neuen Vorsitzenden des Kreisverbandes gewählt. Asmus Schultner, hat sich nach 21 Jahren als Kreisvorsitzender nicht mehr zur Wahl gestellt. Neben den Delegierten der Gemeinschaften, konnten auch wieder Vertreter der Fraktionen begrüßt werden.

Geplant war der Wechsel an der Spitze des Kreisverbandes bereits vor zwei Jahren, was durch die Corona-Pandemie jedoch verhindert wurde. Ralf Budde bedankte sich bei Asmus Schultner für über 40 Jahre, die dieser im Verband Wohneigentum tätig war. Der große persönliche Einsatz von Asmus Schultner wurde von der Versammlung gewürdigt, indem Asmus Schultner zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Ralf Budde konnte der langen Übergangszeit auch etwas Gutes abgewinnen, da so eine enge Zusammenarbeit zwischen dem bisherigen und dem neuen Vorsitzenden möglich wurde.

In seiner Antrittsrede erklärte Ralf Budde, dass der Verband Wohneigentum nicht nur politisch die Interessen seiner Mitglieder vertritt, sondern aufgrund der Struktur mit über 20 örtlichen Gemeinschaften und über 2.400 Mitgliedern alleine in Lübeck, auch ein starkes Augenmerk auf den sozialen Zusammenhalt legt. Mitglied bedeutet jeweils einen Haushalt, der aus beliebig vielen Personen bestehen kann. Ohne das ehrenamtliche Engagement dieser Mitglieder, würden in Lübeck deutlich weniger Veranstaltungen wie Kinderfeste, Osterfeuer oder Laternenumzüge stattfinden.

Auch politisch gibt es viele Themen aufzugreifen. Neben bekannten Themen, wie dem Straßenausbaubeitrag und der Erbpacht, gibt es stetig neue Aufgaben, wie die Grundsteuerreform, die Diskussion um den Anschlusszwang an das Lübecker Fernwärmenetz und die Umstellung auf erneuerbare Energien. Gerade auch die problematische Preissituation auf dem Immobilienmarkt bietet Handlungsbedarf für den Landesverband, um gerade auch jungen Familien Wohneigentum zu ermöglichen.

Ralf Budde dankte den Delegierten der Gemeinschaften für das erteilte Mandat, als auch den zehn weiteren Vorstandsmitgliedern des Kreisverbandes, für das entgegengebrachte Vertrauen.