Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn

Zusätzliche Informationen

Besucher Juni 2019

2654

Gartenberatung

aktualisiert am

01.07.2019

.

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Jahresausfahrt nach Bensheim

Jahresausflug des LWS nach Bensheim - Zu Gast bei unseren hessischen Nachbarn

d

© J.Schlundt


"Mer muß net renne wie besässe, mer muß koa Kilometer frässe, Gaischd langsam doich däs Läwe du, dann hoschde erschd Genuß davu."
Hausinschrift an der Mittelbrücke in Bensheim
 
 
 

Beschwingt durch den eigenen morgendlichen Kaffee oder Tee - oder das Gläschen Secco am Treffpunkt Bushaltestelle am Haus der Kirche starteten die 32 Erwachsenen und ein Kind per Bus pünktlich um 9.00 Uhr zum Jahresausflug des LWS. Zielort war nach gut einer Stunde unfallfreier Fahrt: Bensheim - die größte Stadt des Kreises Bergstraße.
 

l

© J.Schlundt

Gemütlich durch die Gassen schlendernd, trafen wir am Treffpunkt zur Stadtführung ein, welche um 10.30 Uhr mit einem kurzen geschichtlichen Rückblick begann. Eine wunderschöne Untermalung der Erzählungen unserer Touristenführerin erfuhren wir durch die zufällig anwesenden Harfenspielerinnen*, deren Klängen man noch Stunden hätte lauschen können.
 

i

© J.Schlundt

Die kulinarische Stadtführung enthielt eine Weinprobe (Silvaner) im Weingut Jäger, welche mit Spundekäs (Geheimrezept der Hausherrin!) und frischem Brot dargereicht wurde. Frisch gestärkt ging es weiter durch die Innenstadt, vorbei an vielen den Ort prägenden Brunnen und den Fachwerkhäusern mit den Insignien der jeweiligen Handwerkskünste, über die Lauter auf der Mittelbrücke in die Stadtkirche St. Georg (wo es erstaunlich warm war). Während der zwei Stunden Stadtführung wurden wir bildlich und emotional auf eine historische Reise mitgenommen wie es wohl nur wenige Städteführer schaffen. Unsere Gästeführerin verstand es ausgezeichnet, uns mit Worten und Gesten in die damalige Zeit mitzunehmen und brachte die vielen kleinen Geschichten zur Stadt* und deren Bewohner mit Innbrunst und Witz gleichermaßen in die Herzen der aufmerksamen Zuhörer.
 
Verabschiedet wurden wir mit der Nibelungensage, die als Brunnen in einen besonderen Stein gemeißelt wurde und dem geflügelten Ausspruch der Bensemer: PX (pleib xund = bleibe gesund). Bei den nun vorherrschenden 30°C "verlief" man sich in kleinen Grüppchen in eine der vielen Wirtschaften und genoss etwas Kühles und den einen oder anderen Mittagssnack.
 

w

© P.Schmitz

Um drei Uhr ging die körperkühlende Busfahrt hinauf zum Schloss Auerbach, soweit das eben möglich war. An dieser Stelle ein Kompliment an den Busfahrer Jakob Alebrand vom Busunternehmen Meister, der die engen Serpentinen mit dem Bus bravourös meisterte. Die letzten 300 m ansteigende Straße galt es per pedes zu erklimmen, was nicht jedem leichtfiel. Aufgeteilt in zwei Gruppen lauschten wir gebannt den Ausführungen über die Burggeschichte (Hildegard von Henneberg, Grafschaft Katzenelnbogen,...*) und es fanden sich trotz der sengenden 33°C ein paar Mutige, die den Aussichts-Nordturm bestiegen und so den fantastischen Blick in die Oberrheinische Tiefebene genossen. Selbst der Donnersberg war klar zu erkennen.

l

© P.Schmitz

Auf der Burgmauer wächst seit mehr als 300 Jahren eine ca. 7 m hohe Waldkiefer in Bonsaiform - sie deckt ihren Wasserbedarf zum großen Teil aus der Luftfeuchtigkeit, die an den Nadeln kondensiert, zu Boden tropft und durch das Wurzelwerk sofort aufgenommen wird.
Nach 15minütiger Kurzfahrt mit dem Bus zum Lokal Alte Dorfmühle* konnte dann der teilweise beschwerliche Teil des Tages vergessen werden: Bei Bier, Worscht unn Woi, Handkäs, Kräuterdip und vielen anderen Leckereien wurden die Highlights rekapituliert und die bereits leergeschwitzten Flüssigkeitsdepots wieder aufgefüllt. Gegen sieben ging es zurück in Richtung Steinborn, wobei die Niederlage der Frauenfußballmannschaft per Radio miterlebt werden konnte. Dem vorausschauenden Fahren von Herrn Alebrand ist es zu verdanken, dass nur die ersten Busreihen den Beinaheunfall mit einem Auto kurz nach der Mariengrotte auf der Straße nach Ramsen mitbekamen.
 

k

© J.Schlundt

Ivonne Hofstadt, 1. Vorsitzende des Vereins, nutzte die Rückfahrt, sich bei Horst Kaiser, Chefplaner des Jahresausflugs, herzlich zu bedanken. Dieser wiederum lobte die Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre Disziplin und ihr Durchhaltevermögen. Wie wir ihn kennen, hat er auch schon erste Ideen für den Jahresausflug 2020...
"Glücklich und sicher gelandet!" hieß es dann kurz nach acht am Haus der Kirche, wo wir uns herzlich voneinander verabschiedeten.
 
Fazit: Viel gesehen, viel gehört, gut gegessen und getrunken in lieber Gesellschaft - schön war´s!
 
Zum Schluss verrate ich noch ein kleines persönliches Geheimnis: Ich bin mit meinem Mann im September zum Rittermahl auf Schloss Auerbach eingeladen. Wir besuchen Bensheim also definitiv noch einmal!
 
* Weiterführendes Wissen:
https://harpacoustic.de/Andrea-Kiupel-Grona-Harfenmusik/
https://www.bensheim.de/leben-in-bensheim/bensheim-2030/stadtgeschichte.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Auerbach
http://www.alte-dorfmuehle.info/
 
Alexandra Schlundt
Mitglied des LWS
 

Fotostrecke - Jahresausfahrt Bensheim 2019

  • Bild 1 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 2 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 3 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 4 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 5 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 6 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 7 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 8 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 9 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 10 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 11 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 12 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 13 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 14 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 15 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 16 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 17 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 18 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 19 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 20 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 21 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 22 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 23 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 24 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 25 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 26 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 27 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 28 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 29 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 30 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 31 von 51

    Foto: © J.Schlundt

  • Bild 32 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 33 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 34 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 35 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 36 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 37 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 38 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 39 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 40 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 41 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 42 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 43 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 44 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 45 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 46 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 47 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 48 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 49 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 50 von 51

    Foto: © P.Schmitz

  • Bild 51 von 51

    Foto: © P.Schmitz

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Rheinland-Pfalz e.V.

Zum Seitenanfang