Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlergemeinschaft Mannheim-Friedrichsfeld e.V.

Zusätzliche Informationen

Aktuell 01.03.2018

__________________________________________________________________________________________

Formales

_____________________________________________________________________________

Sozialfonds Wohneigentum

© Sozialfonds Wohneigentum


Um in Not helfen zu können...

(Klicken Sie aufs Logo für mehr Infos)

______________________________________________________________________________

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Zügige Mitgliederversammlung der Alteichwaldsiedler

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Siedlergemeinschaft Mannheim-Friedrichsfeld e.V. konnte Gemeinschaftsleiterin Irene Steinmann neben rund 30 Mitgliedern auch den Landesverbandsvorsitzenden Harald Klatschinsky, den Landesgeschäftsführer Axel Ackermann, die Mannheimer Kreisvorsitzende Gisela Hinderberger, den Bezirksbeirat Reinhold Wolpert und die Ehrenmitglieder Renate Koblischke, Hans Eschelbach und Hans Kehres begrüßen.

Gegen die Tagesordnung lagen keine Einwände vor, die Sitzung konnte pünktlich und planmäßig beginnen.

Bei der Totenehrung wurde den im Jahr 2013 verstorbenen Mitgliedern Anneliese Körber und Manfred Kühlewein gedacht.

Schriftführer Frank Kadel verlas anschließend das Protokoll der 2013er Mitgliederversammlung, gegen das es außer einer kleinen redaktionellen Änderung keine Einwände gab.

Danach berichtete Irene Steinmann von den umfangreichen Aktivitäten der Siedlergemeinschaft im vergangenen Jahr. Beteiligung bei der Putzwoche, Maibaumstellen, das dreitägige Siedlerfest, der Siedlerausflug, das Weihnachtsbaumstellen und die Weihnachtsfeier waren die wichtigsten Punkte in Ihrer Aufstellung. Die siedlereigene Erntedankfeier wurde zum zweiten Mal veranstaltet und wird künftig fester Bestandteil im Siedlerjahr sein. Ausgeklungen war der Erntedankveranstaltung mit dem Marshmallow- und Würstchengrillen über dem offenen Feuer für die Siedlerkinder. Das Kreisgrillfest für die Kreisgruppe Mannheim wad zum dritten Mal von den Alteichwaldsiedlern ausgerichtet worden. Irene Steinmann dankte allen Helferinnen und Helfern, die durch Ihre Mithilfe die verschiedenen Aktionen erst möglich gemacht haben. Besonders erwähnte sie die zahlreichen anfallenden Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten rund ums Siedlerheim und die vielen kleinen Arbeiten, die meist im Hintergrund stattfinden.
Der Kassenbericht wurde von der Kassiererin Christa Rimbacher kurz und für alle Anwesenden verständlich vorgetragen. Nachdem in den Vorjahren immer wieder teure Reparaturen und Neuinvestitionen tiefe Löcher in die Guthaben gerissen haben, konnten die Investitionen in 2013 zwar in Grenzen gehalten werden, es musste aber dennoch ein leichter Verlust in der Kasse verbucht werden.

Frauengruppenleiterin Renate Koblischke gab danach einen kurzen Überblick über die Frauengruppe, die im vergangenen Jahr ihr 60jähriges Bestehen in einer separaten Veranstaltung gefeiert hatte. Die 14 munteren Damen treffen sich nach der Winterpause seit März wieder wöchentlich im Siedlerheim, neben einem Kaffeenachmittag auf dem Grenzhof ist auch wieder ein Ausflug in den Luisenpark geplant.

Irene Steinmann berichtete anschließend von den 16 Senioren der Seniorengruppe im Alter von 75 bis 94 Jahren, die sich einmal im Monat ebenfalls im Siedlerheim trifft.

Kassenprüfer Peter Adler gab den Revisionsbericht auch im Namen von Reinhold Wolpert ab und bescheinigte Christa Rimbacher eine saubere und lückenlose Kassenführung und empfahl der Versammlung die Entlastung der Kassiererin, die ohne Gegenstimme erfolgte.
As Nachfolger für den turnusmäßig ausscheidenden Kassenprüfer Reinhold Wolpert wurde Alfred Schwortschig einstimmig für die nächsten zwei Jahre gewählt.

Unter dem Punkt Aussprache gab es keine Wortmeldungen, die Entlastung des Gesamtvorstandes auf Antrag von Kassenprüfer Peter Adler erfolgte ebenfalls einstimmig.

Beim letzten Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde lebhaft über die zum Teil stark verwahrlosten Gehwegbereiche der von der Stadt verpachteten Gelände diskutiert, Gemeinschaftsleiterin Steinmann berichtet ebenfalls von mehreren leider erfolglosen schriftlichen und telefonischen Beschwerden an verschiedene städtische Ämter bis hinauf auf Bürgermeisterebene, die bislang alle unbeantwortet blieben. Sie versprach aber, in dieser Angelegenheit nicht locker zu lassen.

Neben ihren Grußworten informierten die beiden Landesverbandsvertreter Harald Klatschinsky und Axel Ackermann über die neu gegründete Stiftung "Sozialfond Wohneigentum" und die Rabatte für Siedlermitglieder bei verschiedenen Einkaufsverbänden wie z.B. bei ZG Raiffeisen. Gemeinschaftsleiterin Irene Steinmann schloss die Sitzung nach etwas mehr als einer Stunde, dankte allen Helfern für ihre Unterstützung bei der Durchführung der Jahresversammlung, den Funktionsträgern für ihre Bereitschaft zum Wohl der Siedlergemeinschaft, den Gästen für Ihr Kommen und wünschte allen Anwesenden eine frohe Osterzeit.

Eine Bilderschau von den Aktivitäten im Jahr 2013 leitete dann in das gemütliche Zusammensein über.

Mitgliederversammlung 2014.pdf (31.9 KB, PDF-Datei)

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e.V.

Zum Seitenanfang