Was ist neu

Baumstammstück am Ladearm eines LKW einschwebend
© VWE SH R. Koch
Gleich hinter der Hecke bei den Fahnenmasten liegt ein mächtiges Stück Holz. Dieses ist bzw. war Teil des mehrstämmigen Ahornbaumes, der im Januar dieses Jahres wegen gefährdeter Standsicherheit gefällt werden musste. Wir haben in "Familienheim und Garten" darüber berichtet.
abgesägter Baum mit Holzfäller davor kniend
© VWE SH R. Koch

Nun ist eine so grobe Dekoration im Vorgarten ja etwas ungewöhnlich. Deshalb haben wir eine Schautafel aufgestellt, die über die Bedeutung von Totholz für das Leben in der Natur informiert. Anhand von Bildern und kurzen Textbeiträgen kann jeder Interessent an dieser Stelle etwas darüber erfahren. Schauen Sie doch auch mal vorbei!

Totholz ist eine Brutstätte neuen Lebens, ein wichtiges "Rädchen im Getriebe" der Natur, die in ständigen Kreisläufen existiert. Und damit das neue Leben gleich etwas Futter vor der Tür hat, wurden auf die Fläche mit dem Stammstück einige Stauden gepflanzt, deren Blüten Nahrung für das eine oder andere Insekt bereithalten.
Vielleicht richten wir im Laufe der Zeit weitere Nisthilfen für Insekten und Vögel in der Nähe ein. So präsentieren wir eines der Anliegen unseres Verbandes - mit der Natur leben und naturnahes Gärtnern - auch an unserer Landesgeschäftsstelle.
Schautafel zu Totholz vor liegendem Baumstamm
© VWE SH R. Koch