Sterbekasse

Die Siedlergemeinschaft "Auf der Golzheimer Heide" hat 1980 eine Sterbekasse gegründet um den Angehörigen eine gleichmäßige Umlage des als finanzielle Unterstützung gedachten Geldbetrages zu garantieren.

Als Mitglied der Siedlergemeinschaft "Auf der Golzheimer Heide" im Verband Wohneigentum NRW e.V. sind Sie nach den Regeln der Richtline Sterbekasse der Siedlergemeinschaft "Auf der Golzheimer Heide" gleichzeitig Mitglied in der Sterbekasse.

Für Leistungen aus der Sterbekasse gelten folgende Bedingungen:

Die Höhe des zur Auszahlung kommenden Sterbegeldes wird jedes Jahr in der Jahreshauptversammlung festgelegt. Die Auszahlung an die Angehörigen in Höhe von zur Zeit 130,- € erfolgt nur gegen Vorlage einer Sterbeurkunde.

Die Neuaufnahme in die Sterbekasse bedarf der Genehmigung des Vorstandes. Wer das 65. Lebensjahr erreicht hat kann nicht mehr aufgenommen werden.
Bei Wiederverheiratung tritt der angeheiratete Partner in die alten Rechte des verstorbenen bzw. geschiedenen Partners ein, wenn er das 60. Lebensjahr noch nicht erreicht hat. Dies gilt ebenso sinngemäß für eingetragene Lebensgemeinschaften und Miteigentümer.

Bei Katastrophen oder Epidemien tritt die Sterbekasse vorübergehend außer Kraft.

Kündigung der Mitgliedschaft in der Siedlergemeinschaft "Auf der Golzheimer Heide" im Verband Wohneigentum NRW e.V. bedeutet gleichzeitig den Austritt aus der Sterbekasse. Jegliche Ansprüche können nicht mehr geltend gemacht werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie Sterbekasse der Siedlergemeinschaft "Auf der Golzheimer Heide". Diese kann bei unserer Geschäftsstelle angefordert werden.

Siedlergemeinschaft "Auf der Golzheimer Heide"
im Verband Wohneigentum NRW e.V.
Geschäftsstelle, Wildentenweg 8, 40468 Düsseldorf
Ruf. Nr. 0211 4 22 96 52