BV-Info Februar 2022

Wenn es anders kommt, als wir es uns gedacht haben,
dann kann das auch eine Einladung des Lebens sein,
es so zu nehmen, wie es kommt!


Liebe Mitglieder,

ein Jahr mit Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens liegt hinter uns, das neue Jahr ist leider ebenso vorprogrammiert.
Unsere Aktivitäten lassen wir derzeit ruhen. Die Vorstandsmitglieder sind jedoch immer telefonisch oder per Mail miteinander verbunden und auch für Sie, verehrte Mitglieder, jederzeit erreichbar.
Wir wollen weiterhin aufeinander achten und nehmen gerne Ihre Anfragen und Anliegen telefonisch entgegen.

Des Weiteren ist die Geräteausleihe durch unser Mitglied, Herrn Gerold Heil, Telefon 0175/3729015, gewährleistet. Wir legen jedoch Wert auf umsichtiges Verhalten und Einschränkung von persönlicher Nähe und Kontakt. Unser größter Wunsch gilt weiterhin: "Bleiben Sie gesund"!

Bodenuntersuchung geplant
Wir bieten für alle Bürgerinnen und Bürger eine Bodenuntersuchung Ende Februar 2022 an. Die genaue Vorgehensweise haben wir nachstehend abgedruckt. Bitte melden Sie sich umgehend bei der Vorsitzenden, Katharina Dümmel, Tel. 785243 (bitte auch auf AB sprechen) oder per Mail: bv-sg-neureut-kirchfeld@verband-wohneigentum.de

Wichtig!
Bitte teilen Sie mit wo die Probe gezogen werden soll und ob dies auch in Ihrer Abwesenheit geschehen kann.


Mitgliedsbeitrag 2022
Der Beitrag wird Anfang März 2022 eingezogen. Bitte teilen Sie uns evtl. Änderungen z.B. Kontonummer, Bankenwechsel oder Name des Kontoinhabers, schnellstmöglich mit.

Präzisierung der Satzung
Die Satzungsänderung vom 8. 10. 2021 wurde inzwischen vom Registergericht Mannheim eingetragen und ist damit gültig. Um den Verwaltungsaufwand zu minimieren, werden wir die neue Satzung nicht dem nächsten BV-Info beilegen sondern nur auf Wunsch den Mitgliedern zusenden.

Bodenuntersuchung 2022 - Warum eine Bodenuntersuchung?
Für ein gesundes Wachstum braucht jede Pflanze neben Wasser und Luft verschiedene Nährstoffe. Neben den Spurenelementen sind dies in erster Linie die Hauptnährstoffe Stickstoff, Phosphor, Kalium und Magnesium. Der Säuregehalt (pH-Wert) des Bodens ist ebenfalls sehr wichtig für die Nährstoffverfügbarkeit. In welchem Maße die Nährstoffe vorhanden sind und wie hoch der pH-Wert ist kann nur durch eine Bodenuntersuchung festgestellt werden. Sie ist die Grundlage für eine gezielte und pflanzengerechte Düngung! Die Vernachlässigung eines dieser Nährstoffe kann zu Ertrags- oder Qualitätseinbußen führen. Andererseits kann eine Überdüngung die Qualität mindern, die Pflanzen schädigen und Auswaschungen ins Grundwasser verursachen.

Was wird untersucht?
Bei der Grunduntersuchung wird der Boden auf Phosphor, Kalium, Magnesium, pH-Wert und Salzgehalt untersucht.

Wer untersucht die Probe?
Der Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e.V. arbeitet mit dem Bodenlabor Geier in Allensbach zusammen.

Was kostet eine Bodenuntersuchung?
Eine Untersuchung kostet 16,-€ +MwSt. Die Rechnung über diesen Betrag bekommen Sie, zusammen mit den Untersuchungsergebnissen, direkt vom Bodenlabor zugeschickt.

Was erhalte ich dafür?
Sie erhalten eine Auflistung des Nährstoff-, des Salzgehaltes und des pH-Wertes. Jeweils mit den Angaben Ihres Bodens und des Sollwertes. Auf dieser Grundlage bekommen Sie eine Düngeempfehlung für eine organische und eine mineralische Düngung. Diese wird in g/m² angegeben und es werden handelsübliche Dünger aufgelistet.

Wann ist eine Untersuchung sinnvoll?
Eine Untersuchung sollte alle 3-5 Jahre und vor einer Neuanlage erfolgen. Der beste Zeitpunkt ist im Januar/Februar. Die Untersuchung muss immer vor der Düngung erfolgen. Auf keinen Fall sollte nach einer erfolgten Düngung, auch nicht nach einer organischen, die Probe gezogen werden.

Wo wird die Probe gezogen?
Für eine exakte Düngeempfehlung ist die Nutzungsform entscheidend, z.B.: Gemüsegarten, Rasen, Stauden- und Gehölzbeete, Obstbaumwiese oder eine andere Kultur wie Weinreben. Für jeden Bereich ist nur eine getrennte Untersuchung sinnvoll!

Ziehung der Bodenprobe und Ergebnis:
Der Gartenberater Sven Görlitz wird zur Probenziehung vorbeikommen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Das Ergebnis bekommen Sie nach ca.3-4 Wochen zugeschickt.