Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlergemeinschaft Lüntenbeck

Seiteninhalt

Volkstrauertag am 15.11.2015

s

Anwesen waren der Bezirksbürgermeister von Vohwinkel Heiner Fragemann, Vertreter von der Bezirksvertretung Vohwinkel Frau Renate Zimmermann, Frau Barbara Naguib und
Herr Georg Schroeder.
. © SGM Lüntenbeck

In diesem Jahr haben wir in Deutschland sei 70 Jahren Frieden. Doch aus den Fehlern des 1 u. 2 Weltkrieges haben wir Menschen nichts gelernt, kann man meinen. Denn wir alle sollten dran denken, dass auch viele Deutsche wegen der Weltkrieg Flüchtlinge waren. Denn wer von uns Menschen verlässt freiwillig seine Heimat ohne Hab und Gut, lässt Familienangehörige zurück und weiß, nicht ob man sich hier wieder sieht. Ja wir haben Angst was mit Deutschland passiert, aber schlimmer ist was passiert mit unserer Welt.

Die Mächtigen auf dieser Erde schaffen es nicht.
Kriege auf der Welt zu verhindern.
Ob Glaubenskrieg oder Machtkampf.
Jeder Krieg ist zu viel.

Die Sängerin Nena hat 1982 mit dem Lied 99 Luftballons.
Ein auch heute noch aktuelles Lied gesungen, das uns heute zum Nachdenken bringen sollte.
Wir wollen doch nur Frieden auf Erden.



Zu Ehren der Gefallenen der Siedlung Lüntenbeck wurde 1950 der Gedenkstein von der Gemeinschaft am heutigen "Garagenberg" am Weidehang aufgestellt und bei einem Festakt feierlich enthüllt.

Am 14.Juli 1950 weihte man zum zehnjährigen Bestehen der Siedlung Lüntenbeck - die Bauaufträge für 148 Siedlerstellen hatte man 1939 vergeben - das Kriegerdenkmal für die Gefallenen der Siedlung ein. Seit 1939 hatte man 63 Siedlerstellen und 32 Wohnungen bauen können. Oberbürgermeister Daum erinnerte in seiner Rede an den Zusammenhalt der Siedlergemeinschaft, die auch im gemeinsamen Denken an die Toten gestärkt werden solle. Es wurde anschließend die Namen der Gefallenen vorgelesen, ein Kranz am Gedenkstein niedergelegt und der Lüntenbecker Männerchor beschloß die Veranstaltung mit Liedern von Mozart und Schubert.
Die Inschrift auf dem 1,30m hohen Feldstein lautet:

"Den Gefallenen
unserer Siedlung
zum Gedenken
1939 - 1945

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Verband Wohneigentum, Gemeinschaft Lüntenbeck

Zum Seitenanfang