Termine 2011 und einige Rückblicke

Am 11. März hatten wir unsere Jahreshauptversammlung. Bereits zum traditionellen Grünkohlessen waren 70 Mitglieder anwesend. Michael Schamann begrüßte alle mit einer Persilfage auf den Grünkohl des heutigen Abends.
Nach dem Essen eröffnete er dann die Sitzung und begrüßte neben dem Bürgermeister auch dessen Vorgänger und ganz besonders Peter Wegner. Er ist Landesvorsitzender, stellv. Bundesvorsitzender und Vorsitzender der Kreisgruppe Lüneburg Harburger Land.
Nach einem Jahresrückblich und den Berichten über den Geräteverleih sowie über die Kasse wurde der Vorstand auf Antrag von Elke Lemke einstimmig entlastet.
Die anstehende Wahl des 1. Vorsitzenden wurde von Peter Wegner geleitet. Hier wurde Michael einstimmig wieder gewählt. Bei den weiteren Wahlen wurden bis auf Eike Drawe alle wieder gewählt. Eike möchte nach 10 Jahren Vorstandsarbeit nicht mehr kandidieren. Für sie rückt Jörg Bernecker von der Beisitzerposition in den geschäftsführenden Vorstand nach. Seinen Platz übernimmt in Zukunft Andreas Baars Krebsbach.
Aktueller Vorstand:
1. Vors.: Michael Schamann
2. Vors.: Andreas Köhlbrandt
Kassenwart: Wolfgang Humpke
Schriftführer: Jörg Bernecker
Beititzer: Albert Schechtel, Fako Redlich, Hagen Krebsbach, Andrea Baars Krebabach.

In seinen Grußworten dankte Bürgermeister Feit dem Verein für seine herforragende Arbeit in und für die Gemeinde. Er hat zwar noch kein Eigentum, wie er sagte, will aber trotzdem dem Verein beitreten. Das übergebene Beitrittsformular hat er sofort ausgefüllt.
Peter Wegner sagte in seinen Grußworten, dass er an diesem Abend viele Angebote für Veranstaltungen hatte. Er wollte aber unbedingt nach Hohnstorf, da hier ein ganz besondere Tagesordnungspunkt auf der Einladung stand. Und zwar die Ehrung eines ganz besonderem Ehepaares, das bereits 60 Jahre in der Hohnstorfer Siedlergemeinschaft ist.
Die Ehrungen wurden in diesem Jahr von Peter Wegner und Michael gemeinsam vorgenommen.
Für 10 jährige ehrenamtliche Vorstandsarbeit wurde Eike Drawe und für 20 jährige ehrenamtliche Vorstandsarbeit Wolfgang Humpke ausgezeichent.
Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden Willi und Erika Brauch sowie Hans Georg und Marlies Schamann ausgezeichnet.
Für 60 jährige Mitgliedschaft wurden der Ehrenvorsitzende Hans-Heinrich Humpke und seine Ehefrau Lieselotte ausgezeichnet.

Unter dem Tagesordnungspunkt Anträge hatte der Vorstand folgenden Antrag vorbereitet:
Die Versammlung beschließt, dass säumige Zahler von Mitgliedsbeiträgen, ab dem 01.10.2011 einen Mahnbeitrag von 5,-Euro zahlen muss. Alle Beiträge müssen bis 30.09. eines jeden Jahres gezahlt sein. Dieser Antrag wurde bei einer Gegenstimme angenommen.

Jahreshauptversammlung 2011

  • Bild 1 von 5

    Kurz vor dem Essen 

  • Bild 2 von 5

    Der neue und alte Chef erhält die Glückwünsche von Peter Wegner 

  • Bild 3 von 5

    Eike verliest ihr letzte Protokoll 

  • Bild 4 von 5

    Für 60 jährige Mitgliedschaft geehrt: Hans und Lilo Humpke 

  • Bild 5 von 5

    Die Ehrenden und geehrten von links: Peter Wegner, Erika und Willi Brauch (25 Jahre Mitglied), Michael Schamann, Lilo und Hans Humpke (60 Jahre Mitglied), Eike Drawe (10 Jahre Vorstandsarbeit), Marlies und Schorser Schamann (25 Jahre Mitglied), Wolfgang Humpke (20 Jahre Vorstandsarbeit) 

40 Bossler starteten bei frostigen (- 4°C) aber trockenem Wetter zur diesjährigen Bosseltour.
4 Mannschaften a´10 Personen gaben ihr Bestes. Durch den gefrorenen Boden sprangen die
Bosselkugeln jedoch das eine oder andere Mal so unglücklich auf, dass sie im Graben landeten.
Mit Harken konnten wir fast alle Kugeln wieder aus dem Nass befreien, denn eine Kugel wird
noch vermisst und kann erst bei niedrigerem Wasserstand geborgen werden.
Für die Wegzerrung gab es leckeren Butterkuchen, sowie Kaffee, Glühwein und Apfelpunsch.
An den Kreuzungen (so manch eine Bossler findet überall welche) gab es einen Schnaps.
(Aber nur, wer wollte) Gegen 17:00 Uhr kehrten wir dann zum Essen in " den Hohnstorfer " ein.
Dort wurden die Sieger bekannt gegeben und traditionell wurden wir mit einem Bratkartoffel
Menü verwöhnt. In geselliger Runde klang dann ein schöner Nachmittag aus.

Bosseln 2011

  • Bild 1 von 33

    Vorbereitung bei Michael 

  • Bild 2 von 33

     

  • Bild 3 von 33

    Nachladen bei Wolfgang 

  • Bild 4 von 33

    Treffen 

  • Bild 5 von 33

     

  • Bild 6 von 33

    Gruppeneinteilung 

  • Bild 7 von 33

    Und los geht es 

  • Bild 8 von 33

     

  • Bild 9 von 33

     

  • Bild 10 von 33

     

  • Bild 11 von 33

     

  • Bild 12 von 33

     

  • Bild 13 von 33

     

  • Bild 14 von 33

     

  • Bild 15 von 33

     

  • Bild 16 von 33

     

  • Bild 17 von 33

     

  • Bild 18 von 33

     

  • Bild 19 von 33

     

  • Bild 20 von 33

    Ich glaube wir haben eine Kreuzung übersehen 

  • Bild 21 von 33

     

  • Bild 22 von 33

     

  • Bild 23 von 33

     

  • Bild 24 von 33

    Ziel erreicht und ab ins Warme 

  • Bild 25 von 33

    Zwei Bossel- "Vereine" treffen sich 

  • Bild 26 von 33

    Na wo ist sie denn? 

  • Bild 27 von 33

     

  • Bild 28 von 33

     

  • Bild 29 von 33

     

  • Bild 30 von 33

     

  • Bild 31 von 33

     

  • Bild 32 von 33

     

  • Bild 33 von 33

     

Am 18.12.2010 fand der traditionelle Tannenbaumverkauf statt. Wir durften wieder den Parkplatz
vor der Sparkasse nutzen, um unseren Verkauf durchzuführen. Der günstige Termin, das herrliche
Wetter und der Service "Auslieferung" waren sicherlich dafür verantwortlich, dass wir ordentlich
ins Schwitzen geraten sind. Mehr als 200 Familien haben sich die frischen Bäume von der Gärtnerei
Burmester aus Artlenburg entschieden. Herr Burmester schlägt die erste Lieferung der Bäume grund-
sätzlich am Abend vorher. Die Nachlieferungen werden direkt am Verkaufstag geschlagen.

Am 19. November trafen sich die Spielfreudigen Siedler zum Spieleabend im Hohnstorfer Fährhaus.
Skat, Knobeln, Kniffeln und lustige wie interessante Gespräche stehen an diesem Abend im
Vordergrung. Jeder der Teilnehmer ist mit einem Preis nach Hause gegangen.

Wir hatten im Vorstand beschlossen, dass wir das Oktoberfest noch einmal durchführen. Im Jahr
2008 war die Resonanz nicht gerade gut. In diesem Jahr konnte zwar eine Steigerung der
Besucher festgestellt werden, aber wir waren mit der Resonanz auch in diesem Jahr nicht zufrieden.
Ob wir das Fest in zwei Jahren noch einmal organisieren, diskutieren wir auf einer der nächsten
Vorstandssitzungen.

Für alle Anwesenden war es eine "mords Gaudi". Der Artlenburger Musikzug hat von 14:00 Uhr bis
um 16:30 Uhr und die Erbstorfer Harmonikanten dann von 18:00 Uhr bis 22:30 Uhr gespielt.
Einen Bayrischtest hatte Eike vorbereitet. Von 17 möglichen Punkten hatte die Siegerin 14 richtig
und somit einen Gutschein für ein Essen im Hohnstorfer gewonnen.
Zum frühen Abend hin hat sich der Saal weiter gefüllt und die Stimmung kletterte noch einmal nach
oben, so dass die Erbstorfer Harmonikanten sich zu einigen Zugaben hinreißen ließen.

Der Saal

Die Musik
Begrüßung
Essen
Feiern
Raten
Arbeiten
Organisieren

60 Jahre Siedlergemeinschaft Hohnstorf/Elbe

Da waren sich die 133 Anwesenden einig, das war eine rundum tolle Party!
Wir hatten für jederman eine Tanzveranstaltung organisiert. Die Soeties haben mit ihrer Sängerin
tolle Musik gespielt und das Fährhaus hat mit einem spitzen Service sowie sehr gutem Essen
den Rahmen bestens abgerundet.
Am Eingang haben wir unsere Gäste mit einem Begrüßungscocktail (Tiquila Sunrise) empfangen und
nach einer Begrüßungsrede von unserem 1. Vorsitzenden Michael Schamann ging die Party los.

Peter Wegner, Vizepräsident des Bundesverbandes und Landesvorsitzender,
übergab dem 1. Vorsitzenden, Michael Schamann, eine Skulptur mit den Worten:
"Betrachte immer die helle Seite des Lebens, hat sie keine, reibe die Dunkle bis sie glänzt."
Und so sieht er auch die Gemeinschaft Hohnstorf in ihrem Handeln und Wirken.
Damit sie sich, die Hohnstorfer, immer an diesem Tag erinnern sei die Skulptur auch
glänzend, so wie die Gemeinschaft Hohnstorf.

An dem Jubiläumsball nahmen auch Lilo und Hans Humpke als Gründungsmitglieder teil.


Bis in die frühen Morgenstunden haben alle bei guter Laune und
leckeren Getränken getanzt und gefeiert.

Am 05.03.2010 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Wie immer gab es vorweg
(19:00 Uhr) das traditionelle Grünkohlessen. Mit 57 Teilnehmer war der Vorstand nicht so
ganz zufrieden, aber das Terrassenzimmer im Fährhaus hätte auch keinen weiteren Zuhörer
aufnehmen können.
Gab es bei der ersten Getränkeaufnahme und beim Essen auch Personalprobleme im Fährhaus,
lief es bei der anschließenden Versammlung um so runder. Michael hat die Sitzung wie
gewohnt suverän geleitet.
Der Bürgermeister hat sich für das gute Vereinsleben bedankt, mit dem die Gemeinschaft
ins Dorf einbringt. Hier sprach er unter anderem das Oktoberfest und den Tannenbaumverkauf
an. Der letzte Zuschuss der Gemeinde viel daher auch höher aus als sonst.
Peter Wegener (Präsidiumsmitglied des Bundesvorstandes im Verband für Wohneigentum) überbrachte
die Grüße aus der Kreisgruppe, dem Landes- und dem Bundesverband. Er berichtete von mehreren
Erfolgen des Verbandes im "Kampf" für die Mitglieder bei der Politik. Auch bei der Mitgliederwerbung
konnte der Verband sich verbessern. "Man werde sich in Zukunft mehr um junge Mitglieder bemühen."
Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Monika Arndt, sowie Hans und Margarete Reiss. Helmut Eulig konnte nicht anwesend sein.

Foto: Ortwin Kork
Hans Reis und Helmut Eulig konnten nicht anwesend sein

Während der Versammlung wurden über Beamer Bilder von Veranstaltungen der Siedler gezeigt. Darunter
waren Bilder vom Oktoberfest 2008, 60 Jahre Geburtstag des Landesverbandes, von der Drei
Muskeltour am Ratzeburger See .......

Am 12. Februar war es wieder so weit. Bei bestem Boßelwetter sind drei Gruppen vom Parkplatz am
Sportzentrum gestartet.
Bilder folgen nach der Jahreshauptversammlung.

Am 02.10.2010 versuchen wir es, auf Wunsch vieler Bürger, noch einmal. Um 14:00 Uhr startet dann
das 2. Hohnstorfer Oktoberfest. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.
Näheres für den Ablauf folgt. Nur soviel vorweg: Es werden wieder zwei Gruppen mit Livemusik unterhalten.

Am 11.Oktober ab 11:00 Uhr haben wir von der Siedlergemeinschaft Hohnstorf / Elbe zum Oktoberfest geladen.
Der Vorstand hatte sich mächtig ins Zeug gelegt, um eine passendes Ambiente zu schaffen. Hierfür gabe es
Lob von allen Seiten.

:

Leider waren es nicht sehr viele Gäste, die der Einladung gefolgt sind. Aber Alle die mitgemacht haben waren
begeistert und hatten eine "mords Gaudi".
Ab 11:00 Uhr sorgten der Artlenburger Musikzug unter Leitung von Gerd Jakobsen für eine super Stimmung. So
wurde es ein Frühschoppen in Hohnstorf, was wir lange nicht hatten. Die passenden Leckereien von Alex wurden
gut angenommen und sorgten bei dem einen oder anderen für die richtige Grundlage.

Ab 14:00 Uhr haben sich dann die angemeldetet Mannschaften im "bayrischen" Wettkampf gemessen. Folgende
Mannschaften sind an den Start gegangen:
- TuS Hohnstorf
- Sassendorfer Ring
- CDU Hohnstorf
- Feuerwehr
- Siedlergemeinschaft

In den Wettbewerben:

Sägen mit der Schrotsäge

Hacken

Nageln

Maßkrugstemmen

Schuhplattlern
mussten sich alle beweisen.
Die Tüchtigsten sollten am Ende gewinnen. Es waren die Siedler, die von ihrem Gewinn alle
anderen Gruppen zum Umtrunk eingeladen haben.
Es war eine mords Gaudi!!


Übrigens, der Vorstand hat sich bereits zur Manöverkritik getroffen. Alle waren sich zum Schluss
einig, das muss wiederholt werden.





Stand 01.02.2011