Willkommen

Auch in der Zeit vor Facebook und Co. waren Netzwerke gefragt: Aus diesem Grund entstand im Jahr 1937 die Siedlergemeinschaft Singen, die damals in der Singener Südstadt beheimatet war. Die meisten Mitglieder wohnten damals in den Arbeitersiedlungen am Schnaidholz, in der Feldstraße, den Vogelstraßen am Laubenweg und kurz vor der Gemarkungsgrenze zu Rielasingen sowie auch in den Arbeitersiedlungen der Aluminium- und der Maggi- Werke im Bereich des Eisvogels.

Hauptaufgabe der Siedlergemeinschaft Singen war damals unter der Erfahrung erlebter Not und Nahrungsmangels die Organisation der Selbstversorgung der Mitglieder und die gegenseitige Nachbarschaftshilfe.

Heute ist der Verein dem bundesweit vertretenen Verband Wohneigentum e.V. mit über 340000 Mitgliedern angegliedert. Der Verband tritt für die Förderung und den Erhalt des selbstgenutzten Wohneigentums ein und setzt sich im politischen Umfeld dafür ein, dass junge Familien den Traum vom eigenen Heim verwirklichen können.
Gleichzeitig berät der Verband Wohneigentum im Sinne des Verbraucherschutzes neutral und unabhängig sowohl Bauherren als auch Wohnungseigentümer. Es werden nahezu alle Bereiche rund um Haus und Grundstück in die Informations- und Beratungstätigkeit einbezogen: Fragen zu Steuern und Gebühren ebenso wie zu Bau,Energieeffizienz und Gartengestaltung.

Die Singener Mitglieder, die heute nicht mehr nur in der Südstadt leben, erhalten u.a. vor Ort kostengünstige Beratung zu ihrem Garten (u.a. Gartengestaltung, Pflanzungen, Baumkontrollen).

Außerdem hält unsere Bezirksgruppe mit 16 Gemeinschaften im Landkreis Konstanz auch viele selten benötigte Gerätschaften , für die sich eine Einzelanschaffung nicht lohnen würde, kostengünstig für Ihre Mitglieder vor.
Weiter bieten wir interessante Einkaufsvorteile bei vielen Firmen.. Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind, sprechen Sie uns einfach an!

Seit 2015 haben wir auch ein Backhaus, das darauf wartet, mehr als einmal im Monat angefeuert zu werden. Bringen Sie einfach Ihren Teig mit und nach der Backzeit können Sie stolz Ihr selbstgebackenes Brot mit nach Hause nehmen oder mit einer Gruppe Dünnele bei uns zubereiten und geniessen!

Aktuell verstärken wir auch die offene Quartiersarbeit in der Südstadt über das Projekt "Stark im Süden".