Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zusätzliche Informationen

Aktuelle Informationen

Sprechtag jeder 2. Dienstag im Monat
von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr.

Weitere Termine nach Vereinbarung.
(während der Schulferien in NRW finden keine Sprechtage statt!)}

Termine 2017

31. März 2017
Kreisversammlung
18 Uhr, Gaststätte zum Hubertus
(Lünen, Moltkestrasse)

Letzte Bearbeitung:
23.7.17 neue Adresse Geschäftsstelle
7.10.17 Termine

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Verjährungfristen/Grubenwasserhebung

IMG_0048.JPG

© Kreisverband

Bergschäden / Verjährung / Pumpenabstellung
Am 31.März 2017 hat der Kreisverband Lünen-Selm unter ihrem Vorsitzenden Herrn Otto Korte in der Gaststätte zum Hubertus die Kreisversammlung des Verbands Wohneigentum durchgeführt. Hierbei wurden die Delegierten der Siedlergemeinschaften über die Themen Verjährungsfristen bei Bergschäden und Schäden durch Grubenwasser informiert. Bei dieser Versammlung war auch der Stadtrat, Herr Christoph Tölle, vertreten.
Bergschäden und ihre Folgen sind ein umfangreiches Thema in Lünen und alle Eigentümer sollten sich über diese Thematik informieren.
Aus diesem Grund wurde Herr Magnus von Bormann vom Ingenieur-und Vermessungsbüro Altegoer GmbH aus Bochum eingeladen, um einen ausgiebigen Vortrag über das Thema Bergschäden zu halten.
Die Firma Altegoer beschäftigt sich seit 40 Jahren mit dem Thema und hat sich auf Bergschäden spezialisiert.
Viele Bereiche in Lünen verjähren jetzt, da nun fast 30 Jahre Verjährungsfrist abgelaufen ist. Gerade in den Bereichen Brambauer, Alstedde, Brusenkamp und Horstmar sind die Eigentümer jetzt noch schnell dazu aufgefordert ihre Ansprüche geltend zu machen.
Unter anderem gilt seit 2002 eine neue Verjährungsfrist von 10 Jahren, welche nun bald zur Anwendung kommt.
Die Firma Altegoer GmbH bietet den Betroffenen eine kostenfreie Prüfung an. Hierbei wird kontrolliert, ob die Gebäude in einem Bereich liegen, in dem man noch Ansprüche geltend machen könnte.
Ein sehr großes Thema war die Abstellung der Pumpen zur Grubenwasserhaltung. Mit Erstaunen mussten die Anwesenden feststellen, dass in einigen Bereichen von Lünen die Pumpen schon seit mehr als 10 Jahren abgestellt sind. Es gibt auch schon länger Veränderungen an der Erdoberfläche als Folge der Abstellung.
Im Bereich der ehem. Schachtanlage Waltrop, die auch im Bereich von Lünen gepumpt hat, wurde diesen abgestellt. So gibt es in Brambauer und Lünen-Nord leichte Hebungen.
Magnus von Bormann hat alle Sonderbetriebspläne sowie Monotoring Wasserhaltung beim zuständigen Bergamt eingesehen. "Es gibt viele ehem. Schachtanlage, bei denen die Pumpen seit mehr als 10 Jahren eingestellt wurden. Nachdem das Grubenwasser steigt gibt es Hebungen und auch neue Senkungen" so das Fazit der Einsichtnahmen.
Gerade das Pumpenabstellen der ehem. Schachtanlage Sophia Jacoba hat zu Hebungen geführt, welche in den Bereichen einer Tektonik zu straken Auswirkungen führte. Das Ruhrgebiet ist voll von solchen Tektoniken, auch in Lünen. Gerade an solchen Bereichen empfiehlt von Bormann sog. Zustandsfeststelllungen vorzunehmen.
In der anschließende Diskussion stellte sich heraus, das viele Mitglieder eine Prüfung des Zustandes ihrer Immobilie bereits durchgeführt haben und den Zustand dokumentiert haben, dieses ist für die spätere Beweislast unabdingbar. Wichtig ist dieses jetzt besonders für diejenigen, welche das bis heute noch nicht durchgeführt haben.
Der Vorstand des Kreisverband empfiehlt allen Mitgliedern das Angebot einer kostenlose Prüfung ihrer Immobilie anzunehmen. Der Kreisverband Lünen-Selm arbeitet mit der Firma Altegoer seit Jahren vertrauensvoll zusammen.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Verband Wohneigentum, Kreisverband Lünen-Selm e.V.

Zum Seitenanfang