Der Verband Wohneigentum ehrt langjährig ehrenamtlich tätige Mitgliederam 09.04.2011

Zu der Kreisgruppenversammlung des Verbandes Wohneigentum konnte der Kreisvorsitzende Wolfgang Gasser wieder eine Reihe von Gästen begrüßen. In seiner Begrüßung führte er aus, dass der Verband für die derzeit anstehende Energiediskussion sehr gut gerüstet ist. So hat die Kreisgruppe bereits seit längerem einen Energieberater, der auf Wunsch der Mitglieder energetische Probleme im Haus aufspürt. Daneben ist der Landesverband dabei, flächendeckend ehrenamtliche Energiebasisberater auszubilden. Diese erhalten über ihre Ausbildung die Kompetenz, ihre Nachbarn im Wohngebäude in einfacher und vertraulicher Weise zu beraten. Dadurch leisten wir als Verband einen großen Beitrag zum Energiesparen. Da es jedoch sehr viele ältere Häuser gibt, die nicht so einfach energetisch umgebaut werden können, ist daneben auch die Politik gefordert. Neben Steuererleichterungen und günstigen öffentlichen Krediten benötigen unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger auch Zuschüsse, damit sie sich eine energetische Sanierung leisten können.

Ein Höhepunkt der diesjährigen Kreisgruppenversammlung war die Ehrung der langjährig ehrenamtlichen Mitglieder. Dabei betonte der stellvertretende Landesvorsitzende Wolfgang Gasser, dass der Verband durch das Ehrenamt lebt. Er gab der Freude Ausdruck, dass es gerade in der heutigen Zeit doch immer noch Menschen gibt, die ihre Freizeit für andere opfern.

Für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in der Kreisgruppe wurde Frau Ingrid Lünsmann mit der silbernen Ehrennadel geehrt. Dieter Borowski erhielt für 10 Jahre im Vorstand der Siedlergemeinschaft Unterlüß und Erich Narr für 10 Jahre im Vorstand der Siedlergemeinschaft Nienhagen-Nienhorst die silberne Ehrennadel. Hannelore Eckert bekam für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Kreisvorstand die goldene Verdienstbrosche und Gerhard Klebe wurde für 25 jährige Arbeit im Vorstand der Siedlergemeinschaft Garßen mit der goldenen Ehrennadel geehrt. Robert Kömpel erhielt anlässlich seines Ausscheidens aus dem Vorstand der Siedlergemeinschaft Hambühren für seinen dortigen außergewöhnlichen Einsatz die goldene Verdienstnadel. Die Kreisgruppe bedankte sich bei den Geehrten mit einer Flasche „Des Siedler`s Kräuter-Mix“ bzw. mit einem Blumenstrauß.

Ehrung langjährig Tätiger
© Foto 2011 SNW

Den Mitgliederwettbewerb der Kreisgruppe hat die Siedlergemeinschaft Winsen/Aller mit 33 Neumitgliedern gewonnen. Auf den nächsten Plätzen folgen die Siedlergemeinschaften Wietze/Steinförde und Nienhagen-Nienhorst. Nach Prozenten lag die Siedlergemeinschaft Unterlüß auf dem ersten Platz, gefolgt von Altencelle und Westercelle-Sandfeld.

Mitgliederwettbewerb in der Kreisgruppe Celle
von links: Lothar Kemmnitzer (Altencelle), Hannelore Eckert (Westercelle), Dieter Borowski (Unterlüß), Rainer Runge (Winsen/A.), Wolfgang Gasser (Kreisgruppenvorsitzender), Sabine Niebuhr-Woltersdorf (Wietze-Steinförde), Erich Narr (Nienhagen-Nienhorst)   © Foto: 2011 SNW

Im öffentlichen Teil referierte Rechtsanwalt Dr. Volker Holzkämper zum Thema: „Schutz vor Mietnomaden“ und Rechtsanwalt Dr. Johannes Wewers gab einen Einblick in die aktuelle Rechtsprechung zum Mietrecht. Da der Verband immer mehr Vermieter unter seinen Mitgliedern hat, waren diese Themen für die Delegierten sehr spannend.
Der Kreisvorsitzende lies in seiner Rede bei der folgenden Delegiertentagung die Aktionen des vergangenen Jahres Revue passieren. So waren der Infostand und der Umzug beim Tag der Niedersachsen für viele ein großes Erlebnis. Aber auch die 75 Jahr Feier der Kreisgruppe ist noch in guter Erinnerung. Außerdem wurden die Kassierer und Schriftführer geschult, um die Erfordernisse der neuen Satzung kennen zu lernen. Diese wurde von den Siedlergemeinschaften gut angenommen.

Der Schwerpunkt der Tagung lag in der Neuwahl des Vorstandes. Dabei wurde dem alten Vorstand komplett das Vertrauen für weitere 2 Jahre ausgesprochen. Ergänzt wurde der Vorstand um einen weiteren zweiten Vorsitzenden. Sfr. Karl-Heinz Jakob-Ihnken nahm dieses Amt an.

Der Kreisvorsitzende stellte am Schluss die neue Werbemappe des Landesverbandes vor und ermunterte die Delegierten, davon großen Gebrauch zu machen. Außerdem verwies er auf die Internetschulung der Mitglieder, die von der Kreisgruppe im Mai durchgeführt wird.

Zuletzt forderte er die Siedlergemeinschaften auf, ihre Internetseiten weiterhin gut zu pflegen und bat alle Mitglieder, sich von Zeit zu Zeit die Internetseite der Kreisgruppe unter www.verband-wohneigentum.de/kg-celle anzusehen, da dort immer über das Neueste informiert wird. Text: W.G.