Radtour um den Ziegeleipark Mildenberg am 05.05.2024

Neulindenberger on Tour!

Einer langjährigen Tradition der Siedlergemeinschaft Neulindenberg 1929 e.V. folgend, zog es am 05.Mai 2024 wieder zahlreiche Fahrrad-Fans des Vereins auf die Piste.
Wenn an einem Sonntagmorgen um 08:00 Uhr verdächtig viele Radlerinnen und Radler in Richtung Neulindenberg zur Bebelstraße unterwegs sind, kann dass nur eines bedeuten: Es geht wieder auf Tour. In diesem Jahr war der Ziegeleipark in Mildenberg unser Ziel.
Pünktlich um acht Uhr traf ein Reisebus mit Fahrradanhänger der Firma Wutskowsky ein. Das in Eberswalde ansässige Unternehmen erwies sich als kompetenter Partner für unserer Vorhaben.
Komfortabel gefahren und gut gelaunt kamen wir in Mildenberg an.

Die Startvorbereitungen in Mildenberg
Die Fahrräder sind ausgeladen, die Tourvorbereitungen laufen.   © P. Stanislav
Der Ziegeleipark ist ein bekannter Anziehungspunkt. Gerade an diesem Wochenende fand auf dem Gelände des Industriedenkmales das sogenannte Dampfspektakel statt.
Grund genug, dass auch Nicht-Radler aus unserem Verein eine gute Möglichkeit hatten, an dem Tagesausflug teilzunehmen. Das stärkt unsere Vereinsgemeinschaft, denn nicht alle können oder wollen sich der Herausforderung einer 30 km- Fahrt stellen.
In Zahlen ausgedrückt: 23 entschieden sich für das Rad, 11 Teilnehmer interessierten sich für die eindrucksvolle Technik.
Die Dampftraktoren stehen bereit
Die Dampftraktoren stehen bereit und warten auf den Beginn des Spektakels.   © P. Stanislav
Nachdem sich also die Busgesellschaft in zwei Gruppen aufgeteilt hatte, startete die Radtour überpünktlich um 10:30 Uhr entlang der idyllischen Havel in Richtung Zehdenick zu einem typisch brandenburgisch geprägten Rundkurs über Kleinmutz, Osterne, Balingen, Ribbeck, Mariental, Burgwall nach Mildenberg.
In Kleinmutz machten wir eine Cafe-Pause im Thomashof.
Ankunft am Thomashof
Ankunft am Thomashof   © U. Sempert
Der Thomashof ist wirklich ein sehenswerter Scheunenhof mit besonderer Gastlichkeit, einer freundlichen Bewirtung, einem authentischen Hofgarten und allerlei Getier. Abgerundet wurde dieser Eindruck von einer Ausstellung mit verschiedenen Tierportraits, die wirklich ansehenswert sind.
Pause!
Pause!   © U. Sempert
So gestärkt macht eine Radtour wirklich Spaß, insbesondere wenn das Wetter sich von seiner besten Seite zeigt.
Nach unserer Rückkehr in Mildenberg tauschten sich beide Gruppen angeregt über das Erlebte der letzten 4 Stunden aus. Das Fazit ist eindeutig, es hat allen gefallen und wird mit Sicherheit in 2025 eine Fortsetzung finden. Wohin? Das wird vorerst noch nicht verraten.
Diese Veranstaltung wurde dankenswerter Weise und federführend von Familie Sempert organisiert.
Die Organisatoren würden sich übrigens sehr freuen, wenn sie im kommenden Jahr vielleicht auch das eine oder andere neue Gesicht herzlich begrüßen könnten.

Hinweis zum Datenschutz

Wir verwenden nur technisch notwendige Session-Cookies. Diese werden automatisch gelöscht, sobald Sie die Sitzung auf unseren Webseiten beenden und den Browser schließen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.