Aktueller Service Garten

Experten streiten darüber, welche Pflanztiefe für die jeweilige Blumenzwiebel optimal ist. Oft ist auch unklar, was mit "Pflanztiefe" überhaupt gemeint ist. Gibt sie an, wie viel Erde sich über der Zwiebel oder Knolle befinden sollte? Oder sagt sie aus, wie tief das Pflanzloch insgesamt sein soll? Kein Problem! Klar ist, dass es nicht auf jeden Zentimeter ankommt.

Hand mit Tulpenzwiebeln
Das Pflanzloch sollte insgesamt zwei bis drei Mal so tief sein, wie die Zwiebel oder Knolle hoch ist.   © Dahlmann/Verband Wohneigentum NRW

Tipp: Bei schweren und zu Verdichtungen neigenden Böden empfiehlt es sich, eine Drainageschicht aus Sand oder Splitt unter dem Pflanzloch einzubringen.

Martin Breidbach