Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

... für alle, die bauen, modernisieren und wohnen

Seiteninhalt

Vereinskonto bei der Deutsche Skatbank

Durch die Initiative unseres neuen Vorstandsmitgliedes Sfrd. Bernd Stiegler konnten wir einen Termin bei der o.g. Bank wahrnehmen.

Am 22.01.2019 trafen sich Vorstandsmitglied Sfrd. Bernd Stiegler und Sfrd. Klaus Kobelt, stellv. Landesverbandsvorsitzender mit dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Skatbank Holger Schmidt und der Mitarbeiterin Frau Günther in der Altenburger Str. 13 in 0462 Schmölln.

Der Empfang war sehr angenehm und freundlich, zuvorkommend. Die Siedlerfreunde Stiegler und Kobelt legten dem Vorstandsvorsitzenden Schmidt dar, dass wir als Landesverband für unsere Örtlichen Gemeinschaften die Möglichkeit der Führung eines kostenlosen Kontos suchen.
Vorstandsvorsitzender Schmidt erläuterte, dass die Deutsche Skatbank Interesse an Vereinskonten hegt.
Voraussetzungen sind, der Verein ist eingetragen. Für nicht eingetragene Vereine wird eine Gebühr fällig.
Durch die Vereine muss keine Satzung mehr eingereicht werden. Seit einigen Monaten gibt es für die Bank neue Richtlinien, die keine Satzung mehr notwendig machen.

Die Deutsche Skatbank überprüft an Hand des Registereintrages, ob es Beschränkungen im Zahlungsverkehr gibt.
Wenn derartige Beschränkungen im Registereintrag zu sehen sind, wird eine Kontoübernahme abgelehnt.
Beschränkungen können sein, "Schatzmeister führt Zahlungen bis 1.000,00 € durch, 1.000,00 ? überschreitende Zahlungen bedürfen der Zustimmung des Vorstandes".

Alle Art ähnlich lautender Beschränkungen im Zahlungsverkehr verhindern eine Kontoeröffnung und der Antrag der Örtlichen Gemeinschaft wird abgelehnt.

Der Grund liegt darin, dass die Deutsche Skatbank eine Direktbank ist und die Überweisungen per Computer an Ihren Geldautomaten übermittelt. Der Computer kann nicht jedes Mal überprüfen, ob es irgendwelche Beschränkungen in der Registrierung gibt.Dann würden weitere Rückfragen, oder Dokumentationen nötig, die den reibungslosenund vor allem kostenlosen Ablauf nicht gewährleisten.

Möchte dennoch eine Örtliche Gemeinschaft bei der Deutschen Skatbank ein Konto eröffnen, obwohl eine Ablehnung vorliegt, ist in den meisten Fällen eine Änderung in der Satzung notwendig und ein erneuter Antrag.

Es ist in Einzelfällen möglich, dass in der Satzung der Örtlichen Gemeinschaft eine Beschränkung im Zahlungsverkehr vorhanden, dies aber im Vereinsregister nicht eingetragen ist, dann wird die Deutsche Skatbank den Antrag auf Eröffnung eines kostenlosen Kontos annehmen.
Um ganz sicher zu gehen, wäre eine Überprüfung des Registereintrages nötig.

Geld kann mit einer entsprechenden Karte an allen VR-Banken bewegt werden.

Keine Satzung notwendig

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Sachsen e.V.

Zum Seitenanfang