Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Gemeinschaft Grengel

Zusätzliche Informationen

Die Neuwahl des neuen, für 3 Jahre gewählten Vorstands ist
am 28.04.2017 von der Mitgliederversammlung durchgeführt worden.

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

    Seiteninhalt

    Verband Wohneigentum zeigt richtigen Schnitt von Gehölzen

    Philippe Dahlmann im Tagesseminar Gehölzschnitt in Theorie und Praxis

    Köln-Porz, 10. März 2018. "Kann ich meinen Obstbaum eigentlich einkürzen? Und wie mache ich es richtig?": Das sind nur zwei von zahlreichen Fragen, die 14 interessierte Gartenfreunde an Gartenberater Philippe Dahlmann vom Verband Wohneigentum NRW e.V. stellten. Gelegenheit dazu hatten sie am Samstag (10. März) bei einem Gehölzschnittkurs, den die Gemeinschaft Porz-Grengel im Verband Wohneigentum e.V. in der Gaststätte ? Em Laternchen? durchführte.
    Schon zu Beginn des Kurses ging der Gartenberater aber nicht nur auf die Fragen der Teilnehmer zum richtigen Gehölzschnitt ein, sondern erläuterte darüber hinaus, welches Werkzeug - je nachdem, wofür es verwendet werden soll - das beste Mittel der Wahl ist. Viel Wissen also, das beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen erstmal besprochen werden konnte, bevor es für die Teilnehmer dann ?ernst? wurde. Schließlich stand nicht nur die Theorie auf der Tagesordnung, im praktischen Teil konnten die Teilnehmer ihr neues Wissen gleich selbst anwenden.
    Verschiedene Beerenobststräucher und Obstbäume sollten von den Teilnehmern möglichst fachgerecht geschnitten werden. Gartenberater Philippe Dahlmann erklärte nebenbei, was beim Schneiden von Walnussbäumen zu beachten ist, wie man Rosen schneidet und wann der beste Zeitpunkt hierfür ist. ?Rosen lieben außerdem tiefgründige und lehmige Böden. Um im Garten für alle Pflanzen ideale Bedingungen schaffen zu können, bietet sich eine Bodenanalyse an. Anhand dieser Ergebnisse kann ein Boden gezielt verbessert werden?, so Dahlmann.
    Mit einem fach- und naturgerechten Schnitt der Gehölze und dem richtigen Werkzeug lässt sich viel Aufwand sparen. Der Schnitt muss im Verlauf des Jahres nicht mehr wiederholt werden. Viele Gartenfreunde schneiden Forsythie und andere Sträucher nämlich mit der Heckenschere. Wie es richtig geht und damit auch Zeit, Kraft und Geld gespart werden können, zeigte Gartenbautechniker Philippe Dahlmann den Teilnehmern im Tagesseminar.
    Und wer später nachschauen wollte, wie das mit dem Gehölzschnitt nochmal genau ging, für den bietet der Verband einen besonderen Service: Seit einiger Zeit setzt der Verband bei der Schulung auch Videos ein. Diese sind für alle Interessierten unter www.wohneigentum.nrw/youtube einzusehen und können mit anderen Gartenfreunden geteilt werden. Der Verband Wohneigentum NRW freut sich besonders bei diesem noch recht neuen Angebot auch über Kommentare und ?Gefällt mir?-Angaben.
    Bildunterschrift:
    Bei Gehölzen kommt es vor allem auf den richtigen Schnitt und das richtige Werkzeug an, um schöne und gesunde Pflanzen zu erhalten.

    zurück     oben     drucken

    Zum Seitenanfang


    Fusszeile

    Verband Wohneigentum, Gemeinschaft Grengel

    Zum Seitenanfang