Umbau Siedlerheim

Umbau des Siedlerheims 2019

ab Februar 2019

notwendige Reparaturarbeiten an der Küche und Neuaufteilung der Räume

Der Vorstand der Siedlergemeinschaft Mainz am Großberg hat im Herbst 2018 beschlossen, das Siedlerheim umzubauen. Dies wurde notwendig, da die Fronten der Küche mit den Jahren unansehnlich und einige Schubladen bereits defekt waren. Außerdem gab es zahlreiche Stimmen der Mitglieder, dass der Platz sowohl vor als auch hinter der Theke zu eng sei. In diesem Zusammenhang wurde auch moniert, dass die Theke mit ihrer Kühlanlage schon lange nicht mehr genutzt wird und dadurch viel Platz verloren geht.

Seit größere Veranstaltungen wie das Helferessen und die Hauptversammlung nicht mehr im Zelt stattfinden, wird ein größerer zusammenhängender Gastraum benötigt. Spätestens mit der Hauptversammlung 2018 wurde klar, dass dieser mit der bisherigen Aufteilung nicht gegeben ist.

Daher hat der Vorstand entschieden, nicht nur die Küche zu renovieren, sondern auch die Räume neu aufzuteilen. So wird der kleine Raum nun Schankraum mit Theke und Küche und der große Raum reiner Gastraum. Die dafür notwendigen Arbeiten sollten aus Kostengründen in Eigenleistung erbracht werden. Die Vorstandsmitglieder erklärten sich bereit, diese Arbeit zu übernehmen.
Alte Theke
Die alte Theke   © Volker Weber

So starteten die Umbauarbeiten in der Woche vor Fastnacht. Zunächst musste die alte Theke entfernt werden. Da sie mit ihrem hohen Aufbau und den ungenutzten Schränken sehr sperrig war, sollte sie entsorgt und gegen eine neue, selbst gebaute Theke ersetzt werden. Gleichzeitig wurde die Wand im kleinen Raum für die Aufnahme der Küche vorbereitet. Dies beinhaltete neben der Montage einer Vorbauwand auch das Verlegen von Wasser- und Stromleitungen.
Wandaufbau
Vorbereitung der Wand für die Küche.   © Volker Weber

Nachdem die Küche am alten Standort ab- und an neuer Stelle aufgebaut war, wurde die Wand im großen Raum verkleidet. Die Optik sollte an den Rest des Raumes angepasst werden. Im neuen Schankraum wurde derweil die neue Theke gebaut. Hierbei wurde besonderen Wert auf die Arbeitseffektivität gelegt. Die Ausschenkenden sollen so wenig laufen müssen wie möglich und ihre Wege sollten sich nicht kreuzen.
Neue Theke
Eine neue Theke entsteht.   © Volker Weber

Die Mitglieder des Vorstandes haben seit Februar viele Stunden ihrer Freizeit auf der Baustelle verbracht. Sie waren samstags und oft auch unter der Woche im Siedlerheim aktiv. Das Ergebnis der Umbauarbeiten ist der Lohn für diese Arbeit.

Pünktlich zum ersten Dämmerschoppen 2019 erstrahlt das Siedlerheim in neuem Glanz.


Volker Weber