Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlergemeinschaft Meerbeck

Zusätzliche Informationen

23.07.17 Familienradfahren, DGH 14.00 Uhr



Förderung siehe NEUES

PM Beschlagnahme Immobilien.pdf (29.9 KB, PDF-Datei)

Bericht von Tibor Herczeg


Rauchmelderhttp://www.verband-wohneigentum.de/bv/on212800

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

Chronik der SGM Meerbeck

Der Siedlergedanke geht zurück in die 30 Jahre – in eine Zeit also, in der die Wohnungsnot sehr groß war. Die Idee, die dahinter steckt, ist so einfach wie sinnvoll: Auch sozial schwächere Gruppen sollen sich ein Eigenheim bauen können und sich dabei gegenseitig unterstützen.
Der neue Name WOHNEIGENTUM

1965 Trend „ Zurück zur Natur“ Ein kleiner Park an der alten Schule soll als Meerbecks „grüne Lunge“ fungieren.

1968

Gründung der Siedlergemeinschaft Meerbeck

.
Gründer = Hugo Henke, Richard Hering, Ewald Schleimann, Walter Schöttelndreier und Ferdinand Wöbbeking. Den Vorsitz übernahm Ewald Schleimann.

Danach die Siedlergemeinschaft im Aufwind!

1974 Vorsitzender Ferdinand Wöbbeking, erstmalig.
1977 Vorsitzender Ferdinand Wöbbeking.
1978 Vorsitzender Ferdinand Wöbbeking, “Vorgartenwettbewerb“ -erstmals Beisitzer- zehnjähriges Stiftungsfest.
1979 Frauen Nachmittag im Dorfgemeinschaftshaus. Vorgartenwettbewerb.
1981 Meerbeck 950 Jahr Feier und Siedlerfest.
1982 Vorsitzender Ferdinand Wöbbeking.
1983 Vorsitzender Walter Schöttelndreier, 15 Jahre Siedlergemeinschaft Meerbeck.
1984 Bürgermeister Friedrich Brandt erhält die Silberne Ehrennadel, ebenfalls Ferdinand Wöbbeking.
1987 Walter Schöttelndreier Stv. Kreisvorsitzender.
1988 Neues Blockhaus an der Thing-Stätte, Beitragserhöhung um 1 Mark.
1990 Thingstätte reinigen u. reparieren, eigener Tischbanner.
1991 Abwassersatzung ändern –Frischwasser/Brunnen-.
1992 Nistkästen, erstmals wandern, zweiter Platz Kleinsiedlungen Landeswettbewerb.
1993 87 Mitglieder, 25 Jahre Siedlergemeinschaft Meerbeck
1996 größte Sonnenblume.
1997 AWS „Biotonne“ Abschaffung der Wertsäcke.
1998 Wilfried Vocht Kassierer, Helmut Niemann 2. Vors., 30 Jahre Siedlergemeinschaft Meerbeck.
1999 Beitragserhöhung sechs Mark pro Jahr.
2002 neuer Vorstand, Vorsitzender Wilfried Vocht, Jugendabt. erhält eigenen Wimpel. Walter Schöttelndreier wird Ehrenvorsitzender (19 Jahre 1. Vors., 16 Jahre Kassierer = 35 Jahre Schlagmann).
2003 Ehrenmitglied Ferdinand Wöbbeking, 10 Jahre 1. Vorsitzender.
2004 Jüngere Mitglieder.
2005 Marko Krey wird neuer Stellvertreter.
2006 Bürgermeister Klaus Tanski erhält den Ehrenteller für 30 Jahre gute Zusammenarbeit.
2007 Beitragserhöhung steht an, Bank für Boulebahn gestiftet.
2008 Beitragserhöhung 30 EUR pro Jahr. Wahlen versetzt –immer geschäftsführender Vorstand.40 Jahre Siedlergemeinschaft Meerbeck, 157 Mitglieder. DGH Alter Krug.

Von den vielen Vorgarten-Wettbewerben zeugen die Urkunden „ Die besten Kleinsiedlungen“

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Copyright Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.

Zum Seitenanfang