Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlergemeinschaft Lörrach

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Nächste Veranstaltungen

29.11. Adventsbasteln
-------------------------------------------------------
08.12. Nikolaus- und Weihnachtsfeier in der Friedensgemeinde

___________________________________________________
Leserreisen
___________________________________________________
Familenheim und Garten
___________________________________________________
Gartenberatung
___________________________________________________

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Berichte von Veranstaltungen in 2017

Filmabend am 24.11.2017

Unter dem Motto "Die Wiese - von der Quelle bis zur Mündung" begaben sich rund 35 Siedler auf die "Reise" vom Feldberg bis nach Basel. Bevor es los ging, konnte man sich mit Schüblig, Kartoffelsalat und Bauernbrot stärken. Nach 90 Minuten Film waren sich alle einig - Wir wohnen in einer landschaftlich wunderbaren Gegend!
Bei einem Viertele oder Bierchen ließ man den Abend ausklingen.

Seniorennachmittag am 28.10.2017

Rund 35 gut gelaunte Senioren trafen sich gegen 15.00 h im schön geschmückten Siedlerkeller. Bei gespendeten selbst gemachtem Kuchen und Kaffee wurde geplaudert und gelacht.
Nachdem auf Wein, Bier und Wasser umgestellt worden war, lauschte man aufmerksam einem Bildervortrag über einen Teil des Lörracher Skulpturenweges, beschritten von der Wandergruppe und zusammengestellt von Tom Klein sowie textlich untermalt von Jörg und Gitti Lievert. Danach wurden noch einige Bilder über den Besuch der Landesgartenschau in Bad Herrenalb gezeigt.
Da so viele Informationen wieder hungrig machen, wurde beim darauffolgenden Wurstsalat wieder kräftig zugelangt.
Mit einem herzlichen Dankeschön und so manchen geröteten Wangen löste sich das Treffen gegen 20.00 h auf.

Metzgete am 08.10.2017

Bei "Metzgete"-Wetter fanden sich rund 35 Personen (Groß und Klein) im schön geschmückten Siedlerkeller ein. Aus den vielen Töpfen dampfte es und durch den Keller zog der Duft von Sauerkraut. Um 12.00 h wurden die ersten Gäste mit Blut- und Leberwurst, Kesselfleisch, Bratwurst, Kraut und Meerrettich-Soße verwöhnt. Die Blut- und Leberwürste wurden wie jedes Jahr von Katja und Wolfgang Schlöffel zubereitet. Das Ganze wurde mit frischem Kartoffelstock von Inge und Hans Weiter ergänzt. Ein "Vierteli Neue" in rot oder weiss war die perfekte Begleitung und ließ die Stimmung steigen.
Die Gäste waren alle zufrieden und bei netten Gesprächen gönnte man sich danach noch einen Kaffee und ein Stück Zopf, bevor es wieder raus in die in den regnerischen Nachmittag ging.

Allen Helfern ein herzliches Dankeschön für tatkräftige Unterstützung.

Grillen für Siedlerfamilien am 17.09.2017

Wie bereits in den vergangenen Jahren, waren am 17. September, Familien mit Kleinkindern zu einem Spiel- und Grillsonntag eingeladen. Leider spielte erneut das Wetter nicht mit, so dass wir in unseren Keller ausweichen mussten - was aber der Stimmung nicht schadete! 50 Personen, groß und klein, ließen sich Grillwürste, Salate und diverse Kuchen schmecken. Es wurden Leinwände und Tassen bemalt, Rasseln gebastelt, Dart und Tischtennis gespielt so wie Büchsen geworfen. Bei den Kleinsten, sorgte eine Hüpfburg für große Begeisterung.Das bunte Treiben löste sich gegen Spätnachmittag mit glücklichen und zufriedenen Gesichtern auf.

Ausflug der Wandergruppe zu der Landesgartenschau Bad Herrenalb am 6.9. und 7.9.2017

Am Mittwoch, 06.09.2017 um 9.00 Uhr trafen sich 13 erwartungsfrohe Siedler am Siedlerbahnhof. Mit drei Privatautos starteten wir zur A 5 Richtung Baden Baden. Nach gemütlicher, fast staufreier Fahrt war Toiletten- und Kaffeepause in der Raststätte Bühl angesagt. Das trockene Wetter änderte sich schlagartig mit einem kurzen kräftigen Regenguss. Weiter ging die Fahrt nach Bad Herrenalb. Das Parkhotel Luise erreichten wir gegen 12.00 Uhr und konnten auch gleich unsere Zimmer belegen. Das ältere, aber neu renovierte Hotel
entsprach voll unseren Erwartungen.

Um 13.00 Uhr ging es zu Fuß in ca. 10 Minuten zur Gartenschau. Die kleine, aber sehr schöne Gartenschau am Fuß der Alb, war in drei Abschnitten aufgeteilt: Das historische Klosterviertel, der blühende Kurpark und die bunte Schweizerwiese. Das Wetter wechselte zwischen wolkig und sonnig, aber trocken. Es hat uns allen super gefallen!

Um 18.00 Uhr trafen wir uns am Ausgang und kehrten in der " Post " ein. Bei einem sehr guten Abendessen und bester Stimmung erholten wir uns. Später bei einem Absacker in der Bar vom Hotel ließen wir den schönen Tag ausklingen.

Der nächste Tag begann mit Frühstück in dem wunderschönen Frühstücksraum. Nach dem Auschecken fuhren wir nach Bad Wildbad. Dort führte vom Parkplatz ( ca. 800 Meter Höhe ) ein kurzer Fußweg zum Baumwipfelpfad. Dieser 1.250 Meter lange Pfad befindet sich in bis zu 20 Meter Höhe mit verschiedenen Aktivitätsbereiche, diese mit freiem Blick in die Tiefe, nur gesichert mit einem Stahlgitter. Das haben sich allerdings nicht alle getraut!

Futterstellen direkt neben dem Pfad für Eichhörnchen und Vögel waren von diesen sehr gut besucht und wir hatten viel Spaß die verschiedenen Arten zu erkennen.

Am Ende des Baumwipfelpfades erwartete uns der 40 Meter hohe Aussichtsturm mit der Möglichkeit, ihn auf dem spiralartig angelegten Weg zu besteigen. Die Aussicht auf den Schwarzwald entschädigte uns voll für den doch etwas anstrengenden Aufstieg. Die Mutigen konnten sich den Rückweg abkürzen, in dem sie die 55 Meter lange Rutsche benutzen.

Da wir alle noch fit waren, sind wir auf dem Sonnenberg noch einen ca. 4 Kilometer langen Rundweg gelaufen. In einer Hütte haben wir noch Kaffee und Kuchen geschlemmt und fuhren dann um ca. 16.30 Uhr Richtung Lörrach.

Unser Abschluss fand in der Krone in Haagen mit einem guten Abendessen statt. Alle waren der Meinung, das sollten wir nächsten Jahr mit einem anderen Ziel wieder machen!

Böppler, Erika + Moggi
Lievert, Gitti + Jörg
Beik, Hannelore + Dietmar

Sommer-Suppenfest am 8. und 9.07.2017

Traditionell begann das Fest am Samstag um 18.00 h auf dem Platz unter den Linden im Herzen der Siedlung. Das herrliche Wetter lockte unzählige Besucher (... nicht nur aus der Homburgsiedlung) mit Durst und Hunger in das aufgebaute Festzelt an. Das Bier floss reichlich und die angebotenen Steaks, Grillwürste und Pommes kamen bei den Besuchern gut an.
Ab 20.00 h gab es dieses Jahr auch musikalische Unterhaltung
mit "DJ Gerhard", welche zu fortgerückter Stunde so manchen das Tanzbein schwingen lies. Es wurde gesungen, gelacht und viel erzählt bis gegen 24.00 h die Lichter ausgingen.

Der Sonntag startete mit einem Gottesdienst. Danach gab es neben Gegrilltem wieder eine Gemüsesuppe - mit und ohne Fleischeinlage.
Anschließend warteten noch Kaffee und
selbst gebackener Kuchen auf die Festbesucher.

Musikalisch begleitet wurde der ganze Sonntag von Dieter Netzer.

Auch der schon traditionell gewordene Flohmarktstand von Markus Lievert lud wieder zum stöbern ein und Kurt Mauch begeisterte wie jedes Jahr die kleineren Besucher mit seinem Go-Kart.

Fazit: Es war einmal mehr ein gelungenes Fest, welches ohne die zahlreichen Helfer nicht möglich wäre. Deshalb ein herzliches DANKESCHÖN all denen die vor, während und nach dem Fest tatkräftig mit angepackt haben. Einen speziellen Dank geht jedoch an unseren GL Jörg Lievert der unermüdlich, unterstützt von seiner Frau Gitti, seit 37 Jahren alles koordiniert.

Flohmarkt in der Siedlung am 04.07.2017

Die Siedler früher - 1932 bis 1980 am 19.05.2017


Pünktlich um 19.00 Uhr, begrüßte Gemeinschaftsleiter
Jörg Lievert ca. 50 Personen im neu gestalteten Siedlerraum.

Besonders wurden die Vertreter des Gemeindevereins und unsere Neusiedler Julia und Steve Jascur mit ihren einjährigen Zwillingen begrüßt.

Zum Auftakt ließen sich die Siedler Bauernwürste mit Bauernbrot munden. Um 19.40 Uhr begann der Bildervortrag zusammengestellt von Gitti und Jörg Lievert. Lievert erzählte von den Anfängen 1931/1932 und las die noch vorhanden Originalverträge mit der Stadt Lörrach vor. Bilder wurden gezeigt von den arbeitslosen Siedlern, die in Eigenleistung von 1932 bis 1938 86 Siedlerheime erstellten.

Die Obmänner Gustav Heuberger und Eduard Kähny sen. sowie der erst 22 jährigen Verhandlungsführer Eduard Kähny jun. sind vielen Siedlern noch in guter Erinnerung.

Es folgten Bilder und Dokumente von 1938 bis 1950. Die verschiedenen Vorstände der ersten Jahre wurden erwähnt. Dies waren:
1936 - 1938 Gustav Heuberger
1938 - 1946 Eduard Kähny jun.
1946 - 1947 Hermann Glatt jun.
1947 - 1958 Josef Rittershofer

Protokolle, Einladungen und Vorschriften dieser Jahre sowie die Musterhausordnung für gemeinschaftliche Kleinsiedlungen wurden gezeigt und vorgelesen. An der Generalversammlung am 4.12.1937 wurde klar darauf hingewiesen, dass Hasen, Schweine und Federvieh zu halten sei, sowie das restliche Grundstück bewirtschaftet werden muss, um den Lebensmittelmarkt zu entlasten.

Bei den Bildern der Verwundetenbetreuung Anfang der 40iger Jahre erkannten sich einige Siedler als Kinder wieder. Der Besuch der Generalversammlung am 4.1.1939 im Gasthaus Anker in Lörrach war Pflicht. Entschuldigungen wurden nur in triftigen Fällen schriftlich entgegen genommen.

Viel gelacht wurde über die Musterhausordnung, dass die Hasen nicht in den Wohnräumen, sondern nur in den Hasenställen zu halten waren und dies von einem drei Mann starken Hasenkomitee geprüft werden kann. Auch die Schnitzelbank am ersten Kappenabend 1950 im Adler in Brombach wurde mit Freude angehört.

Über die Jahre 1958 bis 1980 wurden die Gemeinschaftsleiter erwähnt:

1958 - 1966 Eugen Renkly
1966 - 1980 Werner Heuberger

Bilder von den traditionellen Suppenfesten und das Klöpferfest im Homburger Wald wurden gezeigt.

Gemeinschaftsleiter Jörg Lievert betonte noch einmal die herausragende Leistung der Männer und Frauen der ersten Stunde in einer schweren Zeit!

Bingo am 21.04.2017

Zum Bingo am 21.4.2017 trafen sich 31 Erwachsene und 9 Kinder. Es gab vier Runden für Erwachsene und 2 Runden für Kinder.

Mit viel Spaß und Freude ging es in die erste Runde. In der Küche wurden schon die Fleischkäsweckle vorbereitet und kaum war die Runde beendet, wurden diese mit viel Appetit verzehrt.

Die Kinder hatten schon ungeduldig gewartet, jetzt kam ihr Einsatz. Mit lautem Klatschen wurden die
Jeweiligen drei ersten Bingo- Gewinner bejubelt, die sich dann ihre schönen Preise aussuchen durften.

Wenn die Erwachsenen am Spielen waren, durften die Kinder Glücksfee spielen und die Zahlen ziehen.

Wie immer hatte Moni alles im Griff und hat manchmal die Zahlen in alemannisch, hochdeutsch und sogar in kroatisch ansagen müssen.

Helferabend 2017 am 1.04.2017

Gedacht als herzliches Dankeschön für alle Helfer 2016, fand am 1. April 2017 unser Helferessen statt. Ohne die vielen helfenden Mitglieder, wären die Veranstaltungen rund ums Jahr nicht machbar.
Deshalb ist es um so bedauerlicher, dass nur einige wenige den Weg in unseren neu gestalteten Vereinsraum fanden.

Nach der Begrüßung mit einem Glas Sekt, wurden alle kulinarisch mit Schweinebraten und frischem Kartoffelstock verwöhnt - wie immer mit viel Engagement zubereitet von Inge und Hans Weimer. Dazu gab es diverse Salate gespendet von einigen Vorstandsfrauen. Allen vielen, vielen Dank!

Mit gut gefülltem Bauch, ging es dann in die Rätselrunde, welche von Gerd Löwe und Tom Klein zusammengestellt wurde. In 5 Gruppen aufgeteilt, rauchten die Köpfe. Es wurde geraten, diskutiert und gelacht und am Ende die Sieger gekürt.

Mit Kaffee und Zopf klang der Abend aus.

Grüttlauf 2017 am 19.03.2017

Unter dem Motto "Dabeisein ist alles" nahmen am 19.03.2017 21 Lörracher Siedler in ihren grünen Siedler-T-Shirts am Grüttlauf teil.

Um 10.15 Uhr erfolgte der Start für 18 Nordic Walker, dabei der zweijährige
Malte Briel auf seinem Laufrad. Unter der Aufsicht seiner Eltern
schaffte er eine Runde, das sind immerhin 2,5 Kilometer!
Der Start für unsere zwei Schüler über 2,5 Kilometer erfolgte um 11.10 Uhr.

Bei den Nordic Walker belegten die ersten 3 Plätze unsere Siedlerfrauen
Christel Vischer, Desiree Lievert und Inge Weimer. Auch bei den Herren belegte der Siedler Ingo Kellner den 1.Platz.

Außerdem stellten die Siedler mit 21 Teilnehmern die größte Gruppe. Da aber drei unserer älteren Damen nur die 1. Runde mitliefen, wurden sie bei der Zielankunft nicht gezählt und so waren wir bei der Siegerehrung auf dem 2. Platz.

Nach dem sportlichen Einsatz erholten sich die Läufer und die Schlachtenbummler im naheliegenden Vereinslokal des
FVLB bei einem guten Mittagessen.

Ein großer Teil der Einnahmen kommt der Einrichtung leben + wohnen für Menschen mit Körperbehinderung gGmbH in Lörrach zugute. Deshalb übernahmen wir, wie auch schon in den vergangenen Jahren, die Startgebühren.

Es hat wieder viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass wir nächstes Jahr mit einer noch größeren und jüngeren Gruppe starten.

Jahreshauptversammlung 2017 am 17.03.2017

Am 17.3.2017 fand unser Jahreshauptveranstaltung statt.

GL J. Lievert konnte 51 Personen begrüssen, darunter auch Herrn Hans Rudi Kiefer (Kreisvorstandsmitglied und GL der SG 14 Linden Weil Otterbach), sowie Herrn Pfarrer Klett-Kazenwadel. Nach der Totenehrung durch GL J. Lievert, bedankte sich Herr Pfarrer Klett-Kazenwadel im Namen der Gemeinde bei allen Helfern für die fabelhafte Neugestaltung des Gemeinschaftsraumes. Herr Hans Rudi Kiefer überbrachte Grüsse des Bezirksvorstandes.

GL J. Lievert bedankte sich bei der Vorstandsschaft für die gute Zusammenarbeit 2016 und bei allen freiwilligen Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung.

Herr M. Liber bedankte sich beim GL J. Lievert für die gute Organisation und notwendigen Verhandlungen mit den Firmen in Bezug auf den Umbau des Siedlerkellers. Ebenfalls gedankt wurde allen freiwilligen Helfern, welche in rund 500 Arbeitsstunden beim Umbau mitgewirkt haben.

Die Mitgliederzahl liegt bei 147 Mitgliedsfamilien, davon sind 29 Aussensiedler. Es gab 4 Abmeldungen und 5 Neuanmeldungen.

Es war ein aktives Vereinsjahr mit 11 Vorstandssitzungen und vielen Veranstaltungen.

Unter anderem gab es einen Filmabend über Lörrach und über das Markgräflerland. Neben 2 Bingoabenden, gab es auch wieder eine Maiwanderung mit Einkehr im Siedlerraum, das alljährliche Sommerfest, Grillen für junge Familien und Ende Jahr wie immer die Nikolausfeier. Ende November gab es das erste Tischtennisturnier.

Teilgenommen wurde auch wieder am Grüttlauf, ein mal im Monat traf und trifft sich die Wandergruppe und auch die Männer-Billardgruppe ist ein mal wöchentlich aktiv.

Die verkehrsberuhigte Zone vor dem Kindergarten ist abgeschlossen und
"Freiwillig 20"-Schilder wurden in jeder Strasse angebracht.

Die Strom- und Gaspreise mit dem Energiedienst wurden neu verhandelt und mit den Interessenten abgeschlossen.

Frau C. Vischer legte den Kassenbericht vor, welcher zuvor von den Revisoren Herr M. Trüby und Herr R. Knall geprüft wurde.
Die Kassiererinnen Frau C. Vischer und Frau G. Lievert wurden entlastet.

Frau M. Kümmerle wurde als Revisor, nach Ausscheiden von Herrn R. Knall, einstimmig gewählt.

Herr P. Harsch übergab die Betreuung der Homepage an Herrn T. Klein, welcher als Beisitzer und Internetbeauftragter gewählt wurde.

Zum Schluss stellte GL J. Lievert noch das Jahresprogramm 2017 vor und bedankte sich bei allen Anwesenden für das zahlreiche Erscheinen.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e.V.

Zum Seitenanfang