Geschichte

Ein wenig Geschichte……

Am 25. Juni 1932 fand die Hebefeier des ersten Bauabschnittes der Stadtrandsiedlung Erlangen statt. Der Zimmerman begann seinen Hebespruch mit den Worten.
"……Vor Jahresfrist lag hier noch alles brach. Gelände schien es, dem Glück verloren - Heut reiht sich munter Dach an Dach, bescheidenem Glück wird eine Heimstatt nun geboren…"

Der eigentliche Anstoß zum Bau der Stadtrandsiedlung Erlangen ging auf ein Schreiben vom 19. 11 1931 das bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft und Arbeit in München zurück. Erlangen wird in diesem Schreiben zusammen mit anderen Städten für den Bau einer vorstädtischen Kleinsiedlung vorgeschlagen. Die bayerische Regierung suchte nach der 3.Reichsverordung vom 6.10.1931 Gemeinden die sich am Reichsprogramm beteiligen und damit auch die vom Reich zur Verfügung gestellten Gelder bzw. Darlehen erhalten.
Nach diversen Sitzungen im Erlanger Stadtrand wurde am 4.2.1932 das Projekt Stadtrandsiedlung Erlangen gestartet.
Das typische Siedlungshaus sollte in Massivbauweise mit Wasser- und Lichtanschluss 3348.- Reichsmark kosten. Für den ersten Bauabschnitt bewarben sich 25 Familien mit mehr als 3 Kindern und 9 Familien ohne Kinder.

In der Zeit von 1932 beginnend wurde die
- Untere Damaschkestraße
- Florian-Gayer-Strasse
- Ludwig-Sand-Strasse
- Peter-Vischer-Strasse
- Erste teile der oberen Damaschkestrasse
gebaut.
An der Kreuzung Damaschkestrasse - Wiesenweg wurde die Gastwirtschaft "Frei Scholle" mit Metzgerei gebaut, das heutige Irodion. Von 1934 bis 1936 wurden die Abschnitte
- Obere Damaschkestraße
- Adam-Kraft-Strasse
- Hans-Sachs-Strasse
- Albrecht-Dürer-Strasse
- Östliche Schallershofer-Strasse
gebaut und in der Siedlerstrasse befanden sich verschiedene Einzelhandelsgeschäfte. In den einzelnen Bauphasen wurden von 1932 bis 1936 insgesamt 281 Siedlerhäuser erstellt. 1936 lebten bereits 992 Personen, davon 586 Kinder in der Standrandsiedlung.

1932 wurde auch der Verein Stadtrandsiedlung gegründet, die 2007 ihr 75 jähriges bestehen feierte und nun in 2022 90 Jahre alt wird. Nachfolgend die Gendenkschrift zur 75 Jahr Feier zum Download.

2007 Feierte die Siedlergemeinschaft ihr 75 jähriges bestehen

edenkschrift Bild
© Siedlerverein Erlangen

Gedenkschrift 75 Jahre (16.9 MB, PDF-Datei)

Eines unserer Mitglieder hat uns Original Dokumente über den Kauf der damaligen Grundstücke zur Verfügung gestellt. Sie werden demnächste hier zu sehen sein.