Herzlich Willkommen bei der Siedler-Gemeinschaft Müschede e.V.!

Müscheder Siedler besuchen Landesgartenschau



Die Siedler-Gemeinschaft Müschede (SGM) hat am Samstag, 15.02.2020 im Jugend- und Wanderheim des SGV Müschede ihre diesjährige Mitgliederversammlung mit anschließendem Abendessen abgehalten.
Dabei standen in diesem Jahr u. a. auch die Berichte, Wahlen und Ehrungen wieder im Vordergrund. Da alle vier Jubilarinnen und Jubilare verhindert waren, werden 1. Vorsitzender Thomas Stodt sowie Kreisvorsitzender und Müscheder Ehrenvorsitzender Udo Senft die Ehrungen mit Urkunden, Nadeln und einem Weinpräsent kurzfristig nachholen.
Karin Ehrig, Stephan Reitz, Salvatore Passarello und Alfonso Falcone halten der SGM seit nunmehr 25 Jahren die Treue.
Der von Thomas Stodt dargebotene Jahresbericht ließ noch einmal das Vereinsleben Revue passieren, aus dem sicher die erfolgreiche Siedlerfahrt nach Braunfels im Lahntal besonders herausragte. Auch die Mitgliederzahl ist stabil. Mittlerweile gehören wieder über 600 Mitglieder zu den Siedlern aus dem Eulendorf. Damit ist die SGM nach wie vor der drittgrößte Verein im Dorf und die zweitgrößte Siedlergemeinschaft im Kreisverband. Die Kassenlage ist ordentlich. Das alle zwei Jahre stattfindende Siedlerfest wird am 06. Juni auf dem Dorfplatz am und im Backhaus begangen. Die diesjährige Siedlerfahrt findet am 26. September statt. Ziel ist die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Anmeldungen sind bereits jetzt unter 36530 (ab 19.00 Uhr) beim Vorsitzenden Thomas Stodt möglich. Der Teilnehmerbeitrag mit Fahrt, Eintritt und Führung beläuft sich auf 22 € für Erwachsene und 10 € für Kinder und ist unter dem Stichwort "Siedlerfahrt 2020" auf das Konto der Siedler-Gemeinschaft Müschede zu überweisen (IBAN: DE 34 4666 0022 0606 1103 00; Volksbank Sauerland).
Bei den Wahlen wurden Kassiererin Beate Klöber, Beisitzer Gerd Sommer und Kassenprüferin Nicole Stodt jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Unter Verschiedenes wurde noch einmal auf die zahlreichen Vergünstigungen für Mitglieder der heimischen Siedlergemeinschaften eingegangen. Ferner wurden die Themen Straßenanliegergebühren und zu erwartende Änderungen bei der Grundsteuer diskutiert.
Zu Straßenanliegergebühren führte Ratsmitglied Gerd Stüttgen aus, dass sich die schwarz-gelbe Landesregierung leider nicht dazu entschließen konnte diese unsozialen Gebühren in NRW gänzlich abzuschaffen. Hier gelte es "weiterhin Druck zu machen".
Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung folgte das schon traditionelle gemeinsame Abendessen.

MV 2020
© SGM