Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e.V.

Zusätzliche Informationen

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

    Seiteninhalt

    Startseite

    Wettbewerb "Neugewinnung von Mitgliedern"

    Zur Halbzeit des Wettbewerbs "Neugewinnung von Mitgliedern" möchten wir Ihnen kurz einen Zwischenstand geben. Es führt die Siedlergemeinschaft Stockelsdorf mit 11 Neuwerbungen, danach folgen die Siedlergemeinschaft Neukirchen mit 8 Neuwerbungen und die Siedlergemeinschaft Eiderkanal mit 7 Neuwerbungen. Bitte denken Sie daran, die Siedlergemeinschaft, die die meisten Neuwerbungen im ersten Halbjahr 2016 erzielt hat, gewinnt ein Preisgeld von 200,00 Euro.

    Der Garten im Frühling

    Die Frühlingstage ab Mitte März sind für ihre Wetterkapriolen bekannt. Wenn die Sonne scheint, ist sie oft so kraftvoll, dass wir bereits Sonnencreme benutzen sollten. Und zeitnah können sturmgejagte Wolken mit Schnee oder Hagelschauern drohen. Trotzdem ist der Frühling angekommen. Eindeutige Zeichen sind das Zwitschern der Vögel, die zart aufbrechenden Blattknospen der Zweige und die Farbenfreude der vielen Frühlingsblüher wie Lenzrosen, Duftveilchen, Kornelkirschen und Forsythien!

    Nachfolgend einige Tipps für den Start in die neue Gartensaison:

    Die Pflanzzeit für Gehölze, Stauden und Gräser ist optimal. Viele blühende Pflanzen sind jetzt in Gärtnereien und Gartencentern erhältlich.

    Der Winterschutz von Stauden kann entfernt werden. Der Rückschnitt erfolgt dicht über dem Boden.

    Zwiebelblumen benötigen Dünger, damit sie auch in den kommenden Jahren blühen und Reservestoffe bilden können. Gut geeignet sind Hornspäne und andere organische Nährstofflieferanten.

    Unempfindliche Stauden können in den kommenden Wochen vermehrt werden. Dazu werden die Pflanzen ausgegraben, der Wurzelstock wird mit dem Spaten in mehrere Teile zerschnitten und möglichst an anderer Stelle wieder eingepflanzt. Das Teilen verjüngt die Gewächse und regt sie zu kräftigem Wachstum an, besonders dann, wenn die Pflanzerde mit Kompost verbessert wird.

    Öfter blühende Rosen werden zur Zeit der Forsythienblüte bis zu einer Hand breit über der Veredlungsstelle zurückgeschnitten.

    Auf abgetrockneten Böden kann mir der Frühjahrskur des Rasens begonnen werden. Erst wird gemäht, wenn erforderlich auch vertikutiert und zum Schluss gedüngt. Empfehlenswert sind Langzeitdünger, die den Rasen monatelang versorgen.

    Aus dem Teich sollten vor der Laichzeit der Frösche abgestorbene Pflanzenstängel, Blätter und Schlamm entfernt und wuschernde Wasserpflanzen durch Teilung dezimiert werden.

    Kübelpflanzen sollten auf den Befall mit Schädlingen kontrolliert werden. Der Einsatz spezieller umweltschonender Pflanzenschutzmittel ist zu Beginn des Befalls besonders wirksam. Bei Lichtmangel können bei milder Witterung viele Pflanzen nach vorübergehend nach draußen gestellt werden.

    Die Zeit für den Rückschnitt von Kern- und Beerenobst geht zu Ende. Steinobst und Walnüsse werden nicht im Winter, sondern gleich nach der Ernte geschnitten!
    Durch einen gezielten Rückschnitt beseitigt man jetzt aber noch mehltaubefallene Triebspitzen, gallmilbenverseuchte Rundknospen an Johannisbeeren und Obstbaumkrebs an Apfelbäumen.

    Zur Vorbereitung der Gemüsebeete ist eine gründliche Bodenbearbeitung mit dem Kultivator oder "Sauzahn" (Aufreißharken) notwendig. Durch tiefes Lockern der Erde kommt frische Frühlingsluft in den Boden. Dieses erhöht die Wurzelatmung und führt zu einer schnelleren Bodenerwärmung.
    Wenn Gründünger, Stallmist oder Ernterückstände eingearbeitet werden sollen, ist das Umgraben unumgänglich.

    Erste Freilandaussaaten erfolgen erst, wenn die Beetoberfläche abgetrocknet und das Saatbeet feinkrümelig gelockert ist. Frühe Sorten von dicken Bohnen, Erbsen, Mairübchen, Möhre, Pastinake, Radieschen, Rettich, Sommerzwiebeln, Kerbel, Kresse und Petersilie können gesät und Schalotten, Steckzwiebeln und Knoblauch gesteckt werden. Einen Abdeckung mit Gemüsevlies schützt die Setzlinge vor Kälteeinbrüchen und Schädlingen!

    Landesgartenschau Eutin 2016 -
    ermäßigte Eintrittskarten für Verbandsmitglieder

    Bald geht`s los: Vom 28. April bis zum 3. Oktober 2016 findet in Eutin die dritte Landesgartenschau in Schleswig-Holstein statt!
    Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Eins werden mit der Natur" und soll als einzige Gartenschau im Norden hunderttausende Besucher in die ostholsteinische Kreisstadt locken.

    Die Gartenberatung ist im "Infocenter Grün" zusammen mit vielen anderen Verbänden der "grünen Branche" auf der LGS mit Informationsveranstaltungen bzw. einem Beratungsstand vertreten und freut sich auf viele interessante Begegnungen mit gartenbegeisterten Verbandsmitgliedern!

    Ab April können alle Mitglieder des Verbandes Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e. V. Ermäßigungskarten in Form eines Gutscheins bei der Landesgeschäftsstelle anfordern.

    Der Gutschein muss an den Kassen der Landesgartenschau beim Kauf der Eintrittskarte vorgelegt werden, dadurch reduziert sich der Preis der Eintrittskarte von 16,00 € auf 14,00 €.

    Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der Landesgartenschau unter www.eutin-2016.de .

    Kooperationsvereinbarung mit dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein e.V.

    Da eine gezielte Einzelberatung unserer Mitglieder vor Ort aufgrund der Größe unseres Verbandsgebietes nicht möglich ist, möchten wir unseren Mitgliedern in Verbindung mit dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Schleswig-Holstein e.V. in Ellerhoop die Möglichkeit bieten, ihre Gärten kostengünstig durch einen anerkannten Fachbetrieb durchchecken, planen und ggf. gestalten zu lassen.

    Folgendes Beratungspaket ist im Rahmen der Beratung und Durchführung von landschaftsgärtnerischen Bau- und Pflegearbeiten mit dem Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau S.-H. e.V. vereinbart worden:

    Beratungstermin vor Ort (Dauer: 1 - 1,5 Std) - Hinweise zur Umgestaltung der Außenanlage durch ein fachkundiges Mitgliedsunternehmen des Fachverbandes GaLaBau S.-H. e.V.
    Kosten: 75,- € (zuzgl. gültige MwSt.)

    Beratungstermin vor Ort (Dauer: 1 - 1,5 Std) - Hinweise zur Umgestaltung der Außenanlage durch ein fachkundiges Mitgliedsunternehmen des Fachverbandes GaLaBau S.-H. e.V. - zusätzlich einfache Handskizze für die Umgestaltung der Außenanlagen verbunden mit einer groben Kostenschätzung und Hinweise zur Pflanzenverwendung.
    Kosten: 150,- € (zuzgl. gültige MwSt.)

    Beratungstermin vor Ort Hinweise zur Umgestaltung der Außenanlage durch ein fachkundiges Mitgliedsunternehmen des Fachverbandes GaLaBau S.-H. e.V. incl. Vorschläge zur Umgestaltung des Gartens mit dazugehöriger Leistungsübersicht und Beschreibung der Pflanzenverwendung.
    Kosten: je nach Umfang der Beratung (zuzgl.. gültige MwSt.)

    Die Beratungskosten werden nach Auftragserteilung von den in der Liste

    aufgeführten Mitgliedsbetrieben verrechnet.

    Nähere Informationen können Sie gerne per E-Mail anfordern.

    zurück     oben     drucken

    Zum Seitenanfang


    Fusszeile

    © Verband Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e.V.

    Zum Seitenanfang