Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Bezirk Oberpfalz e.V.

Zusätzliche Informationen

Vorschau:Bezirksfahrt 2018

Bezirksfahrt 2018.pdf (353.7 KB, PDF-Datei)

Wir fahren in die Toskana!

Neuer Referent

Neuer Info-Service

Eigene Homepage unseres Versicherungspartners RheinLandVersicherungen nur für Mitglieder: www.unserepartner-ihrevorteile.de/

Archiv: Jubiläum

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

"Oberpfälzer Siedler wissen mehr"Die Referentenliste des Bezirksverbandes

Unser neuer Referent:

Hahn Wolfgang, Verwaltungsbeamter a.D. Amberg

Der Sozialexperte des Verbandes

Wolfgang Hahn © Privat

Wurzerstraße 2a
92224 Amberg
Tel. 09621 / 73 1 61


Themen:Soziale Leistungen und Ansprüche

  • Das neue Pflegegesetz

  • Die Pflegeheim-Unterbringung

    • Heranziehung der Unterhaltspflichtigen

    • Einsatz von Einkommen und Vermögen

  • Das Schwerbehindertenrecht

  • Grundsicherungsleistungen

Vortragsdauer:
60 -120 Minuten (je nach Absprache) + "Fragestunde"

Vortragsart: Mündlicher Vortrag und Dialog

Melzner Dieter, Kriminalhauptmeister, Weiden

Kriminalpolizeiinspektion Weiden
Regensburger Straße 52
92637 Weiden
Tel: 0961 / 401 - 0 oder 401 - 258
Fax: 0961 / 401 - 259
Kripo-praevention-weiden@polizei.bayern.de

Herr Melzner kann von den Siedlergemeinschaften im Landkreis Neustadt/WN, Tirschenreuth sowie in Weiden
angefordert werden.

Wolfgang Sennfelder, Kriminalhauptkommissar, Amberg

Kriminalpolizeiinspektion Amberg
Kümmersbrucker Str. 1a
92224 A m b e r g
Tel.: 09621/890-275
FAX: 09621/890-299
Mobil: 0171/6775332
wolfgang.sennfelder@polizei.bayern.de

Herr Sennfelder kann von den Siedlergemeinschaften im Landkreis Amberg-Sulzbach,Schwandorf sowie in der Stadt Amberg angefordert werden.

Themen der beiden Referenten: Einbruchschutz und Betrügereien

  • Vortragsdauer: In der Regel eine bis eineinhalb Stunden

  • Vortragsart: Mündlicher Vortrag oder Beamer. Für den Bereich Einbruchschutz sollte die anfordernde Siedlergemeinschaft eine Leinwand und einen Beamer bereitstellen können.

Hebeisen Monika, Mediatorin DGM, Hahnbach

Mimbach 27
92256 Hahnbach
Tel. 09664 / 95 32 97
Email: info@monika-hebeisen.de

Themen:Mediation statt Nachbarstreit

  • Was ist Mediation

  • Möglichkeiten und Vorgehensweisen

  • Fallbeispiele

  • Vortragsdauer: ca. 30 Minuten + "Fragestunde"

  • Vortragsart: Mündlicher Vortrag und Dialog

Bäumler Reiner, Baubiologe IBN, Energieberater HWK, staatl. gepr. Hochbautechniker, Weiden

Sebastianstr. 36, 92637 Weiden
Erreichbar in den Geschäftszeiten tagsüber unter Tel: 0961-3989558, Fax: 3989559
Email: info@gesundbauen.com

Tätigkeit als Referent bei Volkshochschulen seit 10 Jahren, Servicepartner für Baubiologie für den BSB Berlin mit Referententätigkeit überwiegend in Nürnberg, u.a.


Themen:

Themenbeschreibung.pdf (8.8 KB, PDF-Datei)

Achtung: Neu! Für das Referat "Schimmelpilze - Gefährliche Untermieter" stehen ab sofort für Werbezwecke Plakate kostenfrei in zwei Formaten - DIN A4 für Schaukästen oder DIN A3 für Außenplakatierung -

Plakat.pdf (314.6 KB, PDF-Datei)

in der Bezirksgeschäftssstelle zur Verfügung. Sie können dort telefonisch angefordert werden.

  • Vortragsdauer in der Regel 1,5 – 2 Stunden

  • Vortragsart meist per Beamer (müsste gestellt werden), oder frei, je nach Thema.

Benoist Christian,amtierender Bezirksvorsitzender, Elektromeister, Schwarzenfeld

  • Telefon: 09435 / 13 71

Thema:
Jugendarbeit im Verband Wohneigentum: „Mehr als ein notwendiges Übel“

Vortragsart: Referat mit anschließender Diskussion
Vortragsdauer: ca. 20 Minuten, Diskussionszeit unbegrenzt.

Niebler Christine, Geomantie - Lebendiges Planen, Bauen, Wohnen, Ursensollen

  • Telefon: 09628 / 923074

info@raum-fuer-lebendigkeit.de

  • Farben, die die Seele berühren

  • Das Haus zum Leben...!

  • Das Leben ist so, wie es eingerichtet wird!

  • Mein Garten als Oase der Sinne

Themen im Detail:

Themenliste.pdf (22.6 KB, PDF-Datei)

Vortragsart: Referat mit Beamereinsatz
Vortragsdauer: ca. 1,5 Std

Engels Dorle, Landschaftarchitektin, Freudenberg

  • Telefon: 09621 / 84393

Themen:

    • Der harmonische Garten im Wechsel der Jahreszeiten

oder wie Pflanzen zusammenpassen

    • Bäume, Sträucher und Stauden für den schattigen Garten

Was sie verlangen und wie wir sie behandeln sollten

    • Bäume, Sträucher und Stauden für den sonnigen Garten

Was sie verlangen und wie wir sie behandeln sollten

    • Der „Naturgarten“ – Lebensraum für Natur und Mensch

„Im Garten muss die Natur der Meister sein, und der Besitzer der Lehrling.“ (Louis G.Ley Roy)

    • Wasser im Garten - Möglichkeiten von der Vogeltränke bis zum Swimmingteich

u.a.: Wissenswertes über Baustoffe;Gestaltung der Gewässerränder;Pflege des Wassergartens;

    • Ein- und mehrjährige Kletterpflanzen am Haus und im Garten

Themen u.a.: Tips zur Pflanzung;Ein-und mehrjährige sowie fruchttragende Kletterpflanzen;

    • Rosen - eine Leidenschaft, die gekonnt eingesetzt in keinem Garten fehlen darf

Themen u.a.: Einführung;Wild-und Kletterrosen;Alte und Moderne Gartenrosen;Rosen und Stauden;

Dauer der Vorträge jeweils ca. 1 Stunde,
jeweils Referat mit Diavortrag bzw. Overhead

Hager Monika, Krankenschwester, Leiterin Seniorenbegleitprojekt, Hahnbach

Telefon: 09664 / 95 39 71 9
info@aove.de

Thema: Seniorenbegleitprojekt: "Alt werden zu Hause "
Unabhängige und individuelle Information und Beratung zu:

  • Individuelle Bewältigung der alltäglichen Probelme im eigenen Heim

  • Koordinationsmöglichkeiten von Begleitung- und Hilfsbedarf

  • Prävention vor Verletzungsgefahren, falscher Ernährung

  • Hinweise für Hilfe vor Ort zu o.a. Themen

  • Hinweis auf seniorenbezogene Veranstaltungen und Freizeitangebote

  • Grundsätzliche Anmerkungen über Kosten für Besucherservice

  • Kooperation mit vorhandenen Einrichtungen

Vortragsart: Referat und Ausgabe von Info-Material
Vortragsdauer: ca. 1-1,5 Std + x ( bei entsprechender Fragerunde)

Hartwig Stefan, Fachinformatiker, geprüfter Pilzsachverständiger DGfM
(Deutsche Gesellschaft für Mykologie e. V.)

92648 Vohenstrauß, Wittschauer Straße 7
priv. 09651 / 916075
dienstl. 0961 / 4001440
stefan-hartwig@svtp.de

Themen:

  • Pilze, Pilzkunde

  • Pilzexkursion

  • Vortragsdauer:

Diavortrag 1 - 2 Std.
Pilzwanderung 2 – 3 Std.

  • Vortragsart:

Präsentation mit Computer über Beamer
Vorort Besprechung der gefundenen Pilze

Huber Werner, Dipl.Ing.(FH), Gartenfachberater f. Kleingartenwesen, Amberg

  • Telefon: 09621 / 14509; Handy: 0160 / 96 79 65 11

Themen:

  • Nutzgarten

  • Ziergarten

  • Gewürzgarten

    • Obstbaumschnitt

Vortragsart : Referat bzw. prakt. Vorführung/Übung
Vortragsdauer: variabel, ca. 1 Stunde + x

Plössner Richard,Bezirkskaminkehrermeister,Staatl. geprüfter Energieberater -HWK -

,
Steinäcker 23, in 92676 Eschenbach

Tel. 09645 91 84 74 oder 0160 96 26 95 67
Fax. 09645 91 86 77
richard-ploessner@t-online.de
www.richard-ploessner-schornsteinfeger.de

Thema:

  • Energie-Einsparpotenziale am Gebäudebestand

Vortragsdauer: ca. 45 min.
Vortragsart: Referat, Beamereinsatz (Leinwand müsste gestellt werden)

Schießl Brigitte, Rechtsanwältin, Schwarzenfeld

  • Telefon: 09435 / 901986

Themen:
1. Nachbarrecht
2. Erbrecht
3. Patientenverfügung

Vortragsart: Referat mit Möglichkeiten zur Fragenstellung
Vortragsdauer: Nr.1-3 ca. 1 Std..

Siegler Tanja, Bauzeichnerin, Hahnbach

Tel.: 09622 / 5680
richard.siegler@t-online.de


Thema: Barriere freies Wohnen für Jung und Alt

  • Wohnkomfort ist keine Frage des Alters. Alle Altersgruppen freuen sich , wenn das Wohnumfeld so angelegt ist , dass weder Hindernisse noch Beschwernisse in Haus oder Wohnung vorhanden sind. Diesen Komfort schätzen nicht nur ältere Bewohner , sondern auch alle , die beispielsweise unfallbedingt für eine begrenzte Zeit mit einem Handicap leben müssen.

Der Vortrag beschäftigt sich mit den Problemstellen in Wohnungen , bei denen man oftmals mit einfachen Mittel Barrierefreiheit erreichen kann . Es werden Lösungen aufgezeigt bzw. erklärt , wie einfach es ist beim Hausbau oder Sanierungen spätere Hindernisse auszuschließen . Die Power-Point-Präsentation besteht aus einem Rundgang vom Wohnungseingangsbereich durch alle Zimmer einer Wohnung .

Vortragsart : Referat mit Power-Point-Präsentation
Vortragsdauer : ca. 30 Min.

Besonderheiten zu den einzelnen Referaten – Bitte beachten:

  • Grundsätzlich sollten die Referate nicht im Rahmen (Tagesordnungspunkt) von Jahreshauptversammlungen abgehalten, sondern sollen als eigene Veranstaltung abgehalten werden, da erfahrungsgemäß die Bereitschaft zur Aufmerksamkeit nach einer umfangreichen JHV nicht mehr gegeben ist!

Nähere Auskünfte erteilt zudem in der Bezirksgeschäftsstelle,
Mitarbeiterin Klara Hauer, Tel: 0961/ 48 288 22, Fax: 0961/ 48 288 49,
oberpfalz@verband-wohneigentum.de

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Landesverband Bayern e.V.

Zum Seitenanfang