Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Leben und Wohnen in Eisenberg-Steinborn

Zusätzliche Informationen

Besucher Juli 2019

1524

Gartenberatung

aktualisiert am

14.08.2019

.

Zum Seitenanfang

Zurück zu:

Seiteninhalt

In unserem Archiv finden Sie Berichte und Bilder zu Veranstaltungen der vergangenen Jahre.

Ein besonderer Service des LWS: Jahresausflüge 

"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen!"
Dieser Satz des deutschen Dichters Matthias Claudius (1740-1815) ist vielen be-kannt und trifft auf viele Reiseziele zu. Egal ob Sie eine Reise mit dem eigenen Au-to, dem Bus, mit einem der schönen Kreuzfahrtschiffe unternehmen oder einfach einen Badeurlaub machen - wenn Sie zurückkommen, gibt es immer was zu berich-ten. Noch besser ist es allerdings, wenn Sie auf der Reise viel erleben und etwas lernen konnten.

Tagesfahrten haben ihren eigenen Reiz. Schnell ist das Ziel erreicht und es sind "Spezialisten" an Bord, die genau wegen dieses Reiseziels mitfahren.

Gerade bei unseren älteren Mitgliedern haben wir damit großes Interesse geweckt und ein überaus positives Echo erzielt, wie die steigenden Teilnehmerzahlen zei-gen.

Die Jahresausflüge sind keine Erfindung des LWS; schon die Siedlervereinigung Wohnstadt Eisenberg-Steinborn (SVS) führte erfolgreich solche Fahrten durch. Hier eine Übersicht über die Reiseziele der Jahre 2008 bis 2016:

2008 fuhren 22 Mitglieder zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

2009 nahmen 29 Personen an einer Tagesfahrt nach Oppenheim teil.

Oppenheim 2009

© Schmitz

Dort staunte man über das einmalige Kellerlabyrinth, das Oppenheimer Bürger im Mittelalter unter ihrer Stadt in den lockeren Lößboden gegraben hatten und das die Gäste aus Steinborn bei einer einstündigen fachkundigen Führung erkunden durften. Nebenbei kamen sie an diesem Tag auch in den Genuss willkommener Kühlung bei 30 Grad Außentemperatur.
Die Teilnehmer der Tagesfahrt nutzten die Gelegenheit zu eigenen Erkundungen in dem reizvollen rheinhessischen Kleinstädtchen, insbesondere für einen Abstecher zur gotischen Katharinenkirche und zur Burgruine Landskron.

Lothringen 2010

© Schmitz

2010 ging es mit 31 Interessierten zur Maginotlinie nach Lothringen.

Beklemmend auch heute noch die Atmosphäre in den weitverzweigten Gängen der unterirdischen Anlage. Man mochte sich nicht vorstellen, was es für die Verteidiger damals bedeutete, dicht zusammengedrängt wochenlang in den feuchten und kal-ten Räumen auszuharren. Wesentlich friedlicher ging es an der 2. Station des Tagesausflugs zu: In der
Eschwiller Mühle informierten Fremdenführer mit viel Begeisterung sachkundig über Getreide- und Sägemühlen. Erstaunlich, was sich alles mit kostenloser und emissionsfreier Antriebskraft betreiben ließ!

2011 waren rund 35.000 Besucher bei strahlend schönem Sommerwetter

Gartenschau 2011

© Schmitz

auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Koblenz unterwegs, darunter rund fünfzig Mitglieder der Siedlervereinigung Steinborn (SVS). Bereits im April war die Fahrt ausgeschrieben worden und innerhalb weniger Tage "ausverkauft".
Ein besonderes Erlebnis war die Fahrt mit der Seilbahn vom Deutschen Eck hinauf zur Festung
Ehrenbreitstein, wo sich das weitläufige Gartenschaugelände erstreckt.

2012 stand Straßburg auf dem Programm. Innerhalb weniger Tage war die Anmeldeliste voll, sodass ein zweiter Bus gechartert werden musste. Beeindruckend waren die Führung im Münster und in der historischen Altstadt (Bildmitte: Francois Muller) sowie die Fahrt im offenen Panoramaboot.
Auf dem Heimweg machten wir eine ausgiebige Winzerrast in St. Martin.

Rhein 2013

© Schmitz


2013 betraten wir mit einer Schifffahrt auf dem Rhein (bildlich gesprochen) Neuland. Auch diese Fahrt wurde mit großer Begeisterung aufgenommen. Unser Glück: Erst wenige Tage vorher war nach dem Hochwasser der vorausgegangenen Woche der Schiffsverkehr wieder freigegeben worden.
Anschließend hatten die Teilnehmer Zeit für einen ausgedehnten Stadtbummel in Speyer.

2014 war Mainz unser Reiseziel. Highlights hier ein Besuch des Wochenmarktes mit anschließender Führung durch Dom und Altstadt sowie eine eindrucksvolle Führung in der Sektkellerei Kupferberg. Einhellige Meinung aller: Hier fahre ich auch mal privat hin!

Rheingau 2015

© Schmitz

2015 entdeckten wir die Schönheiten des Rheingaus. Der traditionelle Jahresausflug des LWS führte zum Kloster Eberbach und nach Eltville im Rheingau. 32 Vereinsmitglieder konnten einen rundum schönen und erlebnisreichen Tag genießen. Für den Abschluss der Fahrt hatten die Organisatoren das Weingut Böhm in Wörrstadt gewählt. Hier wurde der Pfälzer Reisegruppe sehr schnell klar, dass es sich auch mit Wein und Spezialitäten aus Rheinhessen gut feiern lässt.

2016 fand ein grenzüberschreitendes Vergnügen statt, denn der Jahresausflug des LWS ging nach Wissembourg. Dort angekommen, bestieg man die Wagen des schmucken Grenzlandbähnchens, das zwischen Wissembourg und Schweigen-Rechtenbach am Deutschen Weintor durch die deutsch-französischen Weinberge pendelt und wunderbare Ausblicke auf Rheinebene und Schwarzwald bot.
Im "Haardter Winzer" in Neustadt/Weinstraße kehrten wir zum perfekten Abschluss einer rundum gelungene Veranstaltung ein, so der allgemeine Tenor der knapp fünfzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Rheinland-Pfalz e.V.

Zum Seitenanfang