Die Grundsteuerreform in Bayern

Logo Grundsteuerreform
© Bayerisches Landesamt für Steuern
Die Grundsteuer wurde reformiert und berechnet sich ab 2025 nach den neuen Berechnungsgrundlagen.
Bayern hat sich gegen das Bundesmodell entschieden und berechnet die neue Grundsteuer nach dem wertunabhängigen Flächenmodell. Damit wird im Gegensatz zum Bundesmodell verhindert, dass die Grundsteuer steigt.

Alle Grundstückseigentümer müssen
zwischen dem 1. Juli 2022 und dem 31. Oktober 2022
eine Grundsteuererklärung bei ihrem zuständigen Finanzamt abgeben.

In Bayern kann die Erklärung elektronisch oder in Papierform eingeeicht werden. Ab 1. Juli 2022 stehen die Erklärungsvordrucke und Ausfüllanleitungen bereit.

Unter diesem Link Grundsteuer Bayern des Bayerischen Landesamtes für Steuern finden Sie interessante Informationen mit Grundlagen-Video, beispielhaften Video-Ausfüllanleitungen, FAQ und weiterführenden Links.

Bild zur Grundsteuerreform
© pixabay
Auch auf der Homepage des Landesverbandes finden Sie Informationen unseres Landespräsidenten Rudolf Limmer mit Tipps zum Ausfüllen der Unterlagen:
Wir helfen Ihnen-Informationen zur Grundsteuerreform