(Un-)Kraut

Pflanzen im Garten, die weder gepflanzt, noch gesät wurden nennt man landläufig Unkraut und rupft sie weg. Doch diese Bezeichnung greift zu kurz, denn sie betrifft eigentlich jede Pflanze, die sich dort stark verbreitet, wo wir sie nicht haben wollen. Es gibt viele weitere Begrifflichkeiten wie Beikraut, unerwünschter oder spontaner Aufwuchs oder Wildkraut. Das ist eine willkürliche und keine wissenschaftliche Einteilung.

Nur wenige Unkräuter verdrängen die Kulturpflanzen aggressiv und sollten aus dem Garten entfernt werden. Oft könnt ihr sie tolerieren, viele sind sehr nützlich, manche sind hübsch oder schmecken sogar als Salat oder Pesto. Um diese Vielfalt zu verdeutlichen, verwenden wir den Begriff Wildkraut.

"Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Griesgram jede Blume ein Unkraut!"

Newsletter abonnieren
Logo Gartenberatung.de
Der VWE-Garten-Newsletter
Tipps zum naturnahen Gärtnern
kostenlos, unabhängig & werbefrei, 1 x im Monat
Ihre Daten sind bei uns sicher. Wir nutzen sie nur für den Newsletter. Sie können sich jederzeit abmelden. Informationen finden sich in unserer Datenschutzerklärung.
Verband Wohneigentum e. V., junge Familie
Jetzt Mitglied werden!
Ihr Verband - Ihr Partner
Beratung. Information. Versicherung. Interessenvertretung.
Mitgliedsbeitrag bis zu 60 € im Jahr
Informationen zur Mitgliedschaft