Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

... für alle, die bauen, modernisieren und wohnen

Folgen Sie uns auf

Zusätzliche Informationen

Beitrittserklärung als pdf

Ihre Vorteile:

  • Große Community

  • Erfahrungsaustausch

  • Haus- und Bauherrenhaftpflicht inklusive

  • Beratung und Tipps

Anmeldung zu unserem Newsletter

Anmelden Abmelden

Vermieterbescheinigung (19.3 KB, PDF-Datei)

zum Download

Die Bescheinigung ist vom Vermieter an den Mieter zu übergeben, zur Vorlage beim Einwohnermeldeamt.

Beratungstermine
für Mitglieder

Persönliche Beratungen in einem unserer Service- und Beratungszentren,
Anmeldung erforderlich über die Landesgeschäftsstelle.

Sozialfonds Wohneigentum

Sozialfonds Wohneigentum
Um in Not helfen zu können...

Garteninformationen
zum Download

Infoblätter unseres Gartenberaters zu vielen Gartenthemen: Garteninformationen

Gartenberatung

Partner werden

Lernen Sie uns näher kennen, werfen Sie einen Blick in unsere Verbands-
broschüre (einfach auf das Bild klicken).
Mediabroschüre Cover
Interesse? Nehmen Sie Kontakte und Ansprechpartner mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Mitgliederzeitschrift

Leserreisen für Mitglieder

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Entstehung des Verband Wohneigentum und des Landesverbandes Baden-Württemberg

Nachstehend einige Eckpunkte zur Entstehtung und Geschichte des Verband Wohneigentum und unseres Landesverbandes. Die ausführliche Chornik finden Sie hier hier

Vorgeschichte

Der Verband Wohneigentum hat seine Wurzeln bereits aus der Zeit kurz nach dem ersten Weltkrieg. Damals schuf der Staat mit der Verabschiedung verschiedener Gesetze in den Jahren 1918 bis 1920 die Grundlagen zur Schaffung von Kleinsiedlungen.

Gründung
des Deutschen Siedlerbundes


Die Organisation des Siedlerbundes hatte ihren Ursprung im Sächsischen Siedlerbund Dresden, der 1933 in Deutscher Siedlerbund, Sitz Dresden, umbenannt worden ist. Ab 1935 war der Deutsche Siedlerbund mit Sitz in Berlin
die einzige anerkannte Organisation der deutschen Kleinsiedler. Darauf führt der Deutsche Siedlerbund seine Gründung im Jahr 1935 zurück.

Nachkriegsgeschichte

Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs endete auch die Rechtsfähigkeit des Deutschen Siedlerbundes. Trotzdem blieben die Gemeinschaften weiter bestehen. Der Kampf ums Überleben und die schwierige Beschaffungssituation des Notwendigsten hielten die Gemeinschaften zusammen.
Auch im Land Baden wurden bereits 1946 Aktivitäten entwickelt, eine Organisation für die Siedler zu gründen. Am 06.07.1947 im Gasthaus "Mayerhof” in Offenburg und am 13.07.1947 im Gasthaus "Schwarzes Schiff” in Heidelberg-Neuenheim getrennte Gründungsversammlungen für die Siedler in der französischen und amerikanischen Besatzungszone statt. Damit war der Landessiedlerverband Baden gegründet

Landessiedlerverband Baden

In der Nachkriegszeit war die Mitgliederbetreuung sehr aufwändig, denn es gab hohen Beratungsbedarf zu den Themen Grundsteuerbefreiung, Übereignungsverträge, Umstellungs-Grundschulden u. v. m. Des Weiteren war die Arbeit des Landesverbandes durch die Errichtung sehr vieler Gruppensiedlungen geprägt. Arbeitsschwerpunkte waren: Verhandlungen mit den Bauträgern, Überwachung der Abrechnungen, geltend machen von Baumängeln, sowie die Planung und Herstellung der Außenanlagen, die als Eigenleistungen in den neu errichteten Siedlungen eingeplant waren.

Deutscher Siedlerbund
Landesverband Baden-Württemberg


Nach der Gründung des Bundeslandes Baden-Württemberg am 25. April 1952 folgte mit dem Landesverbandstag am 27./28. März 1954 die Umbenennung in Deutscher Siedlerbund Landesverband Baden-Württemberg für Kleinsiedlung und Familienheim e.V.

Verband Wohneigentum

Auf dem Landesverbandstag im Oktober 2005 beschlossen die Delegierten im größten Verband für das selbst genutzze Wohneigentum die Umbenennung des Deutschen Siedlerbundes in Verband Wohneigentum e.V.

Mit einstimmigem Beschluss der 108 Stimmberechtigten beim Landesverbandstag am 14. Oktober 2006 wurde auch der Deutsche Siedlerbund Landesverband Baden-Württemberg für Kleinsiedlung und Familienheim e.V. in

Verband Wohneigentum
Baden-Württemberg e.V.

umbenannt. Am 29. Dezember 2006 wurde der neue Verbandsname und die neue Satzung ins Vereinsregister beim Registergericht Karlsruhe eingetragen.

Der Verband Wohneigentum heute

Heute hat der Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e.V. rund 24.000 Mitgliedsfamilien, organisiert in Verbandskreisgruppen und örtlichen Gemeinschaften im Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e.V. Über 360.000 Mitgliedsfamilien bundesweit bilden durch ihren Zusammenschluss im Verband Wohneigentum den mitgliederstärksten Verband zum Schutz des Eigenheims.

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Baden-Württemberg e.V.

Zum Seitenanfang