Chronik der Gemeinschaft 2007 - 2015

Die Siedlung
© Siedlergemeinschaft Am Sommerberg / Am Winterberg

2007
Die Traditionsveranstaltungen sind geblieben. Allesamt waren sie gut besucht.

Neu in diesem Jahr war die erfolgreiche Teilnahme am Hörder Erntemarkt mit mittelalterlichem Stand und Kleidung. Erstmals konnten wir die Anwohner bei den vier Adventsfenstern mit vorweihnachtlichen Geschichten und Gesang auf das Fest einstimmen. Mit der Satzungsänderung während der Jahresversammlung wurde ein weiteres Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes und dessen Stellvertreter festgeschrieben: Der Inventarverwalter.

2008
Wie bereits in den Vorjahren sind die traditionellen Veranstaltungen ein Muss. Die Besucherinnen und Besucher gaben uns Recht. Dies ermutigt zur Fortführung.

Der Erntemarkt war durch den Verkauf unseres Hörder Seetröpfchen® noch erfolgreicher. Unser Stand war trotz des schlechten Wetters enorm gut besucht. Siedlerinnen und Siedler unserer Gemeinschaft stellten zur Urkundenverlesung Elisabeth und Konrad dar.

Die Adventsfenster wurden zum 2. Mal geschmückt und besungen. Mit fast 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sprach der Erfolg für sich.

2009
Der neu gewählte Vorstand legte auf der Klausurtagung in Hilchenbach die Ziele und Aufgaben für die nächsten 3 Jahre fest.

Die Familienfreizeit wurde zum 3. Mal bei unseren Freunden in Kruspis durchgeführt.

In unserem Jubiläumsjahr blickten wir aber nicht nur auf Traditionsveranstaltungen zurück, sondern auf eine Vielzahl von Aktivitäten, die jedes Jahr für Groß und Klein veranstaltet wurden.

Die Urlaubsfahrten der Senioren, die mit großem Einsatz vom Senioren-beauftragten Friedhelm Hendler durchgeführt wurden, hatte die Urlauber schon drei mal nach Südtirol, zwei mal ins Alte Land, aber auch in den Schwarzwald, den Osten Deutschlands, den Bayrischen Wald und ins Allgäu geführt.

Tagesausflüge waren und sind beliebt und führen so manche Seniorin oder Senior aus der Einsamkeit hinaus. Ein Mal im Monat Donnerstags findet seit Jahren ein Kaffeetrinken im Huegarten statt. Ganz zu schweigen von den jährlichen schönen Weihnachtsfeiern und Neujahrsempfängen.

Beim Kinder- und Jugendteam unter der derzeitigen Leitung von Michaela Wagner gibt es auch seit Jahren ständig attraktive Angebote. Halloweenpartys, Fußballturniere, Weihnachtsfeiern und vor allem Tagesausflüge runden liebevolle Bemühungen um unsere Kleinen ab. Beliebt war das Theaterstück Schneewittchen, bei dem auch ein paar Vorstandsmitglieder in mittelalterlichen Kleidungsstücken mitwirkten.

2010
Ein neuer WC - Wagen, der Der sanitäre Siedler , wird gebaut, die Vorbereitung einer eigenen Internetseite läuft auf Hochtouren. Und wie jedes Jahr werden eine Menge Veranstaltungen, wie das Siedlerfest, die Jahreshelferfeier, das Osterfeuer und erstmals ein Trödelmarkt dürchgeführt.

2011
www.sg123.de geht online und erfreut sich großer Beliebtheit, weit über 50000 Klicks erreicht die Seite pro Monat mit steigender Tendenz.

2012
Neuwahl des Vorstandes auf der Jahreshauptversammlung, die Seniorenreise geht nach Kroatien

Der Der kühle Siedler , ein kleiner Kühlanhänger, wird gekauft.

2013
Auf dem 1. Brückenfest war unsere Gemeinschaft gleich mit 2 Ständen erfolgreich vertreten.

Unsere Hompage www.sg123.de wird komplett neu gestaltet.


2014

Beitrag folgt



......und in 2015 werden das 25. Siedlerfest und das 15jährige Bestehen von Kolonie AS und 100 Jahre Siedlung Am Sommerberg / Am Winterberg gefeiert!!!

Zu guter letzt ist auch am Gerätehaus Neues geschaffen und Altes erneuert worden. Die freiwilligen Helfer unter der Leitung von Friedhelm Krieg haben erfolgreich versucht, eine Optimierung zu betreiben.

35 Jahre Siedlergemeinschaft Am Sommerberg/Am Winterberg,bedeuten 35 Jahre gute Nachbarschaft, auch zu anderen Vereinen und Organisationen in unserem Umfeld. In dieser Zeit sind wir gewachsen und betreuen heute eine große und starke Gemeinschaft von über 300 Mitgliedsfamilien.

Wenn alle weiter helfen, unterstützen und unsere Ideen tragen, werden wir frohen Mutes unser nächstes Jubiläum anstreben und erreichen.

zurück zu Chronik der Gemeinschaft 2001 - 2006