Gemeinschaft UnterlauchringenWanderung zwischen den Jahren

Ausflügler
© VW-UL
Am Samstag nach Weihnachten hieß es wieder: Auf zur Wanderung zwischen den Jahren!
Ziel war diesmal ALTENSTEIG im Kreis Calw, "die schönste Stadt im Nordschwarzwald", wie es auf der Homepage heißt.

Früher Vogel fängt den Wurm! Mit dem Zug ging es für die 14 Frühaufsteher kurz nach 7 Uhr ab Lauchringen über Singen und Horb nach Nagold. Die letzte Strecke nach Altensteig wurde mit dem Bus zurückgelegt. Die Fahrt war sehr kurzweilig. Von der Reise hungrig, machte man erst einmal Station im 'Grünen Baum' und stärkte sich mit einem guten Essen.

Derzeit ist die Unterstadt von Altensteig eine einzige Baustelle. Um halb 2 holte die Stadtführerin die Gruppe ab, und die alte Dame, eine gebürtige Altensteigerin, machte das auch wirklich unterhaltsam und interessant. Man startete am neuen Rathaus und folgte dem Skulpturenweg eines einheimischen Künstlers. Altensteig ist eine Stadt mit rund 10000 Einwohnern, die Nagold fließt durch das Städtchen. Der Fluss war auch prägend für die Stadt, die war nämlich bekannt durch die Gerberei und Flöérei, die aber vor 100 Jahren offiziell aufgegeben wurde. An Silvester 1947 ereilte das schlimmste Hochwasser seit Menschengedenken die Stadt, Altensteig stand volle 2 Meter unter Wasser. Das Wahrzeichen der Stadt Altensteig ist ihre steil über der Nagold aufragende Altstadtsilhouette.
Beim Aufstieg kam man ganz schön ins Schnaufen. Das als Gesamtanlage unter Denkmalschutz stehende Fachwerk-Ensemble aus dem 15. bis 18. Jahrhundert fehlt in keinem Bildband Baden-Württembergs. Über den Dächern der Altstadt thront das Altensteiger Schloss. Diese einzige
komplett erhaltene mittelalterliche Burganlage des Schwarzwaldes beherbergt ein Museum mit Ausstellungen zur Stadtgeschichte und typischen Berufen des Nordschwarzwaldes. Wer IM HIMMEL heiraten möchte, kann dies tun in Altensteig, im Rundturm des Alten Schlosses.
Die Anlage der mittelalterlichen Altstadt ist noch deutlich erkennbar.
Innerhalb dieser etwa zwei Hektar großen, ummauerten Fläche drängten sich im Mittelalter circa 40 Gebäude, davon waren 10 Gastwirtschaften, mit rund 300 Einwohnern. Die Mauer bot den Bewohnern Schutz, bedeutete aber gleichzeitig Enge. Die steile Lage machte Altensteig zu einer "Stäffeles-Stadt". Die Treppen führen zum Teil sogar durch Häuser hindurch, was besonders im Brandfall so manchen Fluchtweg abgeschnitten hätte. Doch davon oder von zerstörerischen Eroberungen blieb die Stadt im Laufe ihrer Geschichte verschont.

Es reichte noch für einen gemütlichen Kaffee, und mit Einbruch der Dämmerung ging es auf den Heimweg. Die Teilnehmer waren sich einig, dass sich das frühe Aufstehen gelohnt hat.

Danke an Manfred Frei für die perfekte Organisation!

Gemeinschaft Unterlauchringen Wanderung zw. den Jahren Dez. 2019

  • Bild 1 von 8

     Foto: © VW-UL

  • Bild 2 von 8

     Foto: © VW-UL

  • Bild 3 von 8

     Foto: © VW-UL

  • Bild 4 von 8

     Foto: © VW-UL

  • Bild 5 von 8

     Foto: © VW-UL

  • Bild 6 von 8

     Foto: © VW-UL

  • Bild 7 von 8

     Foto: © VW-UL

  • Bild 8 von 8

     Foto: © VW-UL