Gemeinschaftsarbeit

Erst gemeinsam Putzen - dann gemeinsam Grillen

Die Termine zur Gemeinschaftsarbeit werden erst im Laufe des neuen Jahres festgelegt, wenn feststeht, wie es mit den Corona-Einschränkungen weitergeht.

2020 haben wir nur an wenigen Tagen Gemeinschaftsarbeit unter Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften durchgeführt. Einige Siedler haben auch Arbeiten an individuellen Terminen einzeln im Auftrag und unter Anweisung unserer Arbeitsleiterin durchgeführt. So konnten 2020 die notwendigsten Arbeiten im Rahmen der Gemeinschaftsarbeit erledigt werden.

Ausnahmsweise kann für das Jahr 2020 nicht geleistete Gemeinschaftsarbeit in 2021 nachgeholt werden.

BITTE BEACHTEN SIE DIE AUSHÄNGE IN DEN SCHAUKÄSTEN !

Herzlichen Dank allen Beteiligten und dem engagierten Einsatz unserer "Arbeitsministerin" Monika Holdack.

Wer keine Gemeinschaftarbeit leistet, ist nach wie vor zur Zahlung einer Ersatzleistung in Höhe von 45,00 Euro verpflichtet. Die fälligen Beträge werden von den Straßenvertrauensleuten kassiert.