Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum:

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlergemeinschaft Lüntenbeck

Seiteninhalt

Lüntenbeck 2015

Danke Arno Packeisen für das Video.

Norina Peinelt ist die neue Fahrradbeauftragte der Stadt
Wuppertal.


Sie selbst hat gleich zwei Fahrräder: ein normales Damenrad und ein Mountainbike. Die benutzt sie so, wie es ihr gerade passt: "Ich wechsel einfach gern mal." Damit hat Norina Peinelt auch genug praktische Erfahrungen beim Thema Radverkehr. Denn ab sofort ist sie Ansprechpartnerin nicht nur für den Radverkehr, sondern für den gesamten Bereich der Nah-Mobilität, dazu gehören neben Radlern auch Fußgänger und die Nutzer von Bus und Bahn.
Schon seit zwölf Jahren arbeitet sie in der Verkehrsplanung, saß "Tür an Tür" mit dem bisherigen Fahrradbeauftragten Rainer Widmann. "Das konnte ich schon eine Menge mitnehmen", sagt Norina Peinelt. Als größeres Projekt steht die Aktualisierung des Radverkehrskonzepts auf ihrem Plan. Der derzeit gültige stammt von 2008 - aus der Zeit vor der Nordbahntrasse. Ihr Tagesgeschäft sind die vielen kleinen Verbesserungen für Radfahrer wie die Prüfung, ob Einbahnstraßen für den Radler geöffnet werden können. Norina Peinelt ist unter Telefon 563-6602 erreichbar, per E-Mail an: nahmobil@stadt.wuppertal.de

Presse Stadt Wupprtal

© Westdeutsche Zeitung

Die Siedlung Lüntenbeck belegt den dritten Platz
beim goldenen Spaten 2015.
Teilgenommen haben sechs Siedlungen.
Gewonnen hat die Siedlung Stiller Winkel
zweite wurde die Siedlung Osterholz.

Offizielle Übergabe des Zufahrtsweges zu Schloss Lüntenbeck

Übergabe der Einbahnstraße zum Schloss

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitbewohner,

am Montag, 24.8.2015 war es soweit: Schloss Lüntenbeck bekommt eine eigene Zufahrt - vom Tunnel zum Schlosstor.

Die Straße ist bereits planungsrechtlich „entwidmet“ worden, der Durchgangsverkehr soll künftig über den Heuweg führen. Damit wird der Weg frei, entlang dieser Straße zu parken, ohne ein Knöllchen zu riskieren.
Diese Lösung ist eine Idee der Siedlergemeinschaft Lüntenbeck, der sich Oberbürgermeister Peter Jung persönlich angenommen hat.

Wir bedanken uns bei ihm und allen Beteiligten aus der Lüntenbeck, der Stadtverwaltung Wuppertal und der Bezirksvertretung Vohwinkel. Wir hoffen, dass die gefundene Lösung die Parksituation am Schloss entspannen und die freundliche Nachbarschaft mit der Siedlung Lüntenbeck erhalten wird.

Herzlich
Antonia Dinnebier

  • Bild 1 von 6

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 2 von 6

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 3 von 6

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 4 von 6

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 5 von 6

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 6 von 6

    Foto: © SGM Lüntenbeck



Registrierung am 22.03.2015

Für André von der Beeck kamen 152 Menschen in den Lüntenbeck Bürgertreff um sich registrieren zulassen.

  • Bild 1 von 5

    In der Spendenbox wurden 1026,20 Euro gesammelt.Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 2 von 5

    Das ist war unser start Team, für die Registrierung in der Lüntenbeck.Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 3 von 5

    Mit den Kuchenspenden könnten 313,69 Euro gesammelt werden.Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 4 von 5

    Auch draußen stand eine SpendenboxFoto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 5 von 5

    Foto: © SGM Lüntenbeck

Wuppertaler Oberbürgermeister in der Lüntenbeck
Westdeutsche Zeitung Lokalteil Wuppertal vom 27.01.2015
http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/1.1848649

Vandalismus in der Lüntenbeck
Es ist in den letzten Monaten zu Schmierereien an
Häuser, Garagen, Wohnmobilen gekommen.
Für sachdienliche Hinweise, die zum Ergreifen
der/des Täter/s führen,
wird eine Belohnung von 300,00 € ausgesetzt.

D

© SGM Lüntenbeck

22.01.2015
Treffen im Bürgertreff mit Herr Oberbürgermeister Jung.

Oberbürgermeister im Bürgertreff 22.01.2015

  • Bild 1 von 8

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 2 von 8

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 3 von 8

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 4 von 8

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 5 von 8

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 6 von 8

    Bei dem Gespräch mit Herrn Oberbürgermeister Jung. Wurde auch angesprochen das der Fußweg zum Bürgertreff verbreitet werden müsste, auf eine Breite von 2,50m, um eine zufahrt Richtung Bürgertreff herzustellen.Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 7 von 8

    Foto: © SGM Lüntenbeck

  • Bild 8 von 8

    Foto: © SGM Lüntenbeck

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

Verband Wohneigentum, Gemeinschaft Lüntenbeck

Zum Seitenanfang