JahreshauptversammlungMitgliederversammlung der Siedlergemeinschaft Escherlich am 28.01.2020

Ehrungen standen im Mittelpunkt

Erster Vorsitzender Jürgen Pausch konnte zur Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Escherlich vor 30 anwesenden Mitgliedern erneut eine positive Bilanz für das vergangene Jahr vorlegen. Neben stabilen Mitgliederzahlen und erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen freute sich der Vorsitzende auch über ein gutes finanzielles Ergebnis in seinem Bericht. Highlight des Jahresrückblicks in Bildern war neben dem Ringstraßenfest der zweitägige Ausflug nach Böhmen.

Einzelheiten zu den Ein- und Ausgaben erläuterte Kassier Klaus Trumpke in seinem Bericht. Die Revisoren bescheinigten ihm eine ordentliche Kassenführung und so erfolgte anschließend die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

Eine Satzungsänderung wurde ebenso einstimmig von der Versammlung akzeptiert wie die Wahl von Emil Schmid als Beisitzer der Vorstandschaft.

Erster Bürgermeister Jürgen Zinnert überbrachte die Grüße der Stadt Bad Berneck und legte den Anwesenden besonders die Aktion "Natur im Garten" ans Herz, die eine ökologische Gartenbewirtschaftung privater und öffentlicher Gärten zum Ziel hat.

Gruppenbild der Geehrten bei der Jahreshauptversammlung 2020
1. Vorsitzender Jürgen Pausch und 1. Bürgermeister der Stadt Bad Berneck, Jürgen Zinnert, mit den Geehrten: Heike Schönheiter (10 Jahre), 2. Vorsitzender Albert Bauer (Ehrennadel in Bronze), Margareta Amschler (50 jahre), stellvertretende Bezirksvorsitzende Waltraud Herdegen, Ursula Fick (50 Jahre), Werner Bauer (50 Jahre) und Elke Schlegel (10 Jahre) (von links)   © Emil Schmidt

Bei den anschließenden Ehrungen wurden zwei Mitglieder für ihre 10-jährige Treue und drei Mitlgieder für 50-jährige Treue ausgezeichnet. Die Ehrung für ebenfalls 50-jährige Vereinszugehörigkeit für Grete Schmid, die verhindert war, wird nachgeholt. Stellvertretende Bezirksvorsitzende vom Verband Wohneigentum, Waltraud Herdegen ehrte anschließend Albert Bauer für seine langjährige Tätigkeit als zweiter Vorsitzender mit dem Ehrenzeichen in Bronze.